Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.870
Registrierte
Nutzer

Nebenkostenabrechnung Unterschiedliche Heizarten

3. Februar 2022 Thema abonnieren
 Von 
EinfachKannJeder
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Nebenkostenabrechnung Unterschiedliche Heizarten

Hallo,

ich habe mal eine Frage wie es sich mit der Aufschlüsselung unterschiedlicher Heizarten in einem Mehrfamilienhaus handhabt.

Folgender Sachverhalt:
- Mehrfamilienhaus 5 Wohneinheiten
- 4 Wohneinheiten an Gaszentralheizung
- 1 Wohneinheit wird mit Infrarot modern geheizt (ohne Anschluss an die Gaszentralheizung)

In der Nebenkostenabrechnung wird bei der zu heizenden Fläche der Gaszentralheizung die 4 Wohneinheiten berücksichtigt, welche auch an der Gaszentralheizung hängen. Die mit Infrarot beheizte Wohneinheit wird nicht mit zu der Fläche der Gaszentralheizung gerechnet. Ist dies bis hier hin korrekt?

Denn Mieter B aus einer Wohnung mit Gaszentralheizung beschwert sich, dass die beheizte Fläche und der Kostenaufwand der mit Infrarotbeheizten Wohneinheit nicht mit hereingerechnet wurde zu der Aufstellung mit der Gaszentralheizung.

Theoretisch sind das ja 2 voneinander getrennte Heizsysteme oder verstehe ich das falsch?

Ich hoffe mir kann jemand eine klare Aussage dazu machen.

Danke.

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Solan196
Status:
Bachelor
(3371 Beiträge, 384x hilfreich)

Die beheizbare Fläche ist die gesamte Bodenfläche der Räumlichkeiten, die von einer Heizungsanlage versorgt wird. Da die Wohnfläche, die mit Infrarotheizung versorgt wird, nicht zu der Wohnfläche dieses Heizungskreislaufes gehört, wird sie auch nicht dazu gerechnet.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
EinfachKannJeder
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Solan196):
Da die Wohnfläche, die mit Infrarotheizung versorgt wird, nicht zu der Wohnfläche dieses Heizungskreislaufes gehört, wird sie auch nicht dazu gerechnet.


Aber genau das bemängelt der Mieter mit, dass die beheizte Fläche halt nicht zu der Gaszentralheizung mit eingerechnet wird. Und auf die Wohneinheit mit der Infrarotheizung keine Heizungsanlagekosten berechnet werden.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Solan196
Status:
Bachelor
(3371 Beiträge, 384x hilfreich)

Zitat (von EinfachKannJeder):
Aber genau das bemängelt der Mieter mit, dass die beheizte Fläche halt nicht zu der Gaszentralheizung mit eingerechnet wird.


Dann must du ihm, das eben so erklären, wenn du das erkären möchtest. Oder frage ihn, warum er denkt, dass ein aus dem Heizkreis ausgeschlossener sich an seinen Heizkosten beteiligen sollte.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44122 Beiträge, 15732x hilfreich)

Zitat (von EinfachKannJeder):
Und auf die Wohneinheit mit der Infrarotheizung keine Heizungsanlagekosten berechnet werden.


Und warum sollte diese Wohnung Heizungsanlagenkosten mittragen, obwohl sie nichts von der Zentralheizung hat?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.026 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.643 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen