Mietminderung bei feuchter Wohnung!

25. November 2006 Thema abonnieren
 Von 
grübeline
Status:
Schüler
(187 Beiträge, 76x hilfreich)
Mietminderung bei feuchter Wohnung!

Hallo,

kann ich rückwirkend Mietminderung geltend machen für Wohnraum wo während der Renovierungsarbeiten Feuchtigkeit festgestellt wurde???
Hausverwalter wurde umgehend noch am selben Tag darüber telefonisch informiert und war am nächsten Tag da um sich über diesen Mangel zu informieren!

Wäre um Hilfestellung dankbar.

Liebe Grüße grübeline

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Was weiss ich?
Status:
Student
(2270 Beiträge, 786x hilfreich)

Nein, das wirst du nicht können.
Mietminderung kann nur dann gelten gemacht werden, wenn in der gemieteten Sache ein Mangel auftritt und du den Vermieter zwecks Abstellen dieses Mangels informierst. Sollte der Vermieter diesen Mangel nicht beseitigen, dann ist eine Mietminderung möglich.

So wie ich das hier sehe, hat sich der Vermieter aber unverzüglich darum gekümmert, als der Schaden sichtbar wurde.

-----------------
"Wissen ist Macht! Wir wissen nichts. Macht nichts!"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
grübeline
Status:
Schüler
(187 Beiträge, 76x hilfreich)

Hallo,

seit dem 10.10.06 bzw.11.10.06 ist der VM darüber informiert.
Seitdem leben wir auf einen groben Estrich. Wohn und Lebensqualität sind stakr eingeschränkt,vorallem die Kinder leiden darunter.Estrich in Wohn und Esszimmer feucht.Sowie angrenzende Wände.
Am 29.11.06 kommt ein Bauunternehmer der sich die Wohnung ansehen will. Wann was gemacht wird und in welchem Umfang ist mir noch nicht bekannt.
Seitdem ist eine eingeschränkte nutzung dieser Räume gegeben. Abgesehen davon,sind ihm bauliche Mängel schon seit mehreren Jahren bekannt.

Die Renovierungsarbeiten wurden eingestellt,Möbel und Teppiche zwischen gelagert.

Was kann ich da geltend machen?

Liebe Grüße grübeline :(

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Was weiss ich?
Status:
Student
(2270 Beiträge, 786x hilfreich)

Ach so, dann hatte ich das erst falsch verstanden. Du schreibst jetzt dem Vermieter: Ihnen sind die Schäden (benennen) seit dem Tag XY bekannt und seither hat sich noch nichts getan. Daher wird die Tauglichkeit der Mietsache zum bestimmungsgemäßen Gebrauch aufgehoben.
Ich bin daher berechtigt den Mietzins zu mindern. Ich halte eine Minderung von 20 % bis zur Behebung des Mangels für angemessen. Sie erhalten daher nur noch monatlich den Kaltmietzins in Höhe von ABC Euro zzgl. Betriebskosten-Vorauszahlung.



-----------------
"Wissen ist Macht! Wir wissen nichts. Macht nichts!"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
grübeline
Status:
Schüler
(187 Beiträge, 76x hilfreich)

Der VM weiß darüber schon bescheid.
Wir haben ja noch mehr Mängel ihm mitgeteilt.
Beide Balkone sollen müssen schnellst möglich ja saniert werden. Weil die ja die Feuchtigkeit ins innere Der Wohnung weiterleiten.
In der Küche ist der Estrich ebenfalls feucht.In Kinderzimmer und Wohnzimmer zieht es an den Fußleisten(Außenwand) in Bodennähe entlang.Das merkt man auch. Man bekommt immer kalte Füße .
Abgesehen von dem ganzen Dreck , der durch die Wohnung getragen wird durch den Abrieb des Bodens.
Der neu verlegte Teppichboden in drei Räumen wird dadurch ebenfalls in mitleidenschaft gezogen.

Also,kann ich die Miete für Oktober auch noch nachträglich mindern!? Habe ich das so richtig verstanden!?

Liebe Grüße grübeline

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Was weiss ich?
Status:
Student
(2270 Beiträge, 786x hilfreich)

Eigentlich nicht, weil man immer erst eine Fristsetzung zur Behebung der Schäden mit Androhung von Mietminderung machen muss.
Aber probier es doch einfach aus. Leg das ersparte Geld aber zurück, falls es doch noch zu Schwierigkeiten :zoff: kommen sollte.
Hoffe, dass ihr bald wieder eine bewohnbare Wohnung habt!

-----------------
"Wissen ist Macht! Wir wissen nichts. Macht nichts!"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.442 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.373 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen