Mietvertrag inkl. Hausmeisterkosten in Nebenkosten

5. Juli 2010 Thema abonnieren
 Von 
batavusfahrer1
Status:
Beginner
(87 Beiträge, 9x hilfreich)
Mietvertrag inkl. Hausmeisterkosten in Nebenkosten

Hallo.

Wir haben einen Mietvertrag 2005 unterzeichnet, wo u.a die Nebenkosten aufgeschlüsselt sind ( bzw die angekreuzt, die enthalten sind )

Dort steht u.a. "Kosten für den Hauswart".....

Die Nebenkosten belaufen sich monatlich inkl. Garage auf 150 Euro.

Am Ende des Jahres bekamen wir die Nebenkostenabrechnungen, wo nochmal zusätzlich 12 x 23 Euro Hausmeister berechnet wurden. Unsere Nachzahlung lag jahrelang immer um die 300 Euro ( 276 Euro plus Mehrkosten Heizung etc )

Ist das normal, dass man doppelt zahlen muß? Es ist ein 6 Parteien Haus, eine Partei stellt den Hausmeister.

Was meint Ihr?

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



19 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
dem User always known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1906 Beiträge, 356x hilfreich)

quote:
bekamen wir die Nebenkostenabrechnungen

Was stand denn da alles drin ?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
batavusfahrer1
Status:
Beginner
(87 Beiträge, 9x hilfreich)

witzigerweise jedes Jahr andere Positionen...

mal neun Positionen, mal 13.....

in der von 2009

-Beleuchtung Gemeinschaft 29,79/ anteilige Verteilung
-Müllabfuhr 119,27 / Festbetrag
-Straßenreinigung 3,66 / anteilige Verteilung
-Breitbandkabel 169,88 / pro Wohnung
-Versicherungen 144,75/ pro Wohnung
-sonstige Betriebskosten 22,82 / anteilige Verteilung
-Wasser- und Heizkosten 1084,69/ externe Abr./ Festbetrag
-Grundsteuer 237,12 / Festbetrag
-Hausreinigung 30,81 / anteilige Verteilung

bis hierhin wurde es von der WEG Verwalterin geschrieben und vom Besitzer handschriftlich + 12 x 23 Euro Hausmeister= 276 Euro...

für 2008 wurde das berechnet ( in 2009 )
-Beleuchtung Gemeinschaft 28,88
-Müllabfuhr 129,08
-Straßenreinigung 8,80
-Breitbandkabel 115,49
-sonst Betriebskosten 56,41
-Wasser und Heizkosten 1074,80
-Grundsteuer 237,12
-Beleuchtung Garagenhof 7,39
- sonst Betriebskosten 1,16
- Hausreinigung 30,81
- Hausmeister 12 x 23 Euro

in 2008 wurde uns für 2007 das berechnet

Beleuchtung Gem. 21,83
Müllabfuhr 119,27
Straßenr. 9,87
Breitbandkabel 115,49
Versicherung 131,71
sonst Betriebskosten 28,96
Wasser Heizkosten 839,44
Hausreinigung 23,11
Grundsteuer 237,12
Beleucht Garagenhof 8,89
sonst Betriebskosten 5,19
Hausmeister 4 x 22 + 8 x 23 Euro= 272 Euro

Die neueste Abrechnung ist von der WEG Verwalterin erstellt worden, sie wusste nichts von einem Hausmeister, da dieser nicht angemeldet arbeitet und die Kosten schwarz beglichen werden.

Was tun?

-- Editiert am 05.07.2010 19:28

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12312.07.2010 09:59:32
Status:
Praktikant
(550 Beiträge, 171x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
batavusfahrer1
Status:
Beginner
(87 Beiträge, 9x hilfreich)

nur fraglich, wieso die Kosten denn nicht in der monatlichen Vorrauszahlung inkludiert ist und immer am Jahresende berechnet wird...die Hausverwaltung kennt diese Position nicht.


Ich gehe doch davon aus, dass die Nebenkosten INKLUSIVE den Hausmeisterkosten sind. Wenn am Jahresende dann mehr berechnet wird ( jedes Jahr genau die ausgewiesenen 270-280 Euro )

-- Editiert am 05.07.2010 19:43

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
batavusfahrer1
Status:
Beginner
(87 Beiträge, 9x hilfreich)

quote:
Es spielt doch keine Rolle, was im Mietvertrag bei Abschluss genannt wurde.


Wozu schließt man einen Mietvertrag ab, wenn die Zahlen darin nicht realistisch sind und man jedes Jahr 300 Euro nachzahlen muß?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12312.07.2010 09:59:32
Status:
Praktikant
(550 Beiträge, 171x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort


#8
 Von 
guest-12312.07.2010 09:59:32
Status:
Praktikant
(550 Beiträge, 171x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
batavusfahrer1
Status:
Beginner
(87 Beiträge, 9x hilfreich)

Vor mir hat eine 2 Personen Familie in der Wohnung gewohnt und entsprechend die 150 Euro auch im Wohnraummietvertrag fixiert. Strom wird separat an die Stadt gezahlt. In diesen Nebenkosten ist der Hauswart inkludiert. Wie soll man sonst eine Wohnung kalkulieren, ob man diese sich leisten kann? Der Vormieter hat dieselben Summen gezahlt..

Im Mietvertrag steht doch Nebenkosten 150 Euro und was enthalten ist lt. Mietvertrag:

-die offentlichen Lasten ( Grundsteuer )
-die Kosten der Wasserversorgung
-die Kosten der Entwässerung
-die Kosten des Betriebes der zentralen Heizungsanlage
-die Kosten der zentralen Warmwasserversorgung
-die Kosten der Straßenreinigung und Müllabfuhr
-die Kosten der Hausreinigung und Ungezieferbekämpfung
-die Kosten der Gartenpflege
-die Kosten der Beleuchtung ( Gemeinschaft plus Garagenhof )
-die Kosten der Schornsteinreinigung
-die Kosten der Sach-Haftpflichtversicherung
-die Kosten für den Hauswart
-die Kosten der Gemeinschaftsantennenanlage
Die Nebenkosten betragen monatlich 150 Euro steht handschriftlich darunter
Darunter der Passus:
Für die vorstehend bezeichneten Betriebskosten haben die Parteien gemäß § 4 ziff 1 c eine monatliche Vorauszahlung mit jährlicher Abrechnung vereinbart.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
batavusfahrer1
Status:
Beginner
(87 Beiträge, 9x hilfreich)

letztenlich heißt es, dass man die Nebenkosten im Mietvertrag auf sagen wir mal 50 Euro festlegt und dann nach 1 Jahr 12 x 100 Euro einfach nachberechnet...

So bekommt man auch Mieter, wenn man mit unrealistischen Abschlagszahlungen lockt, oder?

----so verstehe ich das jedenfalls.---

-----------------
""
Link

habe weder eine Rechnung, noch eine Aufschlüsselung erhalten. Der Hausmeister ist garnicht gemeldet..kein Minijob etc


-- Editiert am 05.07.2010 20:29

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest-12312.07.2010 09:59:32
Status:
Praktikant
(550 Beiträge, 171x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
batavusfahrer1
Status:
Beginner
(87 Beiträge, 9x hilfreich)

und das ist statthaft?

Habe dem VM nun geschrieben, dass er die Kosten für den Hauswart bitte aufschlüsseln soll und den Arbeitsvertrag des Hausmeisters, einschl. Anmeldung bei der BG und der Bundesknappschaft zur Einsicht vorlegen sollte...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47826 Beiträge, 16891x hilfreich)

Das ist ein völlig korrektes Vorgehen von Dir, wobei der Vermieter nicht verpflichtet ist, Dir die Unterlagen zuzuschicken. Vielmehr kann er verlangen, dass Du zur Einsichtnahme zu ihm kommst.

Ich halte es übrigens für sehr ungewöhnlich, dass die Hausmeisterkosten nicht über die Hausverwaltung abgerechnet werden. Da hätte ich auch den Verdacht, dass tatsächlich gar keine Hausmeisterkosten angefallen sind.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
batavusfahrer1
Status:
Beginner
(87 Beiträge, 9x hilfreich)

doch die sind zumindest vom VM an den Hausmeister überwiesen worden ( habe eine Kopie vom Kontoauszug vorliegen ), aber ich weiß ( von der Hausverwaltung ) dass der Hausmeister nicht angemeldet ist und das Geld am Fiskus vorbei einstreicht, ohne Anmeldung etc.

Habe die Hausverwaltung gefragt, wieso die den Hausmeister nicht im Computerausdruck direkt integrieren....und sie sagte dass die Hausgemeinschaft wohl den Hausmeister "so" bezahlt, weil es sonst noch teurer werden würde und er deshalb offiziell nicht "da" ist...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort


#16
 Von 
dem User always known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1906 Beiträge, 356x hilfreich)

quote:
einschl. Anmeldung bei der BG und der Bundesknappschaft

Solange dafür keine Kosten in die Abrechnung einfliessen, hast Du darauf keinen Anspruch.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
guest-12312.07.2010 09:59:32
Status:
Praktikant
(550 Beiträge, 171x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
guest-12312.07.2010 09:59:32
Status:
Praktikant
(550 Beiträge, 171x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
batavusfahrer1
Status:
Beginner
(87 Beiträge, 9x hilfreich)

Vielleicht ist ja das Problem, dass ich bein Zoll arbeite und jeden Tag damit umgehe....von daher werde ich privat so ein Vorgehen ebenfalls nicht dulden und unterstützen. Leider habe ich ich dies schon 4 Jahre getan..dreist genug, wo er doch meinen Firmenwagen kennt...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.371 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.262 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen