Nebenkosten-Abrechnung

28. April 2023 Thema abonnieren
 Von 
beneti
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Nebenkosten-Abrechnung

Guten Abend,

ich habe Nebenkosten-Abrechnung für das Jahr 2022 erhalten und da habe ich eine Frage:
Wir sind eine kleine Familie, 4 Personen. Während des Jahres 2022, meine zwei Kinder (27 und 24 Jahre alt) waren für 6 Monate wegen ihrem Studium in Amerika. Darf der Vermieter die Personenabhängige Nebenkosten (z.B. Wasserverbrauch) für beide Kinder für dieser 6 Monate abrechnen?

Vielen Dank

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Solan196
Status:
Master
(4279 Beiträge, 506x hilfreich)

Wenn diese dort noch gemeldet sind, ja.

Die Urlaubszeiten werden auch nicht abgezogen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Spezi-2
Status:
Senior-Partner
(6365 Beiträge, 2307x hilfreich)

Zitat:
Darf der Vermieter die Personenabhängige Nebenkosten (z.B. Wasserverbrauch) für beide Kinder für dieser 6 Monate abrechnen?

Und wie lautet diese personenabhängige Vereinbarung wörtlich ?
Längere Abwesenheit dürfte nicht zu den verbrauchs verursachenden Personen zählen.

Signatur:

Meine Beiträge sind keine juristischen Ratschläge, sondern sollen dem Erfahrungsaustausch dienen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6853 Beiträge, 1450x hilfreich)

Zitat (von beneti):
Darf der Vermieter die Personenabhängige Nebenkosten (z.B. Wasserverbrauch) für beide Kinder für dieser 6 Monate abrechnen?


Hat der Vermieter überhaupt davon gewusst?

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
beneti
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
Hat der Vermieter überhaupt davon gewusst?

Ja

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118429 Beiträge, 39573x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
Hat der Vermieter überhaupt davon gewusst?

Das dürfte nicht reichen, falls die Herausrechnung möglich ist, müsste man es bei Bedarf beweisen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.502 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen