Rückzahlung Kaution/Bürgschaft

5. Februar 2020 Thema abonnieren
 Von 
TajHanson
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)
Rückzahlung Kaution/Bürgschaft

Guten Tag,
der Auszug aus meiner bisherigen Mietwohnung ist seit dem 01.02.2020 ein Jahr her. Der Auszug erfolgt auf Grund einer Eigenbedarfskündigung. In diesem Jahr gab es einiges mit den ehemaligen Vermieter zu klären. In dem geschlossenen Mietaufhebungsvertrag wurde eine durch den Vermieter zu zahlen Abstandszahlung vereinbart. In dem Jahr nach dem Auszug gab einiges an Klärungsbedarf. Schlussendlich einigten wir uns auf einen durch mich zu entrichtenden Betrag sowie die Übergabe einer Belegs zwecks Gewährleistungsanspruch eines durch mich verlegten Bodenbelages, der in dem Mietobjekt verblieben ist.
Nun stellt der Vermieter Anspruch auf Rückzahlung der Abstandszahlung, die vertraglich von ihm zugesichert wurde, bevor die Rückgabe der Mietkaution sowie einer Bürgschaft erfolgt. Die Rückgabe dieser habe ich bereits zwei mal mit Fristsetzung angemahnt, da ich für das einbehalten dieser leine rechtliche Grundlage sehe.
Welche Möglichkeiten habe ich nun, meinen Anspruch auf die Herausgabe der Kaution und Bürgschaft geltend zu machen?
Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
philosoph32
Status:
Lehrling
(1341 Beiträge, 153x hilfreich)

EInklagen ?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118862 Beiträge, 39645x hilfreich)

Zitat (von TajHanson):
da ich für das einbehalten dieser leine rechtliche Grundlage sehe.

Eine rechtliche Grundlage könnte das Zurückbehaltungsrecht sein.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11821 Beiträge, 3203x hilfreich)

??

Erst wollen Sie Geld, dann will der Vermieter Geld, dann wollen Sie wieder Geld, man einigt sich darauf dass Sie etwas bezahlen und eine Verpflichtungserklärung abgeben, und nun wollen sie wieder Geld? Was hab ich denn da nicht verstanden?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12330.04.2020 12:15:00
Status:
Student
(2415 Beiträge, 603x hilfreich)

Zitat (von TajHanson):
Guten Tag,
der Auszug aus meiner bisherigen Mietwohnung ist seit dem 01.02.2020 ein Jahr her. Der Auszug erfolgt auf Grund einer Eigenbedarfskündigung. In diesem Jahr gab es einiges mit den ehemaligen Vermieter zu klären. In dem geschlossenen Mietaufhebungsvertrag wurde eine durch den Vermieter zu zahlen Abstandszahlung vereinbart. In dem Jahr nach dem Auszug gab einiges an Klärungsbedarf. Schlussendlich einigten wir uns auf einen durch mich zu entrichtenden Betrag sowie die Übergabe einer Belegs zwecks Gewährleistungsanspruch eines durch mich verlegten Bodenbelages, der in dem Mietobjekt verblieben ist.
Nun stellt der Vermieter Anspruch auf Rückzahlung der Abstandszahlung, die vertraglich von ihm zugesichert wurde, bevor die Rückgabe der Mietkaution sowie einer Bürgschaft erfolgt. Die Rückgabe dieser habe ich bereits zwei mal mit Fristsetzung angemahnt, da ich für das einbehalten dieser leine rechtliche Grundlage sehe.
Welche Möglichkeiten habe ich nun, meinen Anspruch auf die Herausgabe der Kaution und Bürgschaft geltend zu machen?
Vielen Dank schon mal für die Antworten.
Vollkommen unverständlich!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.558 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.398 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.