Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.560
Registrierte
Nutzer

Nebenkostenabrechnung nach Auszug - müssen wir jetzt nochmal ein Jahr warten?

28. November 2008 Thema abonnieren
 Von 
Kleine-Maultierfarm
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)
Nebenkostenabrechnung nach Auszug - müssen wir jetzt nochmal ein Jahr warten?

Hallo,

Ende April sind wir aus unserer alten Wohnung ausgezogen in eine andere.
Der Vermieter hatte von der Kaution anschliessend 300€ einbehalten für die Nebenkostenabrechnungen (was wir schon merkwürdig fanden, da es glaube ich nicht erlaubt ist). Da wir aber nichts zu befürchten hatten, da wir wussten, das wir Geld wieder bekommen, war es für uns ok.
Jetzt kam gestern die Nebenkostenabrechnung für 07, wo wir wie uns schon drauf freuten. Allerdings ist jetzt immernoch 08 offen. Sprich von 01.01-31.04.08. Heute sind wir dann mal zu der Verwaltung hingefahren um zu fragen, was damit sei.
Sie sagte uns da müssten wir bis nächstes Jahr Dezember warten, da eine Zwischenabrechnung zu teuer wäre.
Kann das denn sein, das wir jetzt nochmal ein Jahr warten müssen, um die 4 Monate abgerechnet zu bekommen? Dürfen die das überhaupt?

LG Tanja

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



15 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1397x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hansi88
Status:
Schüler
(278 Beiträge, 38x hilfreich)

Wurde hier zwar schon 800 mal geklärt aber trotzdem:

Der Vermieter hat 1 Jahr Zeit nach Beendigung der Abrechnungsperiode die Abrechbnung zu erstellen. Er benötigt dafür die Abrechnungswerte der Energieversorger (Minol, Techem...) Dann kann er erst mit ALLEN Werten von ALLEN Eigentümern und Bewohnern die Abrechnung erstellen... Wenn eure Abrechnungsperiode vom 1.1. bis zum 31.12.2008 wäre dann hat er Zeit bis zum 31.12.2009 um dir die Abrechung zustellen zu lassen. Selbst wenn am 31.12.2008 abgelesen wird, dauert es seine Zeit, bis alle Ihre Kosten festgelegt haben... Das Verhalten des VM ist korrekt.

-----------------
"Man kann hier nur einen Rat geben. Meistens kommts aber anders als man denkt..."

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hansi88
Status:
Schüler
(278 Beiträge, 38x hilfreich)

Hallo Scalar auch wieder da??? Freut mich ehrlich...

-----------------
"Man kann hier nur einen Rat geben. Meistens kommts aber anders als man denkt..."

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Kleine-Maultierfarm
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Über die Suchfunktion hatte ich leider nichts gefunden, deswegen hatte ich es mir erlaubt die Frage hier zu stellen. Vielleicht habe ich einfach nciht die richtigen Suchbegriffe eingegeben.

Dann weiß ich ja jetzt bescheid, und muss tatsächlich noch 1 Jahr auf mein Geld warten... Hätte ich erlich gesagt jetzt nicht gedacht. Aber so ist es ja meistens...

LG Tanja

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1397x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Kleine-Maultierfarm
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)

Hi,

ich kann nur sagen, unser Weihnachtfest ist gerettet. Hatten damals für 06 eine Nachzahlung von über 500€ bekommen. Da hatte mein Mann die Miete drastisch erhöht, so das wir jetzt 1400€ wieder bekommen werden.
Deshalb wissen wir ja auch, das es für 08 nicht anders aussehen wird...

LG Tanja

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1397x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44087 Beiträge, 15722x hilfreich)

Ein Kautionseinbehalt für eine noch ausstehende Nebenkostenabrechnung ist prinzipiell zulässig um eventuelle Nachzahlungen abzusichern. Der Vermieter darf die Höhe einer möglichen Nachzahlung dabei auch großzügig zu seinen Gunsten schätzen. Wenn aber für 2007 eine Erstattung von 1.400€ erfolgt ist, dann halte ich den Kautionseinbehalt nicht für gerechtfertigt, da dann auch für 2008 mit einer Erstattung zu rechnen ist. Der Vermieter müsste schon darlegen, warum er mit einer Nachzahlung rechnet.

Für die Abrechnung 2008 hat der Vermieter noch bis zum 31.12.2009 Zeit. Das heißt aber nicht, dass er die Kaution bis zum letzten Tag einbehalten darf. Die Nebenkostenabrechnung muss in so einem Fall unverzüglich erfolgen, sobald die möglich ist. Die Erstellung der Abrechnung 2008 ist erst in 2009 möglich, wie schon von Anderen geschrieben wurde. Die Erstellung dürfet aber im 2., spätestens aber im 3. Quartal 2009 zumutbar sein. Bis dahin darf die Kaution längstens einbehalten werden.

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9542 Beiträge, 2329x hilfreich)

hh ist zuzustimmen.

1. Wenn keine Nachzahlung zu erwarten ist, sondern eine Rückzahlung, dann darf auch die Kaution nicht länger einbehalten werden

2. Selbst wenn eine Nachzahlung zu erwarten wäre und deshalb die Kaution einbehalten wird, dann muss die Abrechnung unverzüglich erfolgen, also meines Erachtens spätestens Sommer 2009.

1x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1397x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 765x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Kleine-Maultierfarm
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)

Ich glaube da habt ihr was falsch verstanden. Die haben nicht die ganze Kaution einbehalten, sondern nur einen Teil davon (300€). Davon sind 50€ für die Nebenkostenabrechnung für 08 (laut dem Schreiben).
Die Kaution hatten wir ca.2 Monate nach dem Auszug bekommen.

@ Halbgott...Entweder du hast mich auch falsch verstanden, oder ich habe mich falsch ausgedrückt.
Als wir die Abrechnung von 06 bekamen mussten wir über 500€ nachbezahlen. Müllgebühren und Öl war zu dem Zeitpunkt so gestiegen. Alle Mieterparteien mussten in dem Jahr saftig nachzahlen, da hatten wir mit "nur" 500€ noch Glück gehabt.
Heizkosten hatten wir immer recht gering und sogar jedes Jahr zuviel bezahlt. Wir sind keine richtigen Frostbeulen, und da wir im Erdgeschoss wohnten, und der Heizkessel direkt unter unserer Wohnung lag, war es wie Fussbodenheizung.
Deswegen denke ich auch, das auch für diese 4 Monate es ordendlich was zurück geben müsste. Im Winter 07 auf 08 weiß ich zB. hatten wir die Heizung sage und schreibe nur 6 Tage angehabt.

1x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9542 Beiträge, 2329x hilfreich)

Naja, bei 50,- Euro könnt ihr euch nicht beschweren. Wofür waren denn die anderen 250,- Euro ?

1x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Kleine-Maultierfarm
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)

die anderen 250€ waren für die Abrechnung 07.
Naja....jetzt heißt es also...nochmal 1 Jahr warten...

1x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
guest123-2131
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 5x hilfreich)

+++Jetzt kam gestern die Nebenkostenabrechnung für 07, wo wir wie uns schon drauf freuten.+++

Da seid ihr aber eine gaaaaanz große Ausnahme



+++hh ist zuzustimmen+++

Nicht ganz.
Scalars Aussage über den Zeitraum der Mietdauer 08 ist zutreffend.



+++oder ich habe mich falsch ausgedrückt.+++

Genau, - dein Mann hat nicht die Miete erhöht, sondern die NKV.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.811 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen