Nebenkosten werden nicht gezahlt

18. März 2014 Thema abonnieren
 Von 
peli03
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Nebenkosten werden nicht gezahlt

Hallo mein Name ist Stephan...seit August 2012 ist meine ehemalige Lebensgefährtin aus unserer Wohnung Nachweislich ausgezogen und wo anders gemeldet...da sie im unteren teil des Hauses noch was geschäftliches betreibt nutzt sie seit dem meine Nebenkosten mit (die sich auf 450€im Monat belaufen) ich sagte ihr damals das wir uns das teilen müssten sie 200€ und ich 250€ (normalerweise müsste sie mehr zahlen da sie mehr Wasser und Heizung verbraucht als ich) aber es kam nie was im Januar diesen Jahres schrieb ich ihr eine Rechnung über den offenen Betrag...mit Zahlungsziel 14 Tage...nichts kam...im Februar kündigte ich an alles abzustellen was ich jetzt im März auch machte und den Zugang abschloss zu den Zählern...dann rief mich die Polizei an das wäre Nötigung ich sagte nur dann müssen sie auch alles wissen aber der Polizist lies mich kaum zu Wort kommen...am nächsten Tag wieder ich bin auf arbeit und der nette Beamte rief wieder an ich habe es zu öffnen und alles anzustellen...wo ich sagte nein...dann kann meine ehemalige Lebensgefährtin die tür aufbrechen lassen meinte er...und was war sie war aufgebrochen und wieder Strom gas wasser geklaut...jetzt habe ich anzeige wegen Nötigung am Hals nur weil ich mein Geld verteidige????

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Pachlus
Status:
Lehrling
(1930 Beiträge, 401x hilfreich)

In diesen Fällen hilft es nur, den Rechtsweg zu beschreiten, d.h.einen Mahnbescheid verschicken, um den Anspruch geltend zu machen. Alles andere ist Frust.
Übrigens ist ein Einbruch auch mit Strafe bedroht.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3595 Beiträge, 1455x hilfreich)

Ich glaube, da liegt bei dir und deiner Lebensgefährtin schon mal ein hauptsächlicher Irrtum vor, vorausgesetzt, wir reden davon, dass ihr Mieter seid und beide in einem Mietvertrag steht. Das geht aus dem Beitrag nicht hervor, aber da das hier der Mietrechtsthread ist und nicht der, der sich um Eigentum dreht, gehe ich davon aus. WENN dem also so ist, dann ist die Lebensgefährtin trotz Auszugs noch immer Mieter und Vertragspartner.

Wie auch immer, ich denke, es sollte wirklich erstmal geklärt werden, von welchen Besitzverhältnissen wir reden.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.279 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.671 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen