Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.494
Registrierte
Nutzer

Probleme mit ehemaligem Vermieter

17. Dezember 2010 Thema abonnieren
 Von 
grinsbacke
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Probleme mit ehemaligem Vermieter

Hallo,

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich frage euch einfach mal.

Ich habe mit meinem ehemaligen Vermieter einen kleinen Rechtsstreit. Er will das ich Renovierungskosten trage, trotz dass ich nach Auszug gestrichen habe usw. Daraufhin hat er einen Mahnbescheid gegen mich erhoben. Diesem habe ich (auch laut Rücksprache mit der Verbraucherschutzzentrale) widersprochen. Seitdem kam seitens des Vermieters nichts mehr. Im Oktober erhielt ich dann eine Nebenkostenabrechnung mit einem Guthaben. Dieses weigert er sich jetzt mir auszuzahlen. Ist er denn dazu berechtigt solange es kein Urteil über die andere Forderung gibt? Er hat keinen Vollstreckungsbescheid und nichts... Danke schonmal im Voraus.

(Gibt es auch Gesetzestexte auf die ich mich berufen könnte?)

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12320.12.2010 16:59:42
Status:
Frischling
(39 Beiträge, 2x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
tigerkind
Status:
Beginner
(76 Beiträge, 33x hilfreich)

Normalerweise macht ein Vermieter doch sowas über die Kaution. Und da gibt es Gesetze, oder nicht?

Ein halbes Jahr einbehalten?

Wer hilft?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
grinsbacke
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

er hat seit August nichts mehr gerichtlich gemacht. ich hatte im August auf seinen Mahnbescheid ja widerspruch eingelegt.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
grinsbacke
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Kaution gibt es nicht, aber Genossenschaftsanteile. die bekomme ich allerdings frühestens im Juli

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
tigerkind
Status:
Beginner
(76 Beiträge, 33x hilfreich)

Also wegen seiner "Nichtreaktion" würde ich das Amtsgericht anrufen und einfach nachhaken, ob da was am laufen ist oder ob es total beendet ist. Oder hattest du ein Schreiben bekommen?

Und dann würde ich die Genossenschaft anrufen und fragen, ob etwas im Wege steht, daß du dein Geld wie geplant bekommst und was mit deinem Vermieter sei, ob er Geld von den Genossenschaftsanteilen behalten kann.

Und wenn da nix ist, dann Vermieter mit Einschreiben mit Unterschrift anschreiben und Frist setzen für Auszahlung des guthabens.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 315x hilfreich)

Die würde ich auch noch nicht weiter einplanen.

Was heißt das denn alles in Beträgen ?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
grinsbacke
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

also die Genossenschaft hatte ich heute angerufen (die ist auch der Vermieter quasi) und die weigern sich aufgrund der offenen Rechtssache mir das GuHa auszuzahlen.

Beträge sind wie folgt:
offener Streitwert: 280 Euro (gerundet)
GuHa Nebenkosten: 170 Euro (gerundet)
Genossenschaftsanteile: irgendwas über 3000 Euro. müsste ich genauer nachschauen

ich habe die jetzt aufgefordert mir das schriftlich zu geben, damit ich was in der hand habe. auf meine schriftliche Aufforderung von letzter Woche mir das Geld innerhalb einer Woche zu überweisen haben die nicht reagiert.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort


#9
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 360x hilfreich)

Was steht denn in der Satzung der Genossenschaft hinsichtlich Rückzahlung (Fristen) Geneossenschaftsanteile.
Das ist ja was anderes als eine Kaution!

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest-12320.12.2010 16:59:42
Status:
Frischling
(39 Beiträge, 2x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest-12321.01.2018 10:47:44
Status:
Student
(2202 Beiträge, 618x hilfreich)

Wann war denn das Ende des Mietvertrages ?
Übrigens solltest du eine Genossenschaft nicht mit einer verkalkten Oma verwechseln.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
grinsbacke
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

also der mietvertrag ist im januar 2010 ausgelaufen...

wie meinst du das mit der oma? meinst du ich soll sie nicht unterschätzen oder?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest-12321.01.2018 10:47:44
Status:
Student
(2202 Beiträge, 618x hilfreich)

Dann fehlt also noch die NK-Abrechnung 2010.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
guest-12319.12.2010 12:15:55
Status:
Beginner
(62 Beiträge, 25x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.764 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.570 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen