Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.697
Registrierte
Nutzer

Recht auf Mietminderung abgelaufen?

10. Mai 2021 Thema abonnieren
 Von 
dito204
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Recht auf Mietminderung abgelaufen?

Hey,

ich habe anfang Oktober meinem Vermieter eine Email geschrieben und den Mangel der sehr laut knackenden Heizung angezeigt und geschrieben, dass ich mir eine Mietmidnerung vorbehalte. Nun hatte er 2 Wochen später den Hausmeister vorbeigeschickt der meinte: "Kann man nix machen". Ich habe mich danach nicht mehr geregt. Ich wollte trz in der Wohnung bleiben auch wenn ich ohne Ohrstöpsel mich in meinem Schlafzimmer nicht aufhalten kann. Ich hatte Angst, dass ich gekündigt werde, wenn ich eine Mietminderung durchführe. Nun weiß ich, dass der Vermieter mich nicht einfach kündigen kann. Deshalb würde ich nun gerne doch eine Mietminderung durchsetzen.

Meine Frage:

Kann ich die Minderung ab dem Anzeigedatum anfang Oktober durchsetzen bzw. das Geld verlangen?

Kann ich überhaupt ab jetzt eine Mietminderung durchsetzen oder habe ich durch das lange warten mein Recht verwirkt und habe es quasi "stillschweigend hingenommen" und nun habe ich keine Chance mehr.

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen !! :)

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105808 Beiträge, 37819x hilfreich)

Zitat (von dito204):
Deshalb würde ich nun gerne doch eine Mietminderung durchsetzen.

Es ist aus der Beschreibung nicht ersichtlich, das hier überhaupt ein Mangel vorliegt, der zur Minderung berechtigen würde.



Angesichts dessen
Zitat (von dito204):
Ich habe mich danach nicht mehr geregt.

könnte das
Zitat (von dito204):
habe ich durch das lange warten mein Recht verwirkt und habe es quasi "stillschweigend hingenommen"

tatsächlich gegeben sein.
Allerdings sind die Gerichte doch recht mieterfreundlich eingestellt.



Zitat (von dito204):
Nun weiß ich, dass der Vermieter mich nicht einfach kündigen kann.

Stimmt, aber wer zuviel mindert, der zahlt zu wenig Miete. Und das ist ein Kündigungsgrund.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.885 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen