Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.525
Registrierte
Nutzer

Mietminderung bei defekter Heizung

26. März 2018 Thema abonnieren
 Von 
willi 2013
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Mietminderung bei defekter Heizung

Hallo,

mein Problem ist folgendes:

Ich habe meinen Hausverwalter im Feb. 2018 aufgefordert die Heizung in unserer Wohnung bis zum 28.02.2018 instand zusetzen. Sie funktionierte nur noch mangelhaft, max. 16 Grad in der gesamten Wohnung. Ich informierte die Hausverwaltung darüber, dass ich andernfalls die Kaltmiete um 15 % kürzen würde zum 01.03.2018. Die Heizung wurde dann am 01. März repariert. So weit so gut. Jetzt verlangt meine Hausverwaltung den Betrag den ich gekürzt hatte zurück mit der Begründung das die Reparatur ja am 28.02.2018 erfolgte. Die Reparatur erfolgte aber wirklich erst am 01.03.2018. Was kann ich jetzt tun?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cauchy
Status:
Richter
(8922 Beiträge, 4212x hilfreich)

Eine Mietminderung entsteht aus dem Gesetz (§ 536 BGB ) für jeden Tag (also taggenau), andem ein nicht unerheblicher Mangel vorlag. Ausnahme wäre nach § 536c BGB nur, wenn der Vermieter mangels Kenntnis den Mangel nicht beheben konnte.

Wenn du unverzüglich nach Eintritt des Mangels den Vermieter informiert hast, dann ist eine Mietminderung ab Beginn des Mangels bis zu dessen Behebung möglich. Hast du den Mangel erst später gemeldet (z.B. weil der Zustand schleichend schlechter wurde), dann wirds knifflig. Die Frage wäre dann, ob bei früherer Meldung der Vermieter den Mangel hätte vermeiden können.

Von daher die Rückfrage: Ab wann trat der Mangel auf, wann wurde er gemeldet und was war letztlich die Ursache des Mangels?

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
willi 2013
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo cauchy,

der Mangel wurde von mir am 20.02.2018 per Mail angezeigt. In dieser Mail setzte ich eine Frist bis zum 28.02.2018.Bei Nichtbehebung des Mangel kündigte ich eine Mitminderung zum 01.03.2018 an. Die Ursache des Mangels kenne ich nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cauchy
Status:
Richter
(8922 Beiträge, 4212x hilfreich)

Zitat (von willi 2013):
der Mangel wurde von mir am 20.02.2018 per Mail angezeigt.
Und wann ist der Mangel aufgetreten? Eine Mietminderung wird taggenau berechnet.

Nehmen wir an, der Mangel trat am 20.2. auf und wurde sofort gemeldet. Nehmen wir weiter an, die Mietminderung beträgt 15% (das möchte ich nicht bewerten, da mir das zu knifflig ist). Dann wären das vom 20.2. - 1.3. 9 Tage im Februar und maximal einer im März. Macht eine Minderung der Bruttomiete von (9/28+1/31)*15/100 . Wenn ich mich nicht verrechnet habe, sind das etwa 5% einer Bruttomiete. Ob sich dafür der Aufwand lohnt ...

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.369 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.771 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen