Mietwohnung Kündigen

1. Mai 2008 Thema abonnieren
 Von 
alschandor
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 0x hilfreich)
Mietwohnung Kündigen

Hallo,

eine bekannte hat sich von Ihren Freund getrennt beide stehen im mietvertrag und die kündigungsfrist ist 3 monate.
so da sich die beiden aber getrennt haben und er sie nicht aus dem vertrag nimmt möchte sie gerne kündigen aber keine 3 monate warten. gibt es eine möglichkeit eine sonderkündigung durch trennung ?

gibt es da irgendwas oder ist man da auf die gutmütigkeit des vermieters angewisen ?

die waren 7 jahre zusammen also schon recht lange.

wäre gut wenn es da was gibt.

danke für eure hilfe wäre schön wenn es was gibt das sie zum monatsende die wohnung kündigen können.


danle
mfg
alex

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



27 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44604 Beiträge, 15886x hilfreich)

Da gibt es nichts.

Außerdem kann die Kündigung sowieso nur gemeinsam erfolgen. Sie alleine kann überhaupt nicht kündigen, auch nicht mit einer Frist von 3 Monaten.

Man ist da auf die Gutmütigkeit des Vermieters angewiesen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
alschandor
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 0x hilfreich)

okay das ist natürlich blöd.

dann muss sie eine kündigung aufsetzen und auf die vernunft des vermieters hoffen das er sagt okay geht raus.

am besten ist wenn man vielleicht anbiete die wohnung im internet zu inserieren sodas er keinen mietausfall hinnehmen muss.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 1982x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 530x hilfreich)

und er sie nicht aus dem vertrag nimmt

Wer ist denn hier 'er' ?

Mit der Gutmütigkeit des Vermieters ist es nicht getan, beide Mieter müssen kündigen.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
alschandor
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 0x hilfreich)

also er will sie nicht aus dem Vertrag nehmen aber er muss ja unterschreiben wenn sie die wohnung kündigt.

wenn ich das richtig verstanden habe müssen bei der kndigung beide unterschriften drauf sein das es rechtskräftig ist.

wie sieht es aus wenn man einen nachmieter findet ? kann man dann vorher aus dem mietvertrag raus oder kann der vermieter sagen den möchte ich nicht ?

danke für eure tips

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7261 Beiträge, 1590x hilfreich)

Nein,
er muss keinen Nachmieter akzeptieren.
Er KANN, muss aber nicht.

Warum sollte er denn auf das -Risiko- eingehen, nur noch einen haftenden Vertragspartner zu haben ?

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
alschandor
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 0x hilfreich)

ja gut aber wenn jetzt er nicht unterschreibt und nur sie kündit ist das dann nicht rechtskräftig ?

sie haben sich getrennt und nun ist jeder für sich wenn er das nicht macht dann kündit sie einfach.

warum geht das nicht ?

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 530x hilfreich)

Weil es ein gemeinsamer Vertrag ist.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 1982x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
alschandor
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 0x hilfreich)

ja aber okay es stehen beide mit drin aber was wäre theoretisch wenn er sagt ne unterschreibe ich nicht ?

dann müssten sie einfach damit leben ?

das kann doch auch nicht sein oder klar theoretisch ist das ein gemainsamer vertrag aber wenn man sich nicht mehr versteht dann ist so ein gemainsamer vertrag auch nicht mehr so gültig oder schwer zu realisieren.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 1982x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 530x hilfreich)

dann müssten sie einfach damit leben ?

Nein, dann muß sie ihn verklagen.

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
alschandor
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 0x hilfreich)

also sorry der ex freund will nicht unterschreiben und wohnt theoretisch noch da.
also er wohnt eigentlich momentan bei seiner mutter kommt nur hin und wieder vorbei macht stress.

will aber erstens nicht unterschreiben oder sie aus dem vertrag nehmen.

er will sie einfach ärgern.
deswegen gibt es ja so viele probleme.

wenn sie ihn verklagt dauert es doch ewig und es zieht sich extrem in die länge die sache oder ?

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 530x hilfreich)

Geht aber nicht anders.

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 1982x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
alschandor
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 0x hilfreich)

also sie zahlen beide die miete also teilen die miete sozusagen das ist okay aber er würde das auch lange mitmachen weil er denkt sie kommt wieder zurück.

nur sie will ausziehen defenetiv und jetzt sind halt viele hindernisse gerade mit der wohnung.

schade das es da keinen einfachen weg gibt.


aber ich glaueb ich rufe mal den vermieter an und gebe mich als der bruder aus und rede mit ihm um die sache zu klären denke er wird da schon entgegen kommen.

danke für die vielen antworten

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 530x hilfreich)

denke er wird da schon entgegen kommen

Nur, wenn er total bescheuert ist.

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
alschandor
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 0x hilfreich)

wie nur wenn er total bescheuert ist ?

danke was soll denn das hier ? kannst du mal bitte normal mit mir reden.

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 530x hilfreich)

kannst du mal bitte normal mit mir reden.

Das habe ich doch. Der Vermieter wird, wenn er nicht total bescheuert ist, sich da raushalten.

Seltsam, daß Du etwas anderes von ihm erwartest.

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
alschandor
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 0x hilfreich)

werden wir sehen was er macht.

ich denke mal wenn ich ihn anbiete einen nachmitter bis zum 30.5 zu finden dann wird er uns da entgegen kommen.

ich werde dir sagen was dabei raus gekommen ist.

okay ?

danke trotzdem für die antworten

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 530x hilfreich)

wenn ich ihn anbiete einen nachmitter bis zum 30.5 zu finden

Solange die Wohnung nicht von beiden Mietern gekündigt wurde, kann der Vermieter sie nicht an einen Nachmieter vermieten.

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
alschandor
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 0x hilfreich)

ich werde ihn anrufen ihn persönlich die sache schildern und wenn er ja sagt die wohnung kündigen und einen nachmieter suchen.

und bitte lass es komentare zu schreiben irgendwie finde ich deine nicht recht produktiv. danke

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 1982x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
alschandor
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 0x hilfreich)

das habe ich ja auch verstanden und das weiß ich auch.

das ist ein riesen problem ich weiß es deswegen wende ich mich ja auch hierher und danke auf jeden fall für die antworten.

ich finde es auch sehr schön das ihr so zahlreich genatwortet habt.

aber nur einfach einen satz zu schreiben und das nicht zu erklären so wie du es machst finde ich nicht wirklich schön.

danke wir werden es versuchen die soche so gut wie möglich zu klären.

danke schön

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
KleinerJurist
Status:
Lehrling
(1398 Beiträge, 257x hilfreich)

Na dann viel Spaß!

Gemeinsame Mietverträge gehen oft nach hinten los. Wenn sich der zweite Mieter quer stellt, hat man ein großes Problem.

Theoretisch kann der VM sogar von jedem der Mieter die volle Miete fordern, wenn der andere ausfällt.

Versuchen Sie die Situation zu klären, aber nicht nach dem Motto "ich geb mich mal als der Bruder aus..." :rock:

0x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4228 Beiträge, 1175x hilfreich)

Ideal wäre es in diesem Fall, wenn keiner dieser Leute (Mieter und VM) Ahnung hat wie das rechtlich geregelt ist. Ich denke, DANN könnte der TE damit durchaus Erfolg haben :grins:

Es wäre wohl besser, wenn man dem Ex-Freund in einem ruhigen Gespräch mitteilt, dass er bitte mit kündigen soll... Wenn er das nicht tut, muss die Zustimmung eingeklagt werden, und damit hat die Ex-Freundin Erfolg. Es dauert halt etwas länger, als wenn er gleich unterschreibt, aber tut er das nicht, dann wird es für ihn ziemlich teuer, weil er die Kosten für den Akt bezahlen darf. Vielleicht wird dies ihn dazu bewegen, gleich zu unterschreiben....;)

Wenn der Ex-Freund meint, seine Ex doch noch zurück gewinnen zu können, dann hat er den falschen Weg eingeschlagen, denn sie wird wegen seinem Verhalten noch wütender auf ihn und immer weniger das Bedürfnis haben, zu ihm zurück zu kehren. Das sollte ihm vielleicht auch mal bei diesem Gespräch gesagt werden ;)

0x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
guest-12327.11.2017 09:42:06
Status:
Schüler
(479 Beiträge, 61x hilfreich)

tja zahlt der ex denn noch miete? Wenn nicht, dann stelle doch deine Zahlung auch ein und bitte den vermieter euch fristlos zu kündigen. Erkläre ihm die Stuation und dass es Nachmieter bereits vorhanden sind - dann spielt vielleicht der Vermieter mit und du bist schneller raus als deinem ex lieb ist und die neuen Mieter können problemlos einziehen. Vorausgesetzt es gibt schon Nachmieter, die die wohnung so nehmen wie sie ist und nicht gleich nörgeln VM muss hier und da was tun und vor allem auch zahlungsfähig sein.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.049 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.624 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen