Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Postadresse an Mietwohnung Pflicht?

19. Februar 2019 Thema abonnieren
 Von 
tobias-exner
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Postadresse an Mietwohnung Pflicht?

Ich wohne seit zwei Jahren mit meiner Freundin in einem Eigentumseinfamilienhaus in Wien, habe aber auch noch meine Mietwohnung in München, die ich aus familiären Gründen auch behalten möchte. Ich habe meinen Wohnsitz nach Wien umgemeldet und bis jetzt mit keiner Partei Probleme gehabt. (Behörden, Banken etc. und Finanzamt z.B. funktionieren ohne Probleme) Jetzt weigert sich der Vermieter in München meine österreichische Postadresse anzunehmen und besteht auf eine Postadresse an der Münchner Wohnung. Darf er das?

-- Editiert von tobias-exner am 19.02.2019 15:56

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11824 Beiträge, 3162x hilfreich)

Zitat (von tobias-exner):
etzt weigert sich der Vermieter in München meine österreichische Postadresse anzunehmen und besteht auf eine Postadresse an der Münchner Wohnung. Darf er das?


Klar kann er darauf bestehen, wie auch auf Weltfrieden ... schwer umsetzbar.

Brief (Einfwurf/Einschreiben) ad Vermieter, dass sämtliche Post ab sofort ad Wiener Adresse zu senden ist. Auf weitere Diskussionen würde ich mich nicht einlassen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
tobias-exner
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

So sehe ich das selber auch,

wie schon geschrieben gibt es auch bei keiner anderen Partei damit Probleme.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105634 Beiträge, 37800x hilfreich)

Zitat (von tobias-exner):
Darf er das?

Ja, darf er.

Wichtiger wäre wohl, ob er das durchsetzen kann.

Der Vermieter hat unbestreitbar ein Anrecht auf eine ladungsfähige Anschrift. Diese muss nicht im Deutschland liegen, aber die sonstigen Anforderungen erfüllen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.685 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen