Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.367
Registrierte
Nutzer

Mietminderung schriftlich beim Vermieter gelten gemacht, aber Vermieter ignoriert diese

5. Mai 2019 Thema abonnieren
 Von 
Ratlos88123
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mietminderung schriftlich beim Vermieter gelten gemacht, aber Vermieter ignoriert diese

Hallo,

wie sollte sich ein Mieter verhalten, der eine Mietminderung gelten gemacht hat, weil ein Mietmangel seit 1,5 Jahren besteht. Dieser wurde sofort bei Eintritt schriftlich angezeigt und auch mehrmals angemahnt. Anfangs schickte Vermieter Handwerker vorbei, aber der Mangel wurde nie beseitigt. Scheinbar ein unlösbares Problem für einen Handwerker.

Anzeige, dass Miete nur noch unter Vorbehalt (nach 11 Monaten) wurde ebenfalls angezeigt (erneut wurde Handwerker vorbei schickt, ebenfalls ohne Beseitigung des Mangels) und nun wurde die Mietminderung schriftlich dem Vermieter vorgelegt. Diese wurde vom Vermieter ignoriert.

Leider ist vertraglich ein Lastschriftverfahren vereinbart, so dass der Mieter nicht einfach die Miete einbehalten kann.

Gleichzeit verlangt der Vermieter nun eine Zustimmung zu einer Mieterhöhung. Diese will der Mieter erst einmal nicht unterschreiben also zustimmen.

Wie sollte sich ein Mieter hier nun richtigerweise verhalten?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11824 Beiträge, 3164x hilfreich)

In solch einem Fall kann die Lastschrifterlaubnis zurück gezogen werden. Ich allerdings würde bei Mietminderung immer erst mit einem Anwalt reden, sowas kann schnell nach hinten losgehen.

Um welchen Mangel handelt es sich?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11824 Beiträge, 3164x hilfreich)

Zitat (von Ratlos88123):
Gleichzeit verlangt der Vermieter nun eine Zustimmung zu einer Mieterhöhung. Diese will der Mieter erst einmal nicht unterschreiben also zustimmen.


Mangel und Mieterhöhungsverlangen sind zwei verschiedene Geschichten ... nochmals ... fragen Sie am Besten einen Anwalt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.320 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.742 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen