Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Mietminderung, Fenster, Heizung, Tür und Treppenhaus inkl. Rückwirkend

19. Oktober 2015 Thema abonnieren
 Von 
kmaier504
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 12x hilfreich)
Mietminderung, Fenster, Heizung, Tür und Treppenhaus inkl. Rückwirkend

Sehr geehrte Damen und Herren,

Person A ist Mieter einer Einzimmer Mietwohnung, der Wohnraum hat zwei Heizungen eine etwas Moderne Heizung und eine Alte Heizung, die Alte Heizung funktioniert jedoch die neue Heizung Funktioniert nicht darf hier der Mieter die Miete Mindern und wenn ja in welcher Höhe darf der Mieter die Miete Mindern? Des Weiteren kommt noch dazu das im Wohnraum zwei Dicke und schwäre Fenster vorhanden sind die auch denn Lärm der Hauptstraße verringern sollen, jedoch ist ein Fester dem Anschein nach Defekt, da es Anschein nach Luftdurchlässig ist und somit die Heizkosten in die Höhe treibt, das Fenster lässt sich auch nur gekippt öffnen und man kann es nicht mehr wirklich ganz Öffnen da es sich dann extrem schwer bis gar nicht mehr schließen lässt, dabei ist natürlich der Lärm der Hauptstraße lauter als bei einem Fenster ohne Mängel, kann der Mieter auch hier die Miete kürzen und wenn ja in welcher Höhe kann er die Miete Kürzen bzw. die Gesamte Höhenminderung insgesamt? Natürlich hat der Mieter A dien Vermieter B mehrmals Telefonisch daraufhin gewissen und der Vermieter hat zugesagt das er die Mängel beheben will jedoch ist nichts passiert. Da jedoch Mieter A lieber auf der Sicheren Seite sein will so will der Mieter A denn Vermieter B schriftlich auf die Mängel noch einmal darauf hinweißen das er bitte die Mängel mit Androhung einer Mietminderung zu beheben, was für eine Fristsetzung ist hier als angemessen? Muss der Vermieter A denn Brief als Einschreiben senden oder reich es aus denn Brief normal zu senden, da Vermieter A angst hat das Vermieter B einfach Sagt er habe kein Brief oder so bekommen. Kann der Vermieter auch Rückwirkend die Miete Mindern da die Probleme schon seit einem Jahr ungefähr besteht? Kann Person A auch die Miete Mindern wenn die Wohnungstür nicht ganz dicht ist so das bei sehr starken Wind die Tür extrem laut Knallt wobei auch die Kaputten Fenster im Treppenhaus auch teilweise dafür verantwortlich sind.


-- Editier von kmaier504 am 19.10.2015 13:57

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8195 Beiträge, 3662x hilfreich)


Mündliche Vereinbarungen sind meist nicht beweisbar, also ist hier die Schriftform mit nachweisbarer Zustellung (Einschreiben), die beste Wahl.


Rückwirkend ist keine Mietminderung möglich.
ABER gibt es überhaupt Gründe für eine Mietminderung? Ich sehe die eigentlich nicht: Du hast die Wohnung angemietet, mit alten Fenstern, in einer verkehrsreichen Gegend. Wenn ein Fenster wirklich defekt ist, fordere den VM zur Reparatur auf, aber eine Mietminderung bedingt das nicht - allein die Tatsache, dass es schwergängig zu öffnen/schließen lässt ist u. U. noch nicht einmal ein Mangel, den der VM beseitigen müsste. Auch ein Heizkörper, der nicht funktioniert ist unproblematisch, wenn der Zweite ausreichend warm macht.

Vllt. suchst du dir besser was anderes....

-- Editiert von HeHe am 19.10.2015 15:32

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3595 Beiträge, 1455x hilfreich)

Sehe ich auch so. Wenn es zwei Heizungen gibt, und eine davon geht und die Wohnung wird ausreichend warm, sehe ich keinen Grund zur Mietminderung.
Ebenso beim Fenster: Laute Hauptstraße, "dicke schwere Fenster" sind der angemietete Zustand. Und auch nicht jede Zugigkeit rechtfertigt eine Mietminderung. Zum einen gibt es die Möglichkeit, dass eine Zwangsentlüftung existiert, zum anderen hängt es davon ab, ob Alt- oder Neubau und bei älteren Bauten haben mehrere Gerichte entschieden, dass man da mit einer gewissen Zugigkeit leben muß. Höchstens die Schwergängigkeit müßte evtl. repariert werden, aber ob die eine Minderung rechtfertigt, wage ich zu bezweifeln.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cauchy
Status:
Richter
(8899 Beiträge, 4203x hilfreich)

Zitat (von kmaier504):
Person A ist Mieter einer Einzimmer Mietwohnung, der Wohnraum hat zwei Heizungen eine etwas Moderne Heizung und eine Alte Heizung, die Alte Heizung funktioniert jedoch die neue Heizung Funktioniert nicht darf hier der Mieter die Miete mindern (Mietminderung bei Mängeln der Mietsache ) und wenn ja in welcher Höhe darf der Mieter die Miete Mindern?

Wenn bei Anmietung 2 Heizungen da waren und der Vermieter nichts besonderes dazu gesagt hat, dann müssen meiner Meinung nach auch beide funktionieren. Der vertragsgemäße Zustand ist dann "2 funktionierende Heizungen". Wenn die eine Heizung schon bei Wohnungsübergabe defekt war, dann ist eine Mietminderung deswegen aber vermutlich ausgeschlossen. Ein Recht auf Beseitigung des Mangels wäre aber möglicherweise dennoch gegeben.

Der Rest des Beitrages ist für mich unlesbar. Absätze und Satzzeichen würden die Lesbarkeit deutlich erhöhen...

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8195 Beiträge, 3662x hilfreich)

Zitat:

Wenn bei Anmietung 2 Heizungen da waren und der Vermieter nichts besonderes dazu gesagt hat, dann müssen meiner Meinung nach auch beide funktionieren. Der vertragsgemäße Zustand ist dann "2 funktionierende Heizungen".


Das ist nicht richtig: Wenn die Wohnung mit einem HK ausreichend beheizt werden kann, dann ist das völlig ausreichend.
Zitat:

Wenn die eine Heizung schon bei Wohnungsübergabe defekt war, dann ist eine Mietminderung deswegen aber vermutlich ausgeschlossen. Ein Recht auf Beseitigung des Mangels wäre aber möglicherweise dennoch gegeben.


.....nicht, wenn die Wärme des einen HK ausreicht. Es handelt sich um eine 1-Zimmer- Wohnung und der TE schreibt nichts davon, dass er frieren muss.

@kmaier: Wie sieht das bei dir aus? Wieviel °C erreichst du im Wohnraum?


-- Editiert von HeHe am 20.10.2015 08:00

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
cauchy
Status:
Richter
(8899 Beiträge, 4203x hilfreich)

Zitat (von HeHe):
Wenn die Wohnung mit einem HK ausreichend beheizt werden kann, dann ist das völlig ausreichend.

Es gibt den vertragsgemäßen Zustand bei Anmietung und der umfasst nicht nur, ob die Wohnung warm wird. Der umfasst auch, wie schnell die Wohnung warm wird, wo die Wohnung warm wird und insbesondere welche Heizkosten dabei entstehen. Er kann sogar die Ausfallwahrscheinlichkeit der Wärmeversorgung umfassen. Wenn sich alle diese Faktoren durch den Ausfall der zweiten Heizung nicht ändern, dann wäre der vertragsgemäße Zustand trotz Ausfall noch erfüllt. Andernfalls wäre er eben nicht erfüllt und der Mieter kann die Wiederherstellung des vertragsgemäßen Zustandes verlangen.

Vielleicht entstehen die unterschiedlichen Meinungen durch unterschiedliche Interpretationen des Sachverhaltes. Von daher eine Nachfrage: Handelt es sich um 2 Heizkörper, die an ein und derselben Zentralheizung hängen, oder handelt es sich um verschiedene Heizquellen (z.B. zwei Elektroheizungen mit unterschiedlichem Wirkungsgrad)?

-- Editiert von cauchy am 20.10.2015 09:54

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Lolle
Status:
Bachelor
(3432 Beiträge, 1926x hilfreich)

Eine Mietminderungsrecht ist immer nur bei einer mehr als unerheblichen Gebrauchsminderung gegeben.
M.E. liegt das nur dann vor, wenn die Wohnung, dadurch dass nur 1 von 2 Heizkörpern funktioniert, nicht mehr ausreichend warm wird. Eine erhebliche Gebrauchsminderung alleine durch langsameres Warmwerden kann ich mir kaum vorstellen - ggf. müssten da weitere Sachumstände hinzukommen.

Aber der TE möchte ja richtigerweise viel lieber die Mängel abgestellt haben.
Ein viel zielführenderes Instrument (statt einer Mietminderung) ist da doch die Fristsetzung sowie im Falle des Verzugs eine Ablehnungsandrohung mit Ankündigung einer ersatzweisen Selbstausführung unter Kostenersatz.
siehe z.B. hier unter Ersatzvornahme:
http://www.bmgev.de/mietrecht/tipps-a-z/artikel/maengelbeseitigung.html

Wahrscheinlich hängt beim Heizkörper einfach nur der Stift innen im Thermostatventil und es müssten die Fenster einfach nur einmal nachjustiert werden - beides sollte ein Handwerker in wenigen Minuten erledigt haben.

Signatur:

Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen - D Hildebrand

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.712 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen