Renovierung - mein Vermieter macht mich fertig

20. September 2006 Thema abonnieren
 Von 
Sabine Greinwald
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 15x hilfreich)
Renovierung - mein Vermieter macht mich fertig

Liebe Mitglieder,

ich habe ja nun schon öfter geschrieben und auch gute Ratschläge erhalten. Nun geht meine Mietzeit doch tatsächlich dem Ende zu und wir sind bei "Renovierung". Ich habe die Wohnung geweißelt und geputzt übernommen. Im Mietvertrag sind starre Fristen festgelegt, trotzdem habe ich alle Räume neu gestrichen. Nun aber zum Thema "putzen". Dreimal hat mein Vermieter nun schon die Übergabe verweigert, jedesmal war es ihm nicht sauber genug. Ich habe Fenster geputzt, die Rollläden innen und außen mit dem Dampfreiniger abgespritzt und geschrubbt, alle Lichtschalter, die Heizungen mit dem Dampfstrahler entstaubt, die Toiletten unter Dampf gesäubert, die Böden in Bad und Toilette ebenfalls, auch die Fliesen und Kacheln. Aber jedesmal findet der Vermieter etwas - ein Spinnennetz, ein paar Putzstreifen oder sonstwas.
Der Höhepunkt ist nun folgender: Unser Vormieter hatte an seinen Fenstern Fliegennetze mit diesen Klett-Klebestreifen befestigt. Nun verlangt der Vermieter, dass ich diese Klebestreiven entferne. Die Dinger sind seit ca. 10 Jahren drin, durch Sonne und Kälte total fest. Ich habe die verschiedensten Mittel gekauft, nichts hilft. Gestern erst wieder ein Spezialmittel für € 15,--, von dem der Verkäufer sagte "Wenn das nicht hilft, dann hilft gar nichts".
Was soll ich nur machen? Eigentlich hätte ich die Wohnung ja nur besenrein übergeben müssen, da nichts anderes im Mietvertrag vereinbart war. Und nun wieder diese Schikane.
Ich bin seit vier Tagen nur am Putzen dieser Klebereste - und habe vielleicht eine Seite an einem Fenster weg - der Rest klebt wie Beton. Zu sehr bearbeiten darf ich es ja auch nicht, sonst mache ich Kratzer in die Fenster.
Weiß jemand Rat?

Liebe Grüße
Sabine

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7357 Beiträge, 1615x hilfreich)

Klar,
aber Du machst es doch dann eh anders, oder ?


Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9554 Beiträge, 2352x hilfreich)

Wie Du selber schon festgestellt hast, brauchst du gar nicht renovieren aufgrund der starren Fristen. vielleicht solltest du dem vermieter mal sagen, das Du dies alles ohne es eigentlich zu müssen gatan hast.

Die Wohnung selbst mußt Du nur besenrein verlassen. Irgendwelche verklebten Fetzen, die seit 10 jahren schon hängen, gehören nicht dazu.

Wenn er die Abnahme verweigert, hat er pech gehabt. Gib ihm die Schlüssel zurück und gut ist. Was soll der Vermieter denn machen? Ich würde mich nicht für den zum Affen machen.


Gruß Justice

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sabine Greinwald
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 15x hilfreich)

Lieber Michael,

ganz verstehe ich Deine Frage nicht? Was soll ich anders machen? Ich versuche, den Vermieter so zufrieden zu stellen, dass er mir endlich die Wohnung abnimmt.

@ Justice:

Du fragst, was der Vermieter macht, wenn ich die Wohnung nicht nach seinen Wünschen und Ansprüchen hinterlasse - nun, er gibt mir meine Kaution nicht zurück, das hat er schon gesagt. Deswegen lasse ich mich ja dauernd vorführen.

Liebe Grüße

Sabine

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
islabonita
Status:
Schüler
(390 Beiträge, 15x hilfreich)

Wenn er Dir Deine Kaution nicht zurückgibt, mahnst Du diese an (alles immer schön schriftlich) und wenn er sie tatsächlich nicht zurückzahlt, Mahnbescheid erwirken, wenn er dem widerspricht verklagen.
So wie Du ihn beschreibst, findet der IMMER wieder was und Du machst das mit.
Jetzt wäre etwas Härte angesagt, meine ich.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Sabine Greinwald
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 15x hilfreich)

Liebe islabonita,

vielen Dank für Deine Antwort - ich werde es jetzt so machen. Hab dem Vermieter geschrieben, dass ich am nächsten Freitag die Übergabe will. Wenn er wieder Beanstandungen hat, dann drücke ich ihm die Schlüssel in die Hand und gut ist. Ich war heute mit zwei Nachbarn in der Wohnung, die können dann bezeugen, dass alles in ordnung ist, und Fotos mache ich auch noch.

Lieber Michael, jetzt habe ich verstanden, was Du meintest. Du warst sauer, weil ich renoviert habe, obwohl ich es nicht musste. Aber da war die Drohung, dass ich die Kaution nicht zurückbekomme, und er es auf einen Prozess ankommen lässt. Und ich brauche das Geld wieder wirklich dringend zurück, deshalb habe ich klein bei gegeben.

Liebe Grüße

Sabine

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7357 Beiträge, 1615x hilfreich)

Ich war nicht sauer, ich frage mich nur, warum Du hier nach Deinem Recht fragst und nachdem Du Bescheid weist, doch Dich unterbuttern lässt.

So wie es aussieht wird Dein VM die Kaution sowieso nicht oder nicht ganz herausrücken und Du wirst klagen müssen.

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4098 Beiträge, 627x hilfreich)

du weißt ja hoffentlich, dass du die Kaution nicht sofort zurück bekommst?

-----------------
" Jeder neue Tag ist ein neuer Anfang
"

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Interessierter Laie
Status:
Lehrling
(1620 Beiträge, 301x hilfreich)

Das ist ja spannend. Der Vermieter hat Dich also unter Druck gesetzt damit Du renovierst.
Als ich vor 3 Jahren mal wegen solcher Fragen Krach mit meinem Exvermieter hatte, habe ich mal ein Urteil des AG Bergisch Gladbach as den 90er Jahren gefunden. Soweit ich mich erinnere wurde ein Vermieter, dessen Mieter Schönheitsreparaturen aufgrund nicht rechtswirksamer Klauseln durchgeführt hatte, zur Kostenerstattung verurteilt.
Was Dein Vermieter sich erlaubt hat grenzt fast schon an Erpressung.
Zitat aus Dem StGB
§ 253
Erpressung
(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt und dadurch dem Vermögen des Genötigten oder eines anderen Nachteil zufügt, um sich oder einen Dritten zu Unrecht zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Hast Du Beweise für das Verhalten des Vermieters.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2922x hilfreich)

Unabhängig davon ein Tipp, wenn man mal Dinge versucht wegzputzen: www.frag-mutti.de, da stehen wirklich hilfreiche Dinge drinnen.
Du hast ja schon viel mehr geputzt wie andere Leute das beim Auszug machen. Deine Angst kann ich verstehen, sehe aber auch, dass der Vermieter die Kaution bestimmt nur mit freundlicher Aufforderung eines Anwaltes zahlt.
Vielleicht kann ja ein Freund bei der nächsten Übergabe dabei sein (den du dann nur vorstellst "mein Rechtsbeistand", d.h. ja nicht, dass der Anwalt ist, sondern nur dir hilft. So mit Koffer, evtl. Dikatafon, indas er rein spricht - dass kann schon Eindruck machen.
Versuch macht klug.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
feuerelfe
Status:
Schüler
(437 Beiträge, 58x hilfreich)

Hi Sabine
Guter Rat: Hör´ sofort auf zu putzen!!!

Wenn nachher der Außenrahmen am Fenster durch deine Putzaktionen beschädigt ist, mußt du das bezahlen, ist klar oder?
Wahrscheinlich läßt dein VM dich schrubben, damit seine Finger-Hände unbeschädigt bleiben.

Sollte es nachher doch nicht sauber genug sein und du hast den 10 Jahre alten Rotz doch nicht runter bekommen, fordert er dann Schadensersatz von dir. Da bekommt er dann auch noch recht, weil du warst ja gar nicht zu irgendwelchen Putz- und Renovierungsarbeiten verpflichtet. Das ist der Lohn für Gutmutigkeit, oder auch ....

Also hör´ bitte auf: Michael32, justice005, islabonita, u.a.

Ich kenn´ so was genau, bin ich früher als Mieterin auch drauf reingefallen, ganz miese VM-Masche - aber, Keep Cool, kochen alle auch nur mit Wasser. ;)

feuerelfe

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Sabine Greinwald
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 15x hilfreich)

Liebe Feuerelfe, Michael32, u.a.,

ich habe nun Euren Rat beherzigt und mit dem Putzen aufgehört - bringt eh nichts mehr, denn jeden Tag kommt neuer Staub oder ähnliches wieder.

Wegen der Kaution - ja, ich weiß natürlich, dass ich diese nicht gleich bekomme, aber es ist ein Unterschied, ob ich in naher Zukunft wieder mit dem Geld rechnen kann odere eben nicht.

Für die Erpressung des Vermieters gibt es keine Zeugen, da er das telefonisch durch seinen Anwalt mitteilen ließ, ich habe nur ein Schreiben des Anwalts, dass ich die Wohnung "sauber" zurück zu geben habe, sowie dass die Kleberückstände des Vormieters beseitigt werden müssen. Und "sauber" ist ein dehnbarer Begriff.

Liebe Feuerelfe, ich habe wirklich auch einige Erfahrung mit Vermietern, allerdings noch nie so schlechte. Ich kann wirklich behaupten, dass ich von jedem wieder eine Wohnung erhalten würde. Aber der Typ - vor dem habe ich richtiggehend Panik, der schüchtert mich jedesmal wieder ein.

Der wird jedes Staubkorn an der Wand und jeden Kratzer im Laminat vermerken und von der Kaution abziehen.

Liebe Grüße

Sabine

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
feuerelfe
Status:
Schüler
(437 Beiträge, 58x hilfreich)

Du brauchst ja aufgrund der starren Fristen nicht zu renovieren, also lass ihn jedes Staubkorn an der Wand und jeden Kratzer im Laminat vermerken. Sein Zeitvertreib.
Rein rechtlich darf er es nicht von der Kaution abziehen - wenn er es doch macht, wovon ich, nach deinen Schilderungen hier zufolge ausgehe, bleibt dir sowieso nur die Klage. Sorry, wird wohl so sein.

Aber man muß sich doch nicht von so einem .... zum Deppen machen lassen, oder ;) .

feuerelfe

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Interessierter Laie
Status:
Lehrling
(1620 Beiträge, 301x hilfreich)

Zum Verständnis:
Der Anwalt wird doch sicher nicht geschrieben haben, dass die Kleberückstände des Vormieters zu entfernen seien?
Dann hätte er ja zugegeben, dass die nicht von Dir sind.

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Sabine Greinwald
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 15x hilfreich)

Liebe (r) M Vey,

doch, es steht wortwörtlich im Brief: "Die Kleberückstände des Vormieters an den Fenstern."

Liebe Grüße

Sabine

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
islabonita
Status:
Schüler
(390 Beiträge, 15x hilfreich)

Ich würde mir an Deiner STelle schnellstens einen Anwalt nehmen. So wie der Vermieter sich aufführt, wird er die Kaution wahrscheinlich sowieso nicht kampflos herausgeben. Und sowie man einen Anwalt hat, der sich um die Angelegenheit kümmert, hat man weitaus weniger Streß als vorher, da spreche ich aus Erfahrung.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Sazz
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hier noch ein kleiner Tip,

auch die Übergabe der Schlüssel inkl. Anzahl und wofür die waren schriftlich bestätigen lassen. nicht das du dann noch wegen sowas Ärger bekommst und er meint ich habe nie welche bekommen.

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Interessierter Laie
Status:
Lehrling
(1620 Beiträge, 301x hilfreich)

Was ist das denn für ein Anwalt? Schäden vom Vormieter musst Du nicht beseitigen.
Wenn Du die Kosten für einen Anwalt scheust, dann geh auf keinen Fall alleine hin.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hat es schon mindestens einen Abnahmeversuch gegeben, der gescheitert ist.
Geh am 4. mit einer Schlüsselliste hin und lass Dir die Rückgabe bestätigen.
Auf den Rest würde ich mich nicht mehr einlassen. Du solltest aber schon einigermaßen forsch auftreten und wenn er Dir dumm kommt erwähne ruhig, dass Du Kennntis von seinem widerrechtlichen Eindringen in Deine Wohnung hast und Du Dir noch überlegst ob Du Strafanzeige wegen Hausfriendensbruch stellst.
Evt. kann es sinnvoll sein ihm nachweisbar die Schlüssel zum 30.9 anzubieten. Dem traue ich zu, dass er noch für die weiteren 4 Tage Miete haben will.
Aber such Dir jemanden der Dich begleitet, der in der Lage ist hart (keinesfalls unverschämt) aufzutreten, wenn Du selber das nicht so gut kannst.

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47251 Beiträge, 16736x hilfreich)

Ich kann mich dem Rat von M Vey nur anschließen.

Du scheinst ja völlig mit den Nerven runter zu sein, obwohl die Situation doch eher ganz günstig für Dich ist.

Der Anwalt hat schon bestätigt, dass die Klebereste vom Vormieter sind. So doof kann doch eigentlich ein Anwalt gar nicht sein, Dich dann aufzufordern, diese zu entfernen. Vor Gericht würde so etwas doch allenfalls zu einem Lachanfall des Richters führen, aber nein, der mus sich beherrschen, sonst gilt das noch als Befangenheit.

Nehme jemanden mit, der in so einer Situation souverän auftreten kann, dann kann Die eigentlich gar nichts passieren.

Und das beste, was Dir passieren kann ist, Deinen Vermieter in Deiner Wohnung zu erwischen, bevor Du die Schlüssel übergeben hast.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.710 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen