Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Mündlicher Vertrag - Vermieter verstorben - Frist?

29. März 2010 Thema abonnieren
 Von 
hoffnungstraeger
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Mündlicher Vertrag - Vermieter verstorben - Frist?

Hallo, Ich wohne mit meiner Freundin seit Oktober 2009 in der Eigentumswohung des Freundes ihrer Mutter. Dieser ist kürzlich verstorben. Da es kein Testament oder sonstiges zu geben scheint, treten seine 2 Brüder als Erben ein. Besteht der Vertrag immer noch? Zeugen gibt es genug, aus dem Bekanntenkreis beider Seiten. Wie sieht es mit der Kündigungsfrist aus? Kann die derzeitige Miete mit sofortiger Wirkung erhöht werden?

LG

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8195 Beiträge, 3661x hilfreich)

Man kann die Miete nicht ab sofort beliebig erhöhen. Aus der Höhe deiner Mietzahlungen ist die tatsächlich vereinbarte Miete auch ohne Vertrag ersichtlich und diese kann ggfs. im Rahmen nach oben angepasst werden. Regelmäßige Zahlungen belegen auch, dass tatsächlich ein Mietverhältnis bestanden hat.



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44069 Beiträge, 15716x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Besteht der Vertrag immer noch? <hr size=1 noshade>


Ja

quote:<hr size=1 noshade>Wie sieht es mit der Kündigungsfrist aus? <hr size=1 noshade>


Die richtet sich nach § 573c BGB und beträgt 3 Monate. Der vermieter kann nur aus den in § 573 BGB genannten Gründen kündigen, z.B. wegen Eigenbedarf.



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
kathi2008
Status:
Bachelor
(3214 Beiträge, 995x hilfreich)

Mit einer ersten Mieterhöhung sollte sich der neue VM auch noch bis Oktober zurückhalten

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hoffnungstraeger
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die hilfreichen Antworten soweit.
Warum sollte eine Mieterhöhung erst im Oktober erfolgen?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
kathi2008
Status:
Bachelor
(3214 Beiträge, 995x hilfreich)

Weil eine Miete erst erhöht werden kann, wenn diese zu dem Zeitpunkt zu dem die Erhöhung wirksam werden soll, mindestens 15 Monate unverändert sein muss.
Mieterhöhungsbegehren kann also im Oktober raus, Mieterhöhung wird dann im Januar wirksam.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.691 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen