Mietvertrag zum 01.02.08 Haus wird nicht fertig, und nun?

14. Januar 2008 Thema abonnieren
 Von 
feevombodensee
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mietvertrag zum 01.02.08 Haus wird nicht fertig, und nun?

Hallo liebe Forengemeinde,

wir haben zum 01.02.08 ein Haus am Bodensee gemietet, der Mietvertrag wurde bereits im Oktober 07 abgeschlossen.Damals befand sich das Haus innen noch im Rohbau.
Wir sind dann mitte Dezember schon an hierher gezogen in ein Ferienhaus damit die Kinder gleich nach den Ferien in die neue Schule können, unsere Möbel haben wir solange eingelagert.
Das Ferienhaus ist superwinzig und 5 Personen mit Hund kommen sich da ganz schön ins Gehege.Wir dachten aber bis 01.02 halten wir das durch und dann haben wir ja wieder massig Platz.
Heute war ich dann mal im neuen Haus um zu schauen was die Handwerker da so machen, die machten mir auf Februar keine Hoffnung, es sind noch keine Fliesen bzw. Laminat verlegt (Estrich sei noch zu feucht), die Türen und Türrahmen kommen frühestens Mitte Februar.Carport und Garten werden im April-Mai fertig( ist ja nicht ganz so schlimm).
In dem Ferienhaus könnten wir schon noch 4-5 Wochen länger bleiben , auch die Möbel können wir diese Zeit noch einlagern, dies ist aber alles mit Kosten verbunden.Bisher haben wir unsere Vermieter noch nicht gefragt wie das laufen soll da wir ja einen gültigen Mietvertrag ab 01.02 haben. Es sind sehr sehr nette Vermieter und wir wollten das diplomatiisch angehen, ohne das das gute Verhältnis getrübt wird, wissen aber nicht wie.
Vielleicht habt Ihr einen guten Rat für uns.
Dann noch zu Garten und Carport, beides steht mit im Mietvertrag kann aber vor März-April nicht genutzt werden, müssen wir da die volle Miete bezahlen?
FeevomBodensee

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 2038x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4228 Beiträge, 1187x hilfreich)

So Handwerker machen manchmal eh recht negative Äußerungen, weil sie sich nur ungern festlegen wollen.. Würde mich mal bei den Vermieterin freundlich melden und auf doof nachfragen, ob es bis zum 01.02. klappt, ihr euch freut, etc.

Dann mal schauen wie sie reagieren bzw. was sie sagen. Ich gehe davon aus, dass sie Druck machen werden, da sie ja das Haus vermietet haben wollen. Solange ihr nicht einziehen könnt muss auch keine Miete gezahlt werden.

Sollte das Haus aber pünktlich fertig werden, dann ist auch die volle Miete zu zahlen, und ich würde wegen Garten nicht zicken, wenn es eh nicht so wichtig ist und er halt einen Monat zu nutzen ist. Bei dem Wetter eben eh wurscht, oder? ;)

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47181 Beiträge, 16718x hilfreich)

Wenn Ihr am 01.02. nicht einziehen könnt, weil dann könnt Ihr im Prinzip fristlos kündigen. Ich lese aber heraus, dass Ihr das gar nicht wollt.

Die Miete muss dann natürlich erst ab Einzug bezahlt werden. Wenn z.B. das Carport oder der Garten dann noch nicht fertig sind, berechtigt das zu einer Mietminderung.

Darüber hinaus könnt Ihr auch noch Schadenersatzansprüche geltend machen. Als Schadenersatz gelten alle Kosten, die Ihr zusätzlich habt, wenn Ihr nicht wie vereinbart zum 01.02. einziehen könnt.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Chylla
Status:
Student
(2107 Beiträge, 626x hilfreich)

Theoretisch könnt ihr auch damit drohen, in eine größere und teuerere FEWO zu ziehen, die dem Angemieteten eher entspricht. Dies hätte auch der Vermieter zu zahlen.

Nur aus meiner Bauzeit kann ich sagen, ein Glück, dass das Haus nur einen Monat Verspätung hat. Mein OKAL Haus hatte 5 Monate Verspätung, und die Klausel im Vertrag war so schwammig, dass ich die nicht zu fassen bekommen hätte.

-----------------
"Chylla"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.308 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen