Neue Wohnung, neuer Boden?

4. April 2007 Thema abonnieren
 Von 
KaCh
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Neue Wohnung, neuer Boden?

Hallo liebe liebe Leute,
meine Freundin und ich werden demnächst in eine gemeinsame Wohnung ziehen, Mietvertrag ist noch nicht unterzeichnet.
In zwei Zimmern und dem Flur befindet sich Teppichboden der bereits ungefähr sechs Jahre alt ist. Als ich die Vermieterin fragte ob ich Laminat verlegen dürfte, stimmte sie dem nur dann zu wenn es auch ein Fachmann machen würde. Finanziell können wir uns das aber nicht leisten.
Sie schlug dann vor über eine Kostenbeteiligung nachzudenken.

Kann sie uns untersagen den Laminat selber zu legen?
Ist sie dazu verplichtet sich zu beteiligen? Wenn ja welche Höhe der Kosten?
Ist es richtig das ein Boden in einer Wohnung nach sieben Jahren als verwohnt gilt?

Vielen Dank für Eure Antworten

Viele liebe Grüsse

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mortinghale
Status:
Master
(4957 Beiträge, 466x hilfreich)

1. Nein, wenn Ihr es bei Beendigung des Mietverhältnisses wieder entfernt und den Teppichboden wieder hin- bzw. freilegt.

2. Nein.

3. Wo keine Beteiligungspflicht, da keine Kostenhöhe.

4. Nein, kommt immer auf den Einzelfall an.


Der Mietvertrag ist noch nicht unterzeichnet, die Vermieterin denkt noch über eine Kostenbeteiligung nach und Ihr prüft schon, wie Ihr sie zwingen könnt. Toller Einstieg.

-- Editiert von Mortinghale am 04.04.2007 20:54:30

-- Editiert von Mortinghale am 04.04.2007 20:55:47

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Irene-Marie
Status:
Schüler
(197 Beiträge, 25x hilfreich)

Hallo

eigentlich schon alles gesagt...
Laminat zu verlegen ist auch nicht jedermanns Sache. Vielleicht befürchtet die Vermieterin durch nicht fachgerechte Verlegung, dass sich andere Mieter ggf. wegen Trittschall beschweren können, in der Regel müssen evtl. die Türen abgeschliffen werden...sie wird sich schon etwas dabei gedacht haben.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.301 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.350 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen