Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

Nebenkostenabrechnung - Schätzung des Vermieters ist das zulässig???

25. Juli 2006 Thema abonnieren
 Von 
tobby
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 4x hilfreich)
Nebenkostenabrechnung - Schätzung des Vermieters ist das zulässig???

wir haben gestern unsere nebenkostenabrechnung bekommen. jedoch haut es mir bei zwei dingen irgendwie die fragezeichen raus!!!
1.: wir haben eine eigene wasseruhr im badezimmer. - die wurde nie abgelesen - deswegen bin ich zu meinem vermieter und habe gefragt wonach er uns das wasser berechnet hat. er meinte er habe das wasser was im ganzen haus verbraucht wurde durch die personen genommen. - die frage dabei ist nur, wo hat er das wasser für das ganze haus abgelesen - gibt nämlich meiner meinung keinen zähler für das ganze haus. ist das zulässig???

2.: bei der besichtigung unserer wohnung ( juni 05 ) hat uns der vermieter eine garage angeboten - die wir aber nicht wollten, da mein mann eh die meiste zeit auf montage ist. das auto ist also nur am wochenende da. wir haben damals gefragt, ob wir das auto im hinterhof parken können - das der vermieter mit natürlich beantwortete. jetzt in der nebenkostenabrechnung verlangt er plötzlich stellplatzgebühr. - ohne vorher ein wort davon verloren zu haben. auch darauf habe ich ihn angesprochen - er meinte, er habe es uns damals bei der besichtigung gesagt. - eine lüge.

wie gehe ich jetzt am besten vor???
habe ich überhaupt eine chance, etwas zu erreichen???

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
KristijanM
Status:
Lehrling
(1137 Beiträge, 264x hilfreich)

1.was steht in ihrem mietvertrag zu nebenkosten?
2. wenn die nutzung nicht vertraglich mit einer miete vereinbart wurde kann auch keine miete verlangt werden.
gruss,
kristijan

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
tobby
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 4x hilfreich)

im mietvertrag steht weder was wegen dem stellplatz, noch zu der wasserabrechnung ( wie es berechnet wird).


0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Catlady
Status:
Lehrling
(1477 Beiträge, 196x hilfreich)

An den Nebenkosten darf der Vermieter sich nicht bereichern, er muss sie genauso abrechnen wie sie entstehen und zwar möglichst genau.
wenn in der Wohnung eine Wasseruhr vorhanden ist, dann muss er auch nach dieser gehen.
Wenn er das nur ungefähr macht und es mehr ist, dann braucht ihr nur den Verbrauch zu zahlen. Ist die Schätzung geringer als der tatsächliche Verbraucht habt ihr allerdings Glück gehabt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.655 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.533 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen