Nebenkostenabrechnung nach 1 Jahr

30. Mai 2013 Thema abonnieren
 Von 
der gelackmeierte
Status:
Schüler
(207 Beiträge, 34x hilfreich)
Nebenkostenabrechnung nach 1 Jahr

Hallo,

vor 14 monaten habe ich mein vorheriges Mietverhältnis beendet.

Jetzt bekomme ich eine Heizungsnachzahlung, ausgefertigt im Oktober 2012, über mehr als 400 €.

Kann der alte Vermieter das noch nach einer so langen Zeit von mir einefordern?

Er hatte ja schon seit einem halben Jahr das Schreiben von der Isatr zu Hause und meine Adresse istg ihm bekannt.

Schön, wenn ich dazu eine aussagekräftige Antwort von Euch bekommen könnte.

LG



-----------------
"Einer der die "fünfe" gerade sein läßt, kann auch ein "Krummer Hund" sein. "

-- Editiert der gelackmeierte am 30.05.2013 12:03

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
gaga92
Status:
Praktikant
(961 Beiträge, 592x hilfreich)

Für welchen Zeitraum ist die Abrechnung? Der Vermieter hat nach dem Ende des Abrechnungszeitraums 12 Monate Zeit für die Erstellung der Nebenkostenabrechnung (§556 BGB ).


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16091x hilfreich)

Grundsätzlich kann der Vermieter verspätete Abrechnungen vorlegen, wenn er den Grund für die Verspätung nicht zu verantworten hat (beispielsweise war ihm deine neue Adresse nicht bekannt).

Ansonsten nehme ich mal eine jährliche Abrechnung zum Ende des Jahres an. Dann gilt für die Nebenkostenabrechnung 2011, dass diese bis spätestens 31.12.2012 abzugeben ist. Ansonsten verfällt ein Nachzahlungsanspruch.
Die Nebenkostenabrechnung aus 2012 ist bis Ende 31.12.2013 abzugeben.

Insofern müsste man, wenn ich dich richtig verstanden habe, schauen, ob das die Abrechnung aus 2011 ist oder aus den paar Monaten von 2012.

Natürlich kann man sich, sofern die Abrechnung korrekt ist, moralisch verpflichtet fühlen, ihm zu zahlen. Verbietet dir ja keiner.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3595 Beiträge, 1455x hilfreich)

quote:
vor 14 monaten habe ich mein vorheriges Mietverhältnis beendet.


Es kommt nicht darauf an, wann das Mietverhältnis beendet ist, sondern wann der Abrechnungszeitraum endet. Ab da zählt dann eine einjährige Frist für den Vermieter.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
der gelackmeierte
Status:
Schüler
(207 Beiträge, 34x hilfreich)

Ok, vielen Dank für die aussagekräftigen Antworten.

Der Abrechnungszeitraum ist vom 30.06.11 bis 31.05.12 angegeben.

Der Vermieter hat jedoch die Abrechnung bis 29.02.12 in Rechnung gestellt obwohl ich zu 31.01.12 gekündigt habe und seit dem 01.02.12 in der neuen Wohnung wohne.

-----------------
"Einer der die "fünfe" gerade sein läßt, kann auch ein "Krummer Hund" sein. "

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3595 Beiträge, 1455x hilfreich)

Endete denn das Mietverhältnis zum 31.1. oder erst zum 29.2.? (Wann man umgezogen ist spielt dabei eine nur untergeordnete Rolle)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
der gelackmeierte
Status:
Schüler
(207 Beiträge, 34x hilfreich)

@Anjuli123:

das Mietverhältnis wurde per 31.01.2012 gekündigt.

LG

-----------------
"Einer der die "fünfe" gerade sein läßt, kann auch ein "Krummer Hund" sein. "

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
joebeuel
Status:
Lehrling
(1954 Beiträge, 1518x hilfreich)

Wenn die Abrechnung nicht für den richtigen Zeitraum erstellt wurde, dann solltest du dies beim Vermieter reklamieren. Er muß dir dann eine korrigierte Abrechnung erstellen. Dadurch tritt aber keine Verjährung ein!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16091x hilfreich)

Nun, dann dürfte doch alles OK sein. Der Abrechnungszeitraum ist ein Jahr, obgleich halt Mitte des Jahres. Demzufolge hatte er in meinen Augen zeit bis 31-.5.2013, also bis morgen, die Abrechnung zu erstellen.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.905 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.898 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen