Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.211
Registrierte
Nutzer

Nebenkostenabrechnung: "Sonstige Kosten" umlegbar?

27. Februar 2012 Thema abonnieren
 Von 
rrrobot
Status:
Frischling
(48 Beiträge, 39x hilfreich)
Nebenkostenabrechnung: "Sonstige Kosten" umlegbar?

Hallo zusammen,

wir haben gerade die Nebenkostenabrechnung für 2010 von unserer Hausverwaltung erhalten (Guthaben 131,15 €). Mal abgesehen davon, dass die Nebenkostenabrechnung und die Beträge nicht nachvollziehbar sind, habe ich eine Frage zu dem Posten "Sonstige Kosten". Meines Wissens darf nicht einfach nur "Sonstige Kosten = X,- €" stehen, sondern es muss genau bezeichnet werden, welche Kosten unter sonstige Kosten fallen, richtig? Gibt es hier ein Urteil oder ähnliches?

Wie gehe ich jetzt eigentlich genau vor? Ich habe zwar ein Guthaben, aber zum einen kam die Nebenkostenabrechnung viel zu spät und auch nur nach zweimaliger Nachfrage, zum anderen habe ich bestimmte Sachen, die ich - trotz Guthaben - bemängele.

Mal angenommen, die Dinge, die ich bemängele, sind nicht zu meinen Gunsten, muss ich dann akzeptieren, dass ich bei einer korrigierten Abrechnung evtl. weniger Guthaben hätte?

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12314.03.2012 12:05:24
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 211x hilfreich)

quote:
sondern es muss genau bezeichnet werden, welche Kosten unter sonstige Kosten fallen, richtig?

Warum frägst Du nicht zuerst die HV bzw. deinen VM ?

quote:
zum anderen habe ich bestimmte Sachen, die ich - trotz Guthaben - bemängele.

Was denn ?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort


#3
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2495x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Meines Wissens darf nicht einfach nur "Sonstige Kosten = X,- €" stehen, sondern es muss genau bezeichnet werden, welche Kosten unter sonstige Kosten fallen, richtig? Gibt es hier ein Urteil oder ähnliches? <hr size=1 noshade>


Ja, gibt es:

VIII ZR 167/03

Gerade im Hinblick darauf, dass nach § 546 BGB a.F. (jetzt § 535 Abs. 1 Satz 3 BGB ) grundsätzlich der Vermieter verpflichtet ist, die auf dem Grundstück ruhenden Lasten zu tragen, muss dem Mieter deutlich gemacht werden, welche Betriebskosten auf ihn übergewälzt werden. Daher ist es erforderlich, die "sonstigen Betriebskosten" im Einzelnen zu benennen


Ist das nicht der Fall, darf keine Umlage erfolgen, du kannst das Geld zurückfordern.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12314.03.2012 12:05:24
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 211x hilfreich)

quote:
(das heißt "fragst")

Hoffen wir, dass es trotzdem verstanden wird, gelle.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
rrrobot
Status:
Frischling
(48 Beiträge, 39x hilfreich)

quote:
Warum frägst Du nicht zuerst die HV bzw. deinen VM ?


Weil ich es als Mieter nicht einsehe, dass ich denen sagen muss, wie eine korrekte Nebenkostenabrechnung auszusehen hat. Zumal die Hausverwaltung dafür bezahlt wird und es besser wissen sollte.

quote:
zum anderen habe ich bestimmte Sachen, die ich - trotz Guthaben - bemängele.


Es ist nicht aufgeführt, wie die Kosten der jeweiligen Positionen umgelegt sind. Selbst, wenn ich es mir selbst zusammenreime, komme ich nicht auf die Beträge, die da angegeben sind.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
rrrobot
Status:
Frischling
(48 Beiträge, 39x hilfreich)

Besten Dank für die Info, flawless!

Wenn jemand noch weitere Anmerkungen und Infos hat, immer her damit! :)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort


#8
 Von 
rrrobot
Status:
Frischling
(48 Beiträge, 39x hilfreich)

quote:
Was war mit dem Vorschlag, einen Termin zur Einsichtnahme in die Belege zu vereinbaren?


Ich bezweifle gar nicht, dass die angesetzten Kosten angefallen sind, sondern lediglich die Art und Weise wie dieses dargelegt wird. Die Nebenkostenabrechnung ist nicht nachvollziehbar. Und es kann nicht sein, dass ich denen zeigen muss, wie eine Nebenkostenabrechnung auszusehen hat. Würde ich die angesetzten Kosten bemängeln, würde ich die Rechnungen anfordern oder um einen Termin bitten, klar.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12314.03.2012 12:05:24
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 211x hilfreich)

quote:
Und es kann nicht sein, dass ich denen zeigen muss, wie eine Nebenkostenabrechnung auszusehen hat.

Das würde dich aber nix kosten und würdest evtl. sogar Anerkennung erhalten, so Du Recht hättest. 131,15 wären in einem Prozess schnell verbraten.
Letztes Jahr war Nk-Abr. i.O. ?

quote:
Zumal die Hausverwaltung dafür bezahlt wird und es besser wissen sollte.

Das tut sie vllt. Wie ist das bei den anderen M ? Schon verglichen ?

quote:
Selbst, wenn ich es mir selbst zusammenreime, komme ich nicht auf die Beträge, die da angegeben sind.

Rechenfehler ausgeschlossen ?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
rrrobot
Status:
Frischling
(48 Beiträge, 39x hilfreich)

quote:
Das würde dich aber nix kosten und würdest evtl. sogar Anerkennung erhalten, so Du Recht hättest. 131,15 wären in einem Prozess schnell verbraten.
Letztes Jahr war Nk-Abr. i.O. ?


Naja, in der Regel geben die Leute leider Fehler nicht so gern zu, sodass ich mir die mögliche "Anerkennung" auch schenken kann. Die letzte Abrechnung war genauso schlecht. Da habe ich auch schon nach diversen Abrechnungsverfahren gefragt, aber keine Antwort von der Hausverwaltung erhalten und dann aus zeitlichen Gründen einfach nicht weiterverfolgt.

quote:
Das tut sie vllt. Wie ist das bei den anderen M ? Schon verglichen ?


Bei manchen Mietern macht der jeweilige Eigentümer die Abrechnung. Gesehen habe ich aber noch keine.

quote:
Rechenfehler ausgeschlossen ?


Ich denke schon. Ich kann die Abrechnung ja gerne mal geschwärzt hochladen...


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest-12314.03.2012 12:05:24
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 211x hilfreich)

Dann laß mal sehen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2495x hilfreich)

quote:
Dann laß mal sehen.



Weshalb sollte er denn Trolle bespassen?

Rede doch lieber mit deinen Besuchern oder deinen Sockenpuppen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest-12314.03.2012 12:05:24
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 211x hilfreich)

Heute hab ich aber keinen Besuch, was nun ?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.176 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen