Sache des Vermieters?!

13. September 2011 Thema abonnieren
 Von 
Wolle9
Status:
Praktikant
(829 Beiträge, 282x hilfreich)
Sache des Vermieters?!

Hi,

ich wohne in einem WG Zimmer und in der ganzen Wohnung ist ein Holzfußboden verlegt. Der ist nun schon so alt, dass beispielsweise in der Küche Holzsplitter vorhanden sind und in der Ganzen Wohnung keine Fugen mehr vorhanden sind, so dass nach jedem Brett ein anstand von 0,5 bis 1 cm ist. Kann ich den Vermieter jetzt auffordern die Fugen ausfüllen zu lassen oder muss ich das selbst machen?

lg wolle9

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7357 Beiträge, 1615x hilfreich)

Wenn der Boden abgewohnt ist und nicht mehr in vertragsgemässen Zustand, so muss der Vermieter diesen erneuern, sofern er durch vertragsgemässe Benutzung in diesen Zustand gekommen ist.
:banana:

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort


#3
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1170x hilfreich)

Hier sollte das Gespräch mit dem Vermieter gesucht werden.

Michael hat zurecht darauf hingewiesen, dass ein Rechtsanspruch auf einen neuen Boden nur dann besteht, wenn der Boden nicht mehr dem vertragsgemäßen Zustand entspricht. Ob der tatsächlich so schlimm ist, ist natürlich bis zu einem gewissen Grad auch Ansichtssache.

KEINESFALLS sollte man als Mieter selbst am Boden rumreparieren, denn das Ergebnis der Eigenmontage wird dem Vermieter so ziemlich niemals gefallen. Auch wenn man es als Mieter nur gut gemeint hat und noch so gut gearbeitet hat - so etwas läuft in aller Regel auf eine Schadenersatzforderung des Vermieters hinaus, weil der Mieter den "eigentlich noch brauchbaren Boden total versaut hat". Und da kann es dann auch gleich um ganz beträchtliche Summen gehen.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.572 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen