Nebenkosten "vergessen"

10. September 2008 Thema abonnieren
 Von 
Knoxi
Status:
Beginner
(124 Beiträge, 75x hilfreich)
Nebenkosten "vergessen"

Hallo,

ich habe letzten Monat schon mal über meine neue Vermieterin berichtet und irgendwie findet ihre Geldgier kein ende.

Erst wars unsere Vereinbarung bezüglich der halben Juni Miete gewesen an der sie sich nicht erinnern wollte. Dann die nicht im Mietvertrag festgehaltene Garagegebühr Erhöhung und jetzt will sie dass wir kosten übernehmen welche wir durch unsere Nebenkosten schon bereits monatlich bezahlen.

Im Mietvertrag wurden die Nebenkosten unter den Punkt

"Betriebskostenvorauszahlung gemäß §7 Ziffer 2 stellt sich auf ... EUR monatlich"

festgehalten.

Unter §7 sind u.a. auch die Kosten festgehalten von:

- Straßenreinigung und Müllbeseitigung
- der Sach- und Haftpflichtversicherung

Die dazu gehörige Rechnungen fanden wir in unserm Briefkasten mit den vermerkt "Bitte überweisen".

Als wir sie auf unsere Nebenkostenvorauszahlungen angesprochen haben, meinte die nette Dame

"Oh diese Kosten sind bei dem im Mietvertrag vereinbarten Betrag nicht mit dabei, die habe ich vergessen dazu zu rechnen"

Das heißt wir haben jetzt einen gesamtbetrag in Höhe von ca. 400,00 € der einfach so vergessen worden ist im Mietvertrag unter den Punkt Nebenkosten... (bis jetzt, bei ihr leg ich mich vorsichtshalber noch nicht fest)

Das grenzt an Betrug, meiner Meinung nach.

Wozu werden im Mietvertrag die Nebenkosten vereinbart wenn sie die hälfte eh nicht dabei rechnet, was soll das?

Ich verliere so langsam meine Geduld mit ihr...



-- Editiert von Knoxi am 10.09.2008 21:54:47

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 2039x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Knoxi
Status:
Beginner
(124 Beiträge, 75x hilfreich)

Nein, es ist ein MFH mit 6 Mietparteien Morthingale

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Knoxi
Status:
Beginner
(124 Beiträge, 75x hilfreich)

Sie ist der Meinung dass wir diese Kosten bezahlen müssen weil in dem Betrag der im Mietvertrag für die Nebenkosten vereinbart worden ist, diese Gebühren nicht dazu berechnet wurden (obwohl es eigentlich schriftlich festgehalten wurde)

Dass heißt, sie hat uns den Betrag von ca 400,00 verheimlicht bei den Nebenkosten

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4098 Beiträge, 627x hilfreich)

Es sind aber trotzdem nur die NK zu zahlen, die im Mietvertrag vereinbart wurden.

@Morti
Derartige Kosten sind vom Mieter direkt zu zahlen...aber nur, wenn diese Kosten nicht auch noch im Mietvertrag unter NK angesetzt wurden. Dafür zahlt der Mieter ja dementsprechend an NK.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47245 Beiträge, 16733x hilfreich)

Waren die Rechnungen denn alleine für Eure Wohnung oder für das gesamte Haus?

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 2039x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 2001x hilfreich)

zuviel der emotionen. und von *betrug* zu reden ist vollkommen verfehlt.
es gilt der mv. weiter gehende forderungen kann man doch ganz locker abweisen. zweifel beseitigt verbindlich die beratung bei einme ra, der seine sache versteht.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4228 Beiträge, 1187x hilfreich)

Knoxi zahlt ja und soll nun wegen der angeblichen Vergesslichkeit der Vermieterin zusätzliche Kosten tragen, die eigentlich in den NK drin sein müssten.

Pech für die Vermieterin. Soll sie die NK ab nächstes Jahr entsprechend abändern.

Ich würde mal die anderen Mieter fragen, ob und was sie da zahlen sollen...;)

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 2039x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.672 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen