Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.560
Registrierte
Nutzer

Nebenkosten mit Verteilerschlüssel -- muss ich jetzt mehr zahlen?

29. März 2022 Thema abonnieren
 Von 
surething
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Nebenkosten mit Verteilerschlüssel -- muss ich jetzt mehr zahlen?

Meine Freundin und ich wohnen in einem Haus mit zwei Wohnungen. In der anderen Wohnung wohnte unser im Januar verstorbener Vermieter.
Wir haben einen verbindlichen Verteilerschlüssel in unserem Mietvertrag, der besagt, dass sich die Zahlung der Nebenkosten nach der Anzahl der Personen in jedem Haushalt richtet.
Ich sollte anmerken, dass die Wohnung unseres Vermieters viel größer ist als unsere. Er hat auch einen Garten, der ausschließlich ihm zur Verfügung stand und für den wir einen Teil für Wasser, Strom usw. bezahlten jahrelang.
Bis zum Tod unseres Vermieters lebte bei ihm ein einer im Haushalt lebenden Betreuer. Die Nebenkosten waren, pro Verteilerschlüssel 50%-50%. Jetzt ist seine Wohnung leer (abgesehen von gelegentlichen kurzen Besuchen von seiner Tochter, die die Wohnung geerbt hat, die vorbeikommt, um Dinge von ihrem Vater zu holen). Diese Tochter, jetzt Eigentümerin des Hauses, möchte, dass meine Freundin und ich 100% der Nebenkosten übernehmen, da die Wohnung ihres Vaters nun leer steht, und solange sie leer steht Darf sie das?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(25856 Beiträge, 4865x hilfreich)

Zitat (von surething):
Diese Tochter, jetzt Eigentümerin des Hauses, möchte, dass meine Freundin und ich 100% der Nebenkosten übernehmen, da die Wohnung ihres Vaters nun leer steht, und solange sie leer steht Darf sie das?
Ja, sie darf sich das wünschen.
Sie ist zunächst Erbin des Hauses und wenn sie dann auch echte Eigentümerin ist, wird sie euch als Mieter mit dem bestehenden Mietvertrag zunächst mal übernehmen müssen.

Ob sie euch einen anderen MV anbietet, könnt ihr abwarten.

Welche Nebenkosten will sie denn von euch zu 100% bezahlt haben?

Signatur:

ist nur meine Meinung.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
RMHV
Status:
Lehrling
(1180 Beiträge, 471x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Sie ist zunächst Erbin des Hauses und wenn sie dann auch echte Eigentümerin ist,


Gibt es denn auch unechte Eigentümer? Welche Eigenschaften könnten einen unechten Eigentümer von einem echten Eigentümer unterscheiden.

Bevor noch peinliche Erklärungsversuche kommen...
Eigentumsübergang erfolgt mit dem Erbfall und keineswegs mit einer späteren Grundbucheintragung. Dieser Fall unterscheidet sich also, ebenso wie der Eigentumsübergang in der Zwangsversteigerung, vom normalen Ablaufbei einem freihändigen Verkauf.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cauchy
Status:
Richter
(8900 Beiträge, 4204x hilfreich)

Zitat (von surething):
Diese Tochter, jetzt Eigentümerin des Hauses, möchte, dass meine Freundin und ich 100% der Nebenkosten übernehmen, da die Wohnung ihres Vaters nun leer steht, und solange sie leer steht Darf sie das?
Schau mal hier: https://www.mietrecht.org/nebenkosten/nebenkosten-personenzahl-leerstand/ . Es gibt offenbar unterschiedliche Auffassungen für die Nebenkostenabrechnung pro Kopf bei Leerstand. Die leere Wohnung muss in der Regel mindestens mit einem Kopf berechnet werden.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.804 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen