Nebenkosten Privatmieter und Gewerbebetrieb...

21. Januar 2005 Thema abonnieren
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1598 Beiträge, 189x hilfreich)
Nebenkosten Privatmieter und Gewerbebetrieb...

Hallo @all,

wir wohnen über einem Gewerbebetrieb und neben uns gibt es noch einen "normalen" Mieter, also 2 Mietparteien und ein Gewerbebetrieb "hängen" an einem Müllcontainer und Wasserzufluss/Kanal....

Der Müllcontainer fasst 1100 Ltr. und wird, auch weil es sich bei dem Gewerbebetrieb um eine Schlachterei handelt, wöchentlich geleert.

Die wöchentliche Leerung kostet 30,60 Euro. Wir haben jetzt vom Schlachtbetrieb eine Rechnung bekommen über 168 Euro für das ganze Jahr.

Wie muss in so einem Fall unser Müllanteil kostentechnisch berechnet werden? Ich meine, wir schmeissen ja nicht so viel weg, wie ein Gewerbebetrieb.... Biotonne oder ähnliches haben wir nicht, nur eben diesen Restmüllcontainer...

Außerdem zahlen wir bei einem Wasserverbrauch von 209 m³ 2,75 Euro pro m³, das kommt mir sehr hoch vor (nicht der Verbrauch an sich, sondern der m³-Preis). Ist das korrekt?

Danke für eure Antworten

VLG nefertari1968


-----------------
"VLG nefertari1968 <img src="http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=1924">"

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1905 Beiträge, 272x hilfreich)

bei uns kostet die mülltonne (60l) im Jahr 172€.
Kommt also bei minimalstem Müllaufkommen durchaus hin.

(90l Tonne, Pflicht bei 2 Personenhaushalt kostet 218€/Jahr).

Wasserkosten sind auch im Bereich des Normalen.

Gruss Det11

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1598 Beiträge, 189x hilfreich)

Danke Det11,

Bei den Wassergebühren von 2,75 Euro habe ich vergessen zu schreiben, dass das nur die Kanalgebühren sind. Wassergeld kommt noch extra dazu.

-----------------
"VLG nefertari1968 <img src="http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=1924">"

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1746 Beiträge, 272x hilfreich)

Hallo Nef,

ihr zahlt, wenn ich richtig gerechnet habe, einen Anteil von 10 % der Müllentsorgungskosten. 10 % wird die zweite Mietpartei tragen und 80 % die Schlachterei. In Anbetracht der Kosten für eine 30-l-Tonne bei 14-tägiger Leerung (bei uns € 145.--/Jahr) erscheinen mir € 168.-- bei wöchentlicher Leerung eines 1100-l-Containers nicht zuviel. Es passt ja viel mehr rein (Windeln?)
Du kannst sicher eine eigene Tonne bei der Stadt beantragen, aber ich wage zu bezweifeln, dass ihr da günstiger wegkommt.

Der Wasserpreis von € 2.75/ccm erscheint zwar hoch, liegt aber m.E. durchaus im Rahmen. Der Wasserpreis hängt von ziemlich vielen Faktoren ab:
- von der Lage (Stadt,Land)
- von den includierten Gebühren und Leistungen (Grundgebühr, Trinkwassergebühr, Niederschlagswasser,Abwassermengengebühr)
- vom Anbieter

Die Stadt Dresden erhebt z.B. eine Trinkwassergrundgebühr von € 8.19/Monat plus Trinkwassergebühr € 2.14/ccm plus Abwassermengengebühr von € 1.75/ccm plus Niederschlagswassergebühr € 1.15/Jahr/qm

Die Stadt München im Gegensatz dazu (als eine der günstigsten)
Trinkwassergrundgebühr von € 6.89/Monat plus Trinkwassergebühr € 1.31/ccm - allerdings werden hier die Abwassermengen- und die Niederschlagswassergebühr gesondert berechnet und nicht gleich includiert.

lg
Julchen

-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Gruwo
Status:
Lehrling
(1286 Beiträge, 181x hilfreich)

Hallo nefertari1968,

der Wasservebrauch von 209 m³ ist äußerst hoch und selbst für eine 5-köpfige Familie kaum zu erreichen. Sind Sie sicher, dass der Wert korrekt ist?

Die Abwassergebühren unterscheiden sich regional, der Höhe nach sind sie jedenfalls möglich.

MfG Gruwo

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1598 Beiträge, 189x hilfreich)

Hallo Julchen,
Hallo Gruwo,

danke für eure Antworten - das mit den Müllgebühren sehe ich ein.

Beim Wasser bleiben einige Fragen offen...

Wir zahlen für Wasser 229,90 Euro + Grundgebühren 21,60 Euro + Kanal 574,75 Euro und darauf kommt dann noch die Mwst. - Ich kann mir nicht helfen, das kommt mir sehr teuer vor....

Dazu kommt, dass wir von der Schlachterei, die übrigens auch Arbeitgeber meines Freundes ist, keine Aufschlüsselung bekommen haben, sondern nur einen handgeschriebenen Zettel (auf der Rückseite die Fleischangebote für Silvester :) ...

naja - auf alle Fälle dankeschön eure Antworten und ein schönes WE

-----------------
"VLG nefertari1968 <img src="http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=1924">"

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1598 Beiträge, 189x hilfreich)

@all

Hat jemand von euch vergleichbare Kosten?

-----------------
"VLG nefertari1968 <img src="http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=1924">"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.539 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen