Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.494
Registrierte
Nutzer

Nebenkostenabrechnung formell fehlerhaft?

28. Dezember 2013 Thema abonnieren
 Von 
Schnulli99
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 6x hilfreich)
Nebenkostenabrechnung formell fehlerhaft?

In einer Nebenkostenabrechnung sind 2 Posten deswegen nicht nachvollziehbar weil der Umlagenschlüssel weder angegeben noch erläutert wurde.
Wohngebäudeversicherung und GrundsteuerB erscheinen deswegen nicht plausibel weil nur die eigene Fläche dem Mieter bekannt ist, nicht aber die Gesamtfläche und auch nicht der Umlagenmaßstab.
Dies ist meiner Ansicht ein formeller Fehler.
Ist deswegen die komplette Abrechnung (weil 2 Posten formell fehlerhaft sind) formell fehlerhaft?
Kann der Mieter aus diesem Grunde eine neue Nebenkostenabrechnung verlangen? Wäre dies der Fall, dann würde der Vermieter diese nicht mehr fristgerecht zukommen lassen können (wegen Ablauf der Jahresfrist 31.12.).
Damit wäre die Nachforderung aus der Abrechnung wegen Fristverstreichung nicht mehr durchsetzbar, oder?

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Liane46
Status:
Student
(2979 Beiträge, 1353x hilfreich)

quote:
Ist deswegen die komplette Abrechnung (weil 2 Posten formell fehlerhaft sind) formell fehlerhaft?


Nein!

Den Rest mit der Erklärung findest du hinter diesem Link.

http://www.rechtslupe.de/zivilrecht/die-formell-fehlerhafte-betriebskostenabrechnung-und-die-einwendungsfrist-326871

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44084 Beiträge, 15718x hilfreich)

quote:
Damit wäre die Nachforderung aus der Abrechnung wegen Fristverstreichung nicht mehr durchsetzbar, oder?


Das kann aber trotzdem passieren, denn schließlich kann es sein, dass nach dem Herausrechnen der beiden Positionen gar keine Nachzahlung fällig ist.

Sollte es sich jedoch um eine vermietete Eigentumswohnung handeln, so gibt es für jede Wohnung einen separaten Grundsteuerbescheid und als Folge davon auch keinen Umlageschlüssel.


-----------------
" "

-- Editiert hh am 29.12.2013 17:44

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.754 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.570 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen