Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Renovierung

6. Dezember 2008 Thema abonnieren
 Von 
Lutz1234
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Renovierung

Hallo zusammen,

da ich im nächsten Jahr ausziehen werde hab ich mal eine Frage an euch.

Bei mir im Mietvertrag steht :

Wohnung frisch Renoviert übernommen( Erstbezug u Umbau )

Bei Auszug muß die Wohnung in den ursprünglichen Zustand zurück versetzt werden.
Defekte soweit nicht durch Alters bzw aus Bautechnischen Gründen müssen auf eigene Kosten beseitigt werden.

Muss ich die Wohnung neu Streichen? Meine Wände sind alle weiß gestrichen und ich habe dort 3 Jahre gewohnt?

Gruß

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 765x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9542 Beiträge, 2329x hilfreich)

Wenn dieser Mietvertrag tatsächlich so kurz und bündig wäre, dann wäre das in der Tat ziemlich ungewöhnlich.


Also: Wenn da steht, dass die Wohnung in den "ursprungszustand" zurückversetzt werden soll, dann ist damit wohl eindeutig eine renovierung gemeint. In dieser Pauschalität - also ohne auf den grad der tatsächlichen Abnutzung abzustellen - wäre dies unwirksam, mit der Konsequenz, dass die Wohnung nur besenrein zu übergeben wäre.


Die Klausel mit den defkten ist eindeutig unwirksam, da nur solche Defekte von dir ersetzt werden müssen, die auch von dir verschuldet wurden.





0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Lutz1234
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Halbgott,

es ist ein ganz normaler Mietvertrag von Haus u Grund. (26 Seiten)
fristen stehen nur unter § 18 Schönheitsreparaturen und Instandhaltung
das was ich im Beitrag geschrieben habe ist die "nähere Zustandsbeschreibung der Mietsache zum Zeitpunkt der Übergabe" und wurde per Hand dort rein geschrieben.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 765x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9542 Beiträge, 2329x hilfreich)

Lutz:

Ein Mietvertrag von haus und Grund sieht defibitiv nicht so aus, wie von dir beschrieben.

Da gibt es zum einen die von dir angegeben Klauseln zu regelmäßigen Schönheitsreparaturen. Bereits hier kommt es auf die EXAKTE Wortwahl an, ob diese wirksam oder unwirksam sind.

Darüber hinaus gibt es sicherlich auch regelungen zum Auszug, also beispielsweise ob anteilig zur letzten Renovierung ein Betrag gezahlt werden muss oder ähnliches.

es gibt auch Regelungen, die nur eine Renovierung bei Auszug fordern.

letzteres vermute ich bei dir, und zwar aus folgendem Grund:

2004 hat der BGH starre fristen zu renovierungen für unwirksam erklärt.
2005 hat der BGH starre Abgeltungsklauseln für unwirksam erklärt.

Daraufhin wurden dann viele mietverträge so umgestellt, dass AUF JEDEN FALL bei Auszug eine renovierung durchzuführen ist, eagl wann bisher renoviert wurde oder ob überhaupt.

2006 wurde schließlich auch diese regelung vom BGH für unwirksam erklärt.

Es spricht daher einiges dafür, dass dein mietvertrag in der zeit zwischen dem 2. und dem 3. Urteil entstanden ist und daher die Forderung nach einer Renovierung bei Auszug unwirksam ist.

Aber das ist nur eine Vermutung. Um es genauer zu beurteilen, müsste man den ganzen mietvertrag im exakten Wortlaut kennen.



-- Editiert von justice005 am 06.12.2008 15:46

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest123-2147
Status:
Schüler
(270 Beiträge, 275x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.680 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen