Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.740
Registrierte
Nutzer

PVC-Bodenbelag unter dem Teppich

13.6.2002 Thema abonnieren Zum Thema: Boden Jahr Kosten
 Von 
Guido Ebert
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
PVC-Bodenbelag unter dem Teppich

Hallo,

ich hätte eine Frage bezüglich des leidigen Themas "Bodenbeläge". Unser Vermieter hatte vor vielen Jahren einmal PVC-Bodenplatten in der Wohnung verlegt. Einer der Vor-mieter hatte dann ebenfalls vor vielen Jahren Teppichboden über diesen PVC Boden verlegt. Der Teppichboden wurde daraufhin viele Jahre von Mieter zu Mieter weitergegeben. Nun möchten wir ausziehen und es besteht die Wahrscheinlichkeit das der Teppichboden raus muss.
Zu unserem Schrecken hatte der Vor-Vor-Mieter diesen Teppichboden "rechtswidrig" geklebt. Wir gehen davon aus das der Teppichboden nicht ohne Beschädigung des "so kostbaren" PVC-Bodens zu entfernen ist.
Die Frage:
Kann sich der Vermieter auf die komplette Erneuerung des PVC-Bodens auf unsere Kosten freuen?
... oder besteht einfach die Möglichkeit auf die Zahlung eines Zeitwertes?
... und wer würde diesen Zeitwert bestimmen?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Guido :(

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Boden Jahr Kosten


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Scharnhorst
Status:
Praktikant
(827 Beiträge, 103x hilfreich)

Grundsätzlich ist der Mieter verpflichtet, von ihm vorgenommene Veränderungen wie z.B. Einbauten, Installationen, Vertäfelungen und Fußbodenbeläge zu entfernen.
Diese Pflicht bezieht sich jedoch nur auf eigene Maßnahmen. Sind sie vom Vormieter vorgenommen worden und hat der Vermieter dem Mieter das Objekt in dem veränderten Zustand überlassen, so trifft diesen keine Beseitigungspflicht.

Etwas anderes gilt, wenn der Mieter die Einrichtungen vom Vormieter übernommen hat, dann muß er sie sich wie eigene anrechnen lassen.

Selbst im Falle eines Erneuerungsanspruchs müßte sich der Vermieter einen sogenannten Neu-für-Alt-Abzug anrechnen lassen. Bei fehlender Einigung würde ein Gutachter den entsprechenden Wert bestimmen.

Mit freundlichen Grüßen

Scharnhorst
Rechtsanwalt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen