Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Nebenkostenabrechnung nach Personen ?

31. Mai 2010 Thema abonnieren
 Von 
starker-Mieter
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)
Nebenkostenabrechnung nach Personen ?

Mal eine Frage zur Nebenkostenabrechnung

Grundsteuer, Gebäudeversicherung und Heizung werden wohl immer nach Wohnfläche abgerechnet

Aber ist es korrekt dass man die Posten:
Abfallgebühren, Straßenreinigung. Abwasser befestigte Fläche, Abgeleitetes Schmutzwasser Schornsteinfeger, Treppen- Kellerlicht / Strom, Wasser

in einem Mehrfamilienhaus auch nach Personen abrechnen kann wenn im Mietvertrag kein Verteilungsschlüssel speziell vereinbart ist?


-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12301.06.2010 10:07:45
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 9x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12323.06.2010 10:27:41
Status:
Lehrling
(1563 Beiträge, 1066x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12321.01.2018 10:47:44
Status:
Student
(2202 Beiträge, 618x hilfreich)

Es gibt ja auch häufig mündliche Absprachen zum Verteilerschlüssel.
Abfallgebühren, Abgeleitetes Schmutzwasser, Wasser können durchaus nach Personen verteilt werden.

Straßenreinigung. Abwasser befestigte Fläche, Treppen- Kellerlicht / Strom,
wäre nach m² normal.

Schornsteinfeger
Der gehört zu den Heizkosten

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12312.07.2010 17:18:20
Status:
Schüler
(189 Beiträge, 63x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12323.06.2010 10:27:41
Status:
Lehrling
(1563 Beiträge, 1066x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12312.07.2010 17:18:20
Status:
Schüler
(189 Beiträge, 63x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12311.06.2010 13:11:34
Status:
Lehrling
(1365 Beiträge, 108x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12303.06.2010 08:33:49
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 6x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12311.06.2010 13:11:34
Status:
Lehrling
(1365 Beiträge, 108x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest-12321.01.2018 10:47:44
Status:
Student
(2202 Beiträge, 618x hilfreich)

Wie belegt der VM diese denn im Streitfall?

Du solltest erst ausrechnen, um welche Peanuts es geht.
Diese Frage stellt sich bei Mietern der Güteklasse A nicht. Egal, ob m², Miteigentumsanteile oder Personen, der Unterschied dürfte wahrscheinlich bei 20 Euro im Jahr liegen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest-12303.06.2010 08:33:49
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 6x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
starker-Mieter
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)

habe den entsprechenden Paragraphen gefunden:

§ 556a Abrechnungsmaßstab für Betriebskosten
(1) Haben die Vertragsparteien nichts anderes vereinbart, sind die Betriebskosten vorbehaltlich anderweitiger Vorschriften nach dem Anteil der Wohnfläche umzulegen. Betriebskosten, die von einem erfassten Verbrauch oder einer erfassten Verursachung durch die Mieter abhängen, sind nach einem Maßstab umzulegen, der dem unterschiedlichen Verbrauch oder der unterschiedlichen Verursachung Rechnung trägt.
(2) Haben die Vertragsparteien etwas anderes vereinbart, kann der Vermieter durch Erklärung in Textform bestimmen, dass die Betriebskosten zukünftig abweichend von der getroffenen Vereinbarung ganz oder teilweise nach einem Maßstab umgelegt werden dürfen, der dem erfassten unterschiedlichen Verbrauch oder der erfassten unterschiedlichen Verursachung Rechnung trägt. Die Erklärung ist nur vor Beginn eines Abrechnungszeitraums zulässig. Sind die Kosten bislang in der Miete enthalten, so ist diese entsprechend herabzusetzen.
(3) Eine zum Nachteil des Mieters von Absatz 2 abweichende Vereinbarung ist unwirksam.


Demnach sollte folgendes korrekt sein:

Nebenkosten nach Verbrauch bzw. nach Personen sind:

Treppenlicht
Wasser
Abgeleitetes Schmutzwasser
Abfallgebühren


Allgemeine Nebenkosten nach qm - Wohnfl. sind:

Grundsteuer
Gebäudeversicherung
Abwassergebühr befestigte Fläche
Straßenreinigunggebü.



ODER???


-----------------
""

-- Editiert am 02.06.2010 23:14

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest-12312.07.2010 17:18:20
Status:
Schüler
(189 Beiträge, 63x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.709 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen