Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.211
Registrierte
Nutzer

Nebenkostenabrechnung Nachforderung

15. Februar 2010 Thema abonnieren
 Von 
Deimos2001
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 1x hilfreich)
Nebenkostenabrechnung Nachforderung

Hallo Zusammen,

mein Vermieter schickte mir am 16.12.2009 eine Nachforderung für die Nebenkostenabrechnung 2008, da scheinbar die Heizungskostenfehlerhaft berechnet wurden.
Ich war allerdings zu dieser Zeit im Urlaub und konnte erst am 02.01.2010 reagieren. Dabei viele mir noch auf, dass die Abrechnung einen Ablesefehler des Wasserzählers enthielt, was ich dem Vermieter auch mitteilte.
Seither habe ich keine Reaktion mehr erhalten.
Ist die Forderung überhaupt noch berechtigt, ich meine gelesen zu habe, das man maximal 1 Jahr nach dem Abrechnungszeitraum Nebenkosten nachfordern darf.
Ist das richtig? Bitte um Hilfe und Tipps für mein weiteres Vorgehen.
Vielen Dank.


-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12322.04.2010 11:02:35
Status:
Praktikant
(725 Beiträge, 213x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Deimos2001
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 1x hilfreich)

Finde ich nicht, ich habe ja erst 2010 von dem Schreiben erfahren.
Zudem habe ich immer noch keine fehlerfreie Abrechnung, die Forderung war und ist immer noch falsch berechnet (aufgrund des falsch abgelesenen Wasserzählers).

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Trapper John
Status:
Lehrling
(1033 Beiträge, 151x hilfreich)

quote:
ich habe ja erst 2010 von dem Schreiben erfahren.


Und wessen "Schuld" war das ?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12322.04.2010 11:02:35
Status:
Praktikant
(725 Beiträge, 213x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Deimos2001
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 1x hilfreich)

Bin ich wirklich "Schuld" weil ich Urlaub mache?
Aber was mich noch mehr interessiert, ich habe innerhalb eines Jahres keine fehlerfreie Nebenkostenabrechnung erhalten. Ist es nun nicht zu spät, mir noch eine korrigierte Abrechnung zu schicken?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44150 Beiträge, 15745x hilfreich)

Das Schreiben gilt an dem Tag als zugegangen, an dem es bei Dir in den Briefkasten eingeworfen wurde. Dass Du Dich im Urlaub befunden hast, kannst Du nicht dem Vermieter anlasten.

Die Nachberechnung ist also rechtzeitig erfolgt und damit wirksam. Eine rechnerische Korrektur zu Deinen Gunsten ist auch nach Ablauf der 12 Monate noch zulässig. Einen Anspruch auf eine vollständig fehlerfreie Abrechnung innerhalb von 12 Monaten hast Du nicht. Die Abrechnung muss innerhalb der Frist lediglich formell korrekt sein. Die Verwendung eines falschen Ablesewertes ist jedoch kein formeller Fehler, sondern ein rechnerischer Fehler.

Bezahlen solltest Du allerdings nur den unstrittigen Teil. Für diesen untrittigen Teil bist Du auch dann zur Zahlung verpflichtet, wenn Du noch keine rechnerisch korrekte Abrechnung erhalten hast.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Deimos2001
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 1x hilfreich)

Ok Danke, ich wollte nur sicher sein.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Eric61
Status:
Praktikant
(501 Beiträge, 133x hilfreich)

Der Bundesgerichtshof unterscheidet fein säuberlich zwischen formeller und inhaltlicher Richtigkeit. Die formell wirksame Abrechnung muss bis spätestens 12 Monate nach Ende des Abrechnungszeitraums zugegangen sein; das ist ja hier wohl geschehen. Inhaltliche Fehler können auch nach Fristablauf noch korrigert werden, dürfen dann wohl aber nicht noch zu einer zusätzlichen Belastung des Mieter (gegenüber der ursprünglichen Abrechnung) führen. siehe auch:

http://www.bmgev.de/mietrecht/bgh-urteile/betriebskosten/050119-VIII-ZR-116-04-alibi-abrechnungen.html

Wenn der Mieter in Urlaub fährt und deshalb seine rechtzeitig zugegangene Post erst später liest, liegt das in seinem Verantwortungsbereich und geht nicht zu Lasten des Vermieters.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.187 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen