Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
543.262
Registrierte
Nutzer

Schaden zur Last gelegt, die nicht von mir sind.

 Von 
berlineagle
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Schaden zur Last gelegt, die nicht von mir sind.

Hallo,

ich werde am Samstag meine Wohnung an den Vermieter übergeben. Die Wohnung habe ich unrenoviert übernommen (dies ist auch so im Protokoll vermerkt), d.h. ich muss die Wohnung Besenrein übergeben, das ist soweit klar.

Jetzt aber zum Sachverhalt. Im Badezimmer wurden etliche Löcher vom Vormieter in den Fließen hinterlassen. Diese Löcher werden vom Vermieter jetzt mir zur last gelegt. Leider habe ich diese Mängel nicht im Protokoll festgehalten. Ich habe den Verdacht das mein Vermieter auf meine Kosten das Bad neu Fließen lassen möchte. Was kann ich dagegen tun?

-- Editiert von berlineagle am 25.11.2019 13:33

-- Editiert von berlineagle am 25.11.2019 13:34

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Wohnung Vermieter übergeben Protokoll


19 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Leo4
Status:
Schüler
(387 Beiträge, 110x hilfreich)

Wenn im Bad alle nötigen, vorgeschriebenen Gegenstände vorhanden sind, wie z.B. Handtuchhalter, WC-Papierspender, Spiegel und Ablage etc. sind weitere Löcher in den Fliesen nicht nötig und gehen bei Auszug zu Lasten des Mieters.
Fehlen beschriebene Einrichtungen darf der Mieter bohren...wenn möglich in den Fugen.
Wer kann hier was beweisen?

Signatur:Meine persönliche Meinung.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
philosoph32
Status:
Praktikant
(541 Beiträge, 48x hilfreich)

Zitat (von berlineagle):
Im Badezimmer wurden etliche Löcher vom Vormieter in den Fließen hinterlassen.

Kannst Du das etwas genauer definieren oder evtl ein Bild davon einstellen ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
RosiK
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von berlineagle):
Hallo,

i Leider habe ich diese Mängel nicht im Protokoll festgehalten. Ich habe den Verdacht das mein Vermieter auf meine Kosten das Bad neu Fließen lassen möchte. Was kann ich dagegen tun?

-- Editiert von berlineagle am 25.11.2019 13:34

Habe gleiches Problem, unvollständiges Übergageprotokoll da ich nicht anwesen war. Nur die Vormieter. Mir wurde (absichtlich) ein falscher Termin genannt. Ich habe zwar alles mit Bildern und Zeugen dokumentiert. Der Zeuge (mein Vater) ist aber leider schon verstorben. Bilder beweisen leider gar nichts scheinbar.
Wer müsste eigentlich in so einem Fall klagen? Der Vermieter wird wahrscheinlich die Kaution einbehalten. Oder kann man mit dem alter des Hauses was beweisen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
berlineagle
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von philosoph32):
Zitat (von berlineagle):
Im Badezimmer wurden etliche Löcher vom Vormieter in den Fließen hinterlassen.

Kannst Du das etwas genauer definieren oder evtl ein Bild davon einstellen ?

Hab leider keine Bilder davon. Es sind ca. 10 Bohrlöcher in den Fließen. Diese sind rund um im Bad verteilt.

Ebenfalls behauptet er das Badschrank etc. bei der Übergabe an mich, als Einrichtungen vorhanden waren. Dies ist ebenfalls nicht der Fall. Badschrank etc. tauchen auch nicht im Übergabeprotokoll auf.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Sir Berry
Status:
Richter
(8220 Beiträge, 2741x hilfreich)

Das Übergabeprotokoll hat eine mehr oder weniger starke Beweiskraft.
Taucht der Badschrank darin nicht auf, reicht nur die Behauptung des Vermieters er wäre bei Übergabe vorhanden gewesen, i.d.R. nicht aus. Bei einem Rechtsstreit würde wohl mehr vom Vermieter kommen müssen um das Übergabeprotokoll auszuhebeln.

Ungekehrt gilt das natürlich auch für die Bohrlöcher. Wobei ich mir bei nur 10 jetzt nicht so große Gedanken machen würde, denn die könnte man durchaus noch als üblich oder sogar als unverzichtbar darstellen.

Problematisch kann es allerdings werden, wenn alle Löcher mittig in den Fliesen sind und nicht in den Fugen. Dann müsste man deren Notwendigkeit in der Fliese vermutlich schon nachvollziehbar begründen.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
berlineagle
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Teilweise sind die Löcher in den Fugen und eben auch mittig in die Fließen gebohrt -warum auch immer-.

Wie sollte ich jetzt am besten vorgehen?

Vielleicht sollte ich noch dazu schreiben, das es 5 Jahre keinerlei Probleme mit dem Vermieter gab, ganz im Gegenteil, es war ein harmonisches miteinander.

Kann er das komplette Bad auf meine Kosten fließen lassen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
philosoph32
Status:
Praktikant
(541 Beiträge, 48x hilfreich)

Zitat (von berlineagle):
Teilweise sind die Löcher in den Fugen und eben auch mittig in die Fließen gebohrt -warum auch immer-.

Kann ich mir so vorstellen, dass man die Aufhängung einer Seite eines Badschrankes so gut wie möglich in die Fuge gebohrt hat und die andere halt dort hin, wo die andere Aufhängung war.

Würde bei 10 Bohrlöchern auch erst mal sagen, dass das nicht sonderlich viel ist....

Alibert 2x, Spiegel 4x, Handtuchhalter 2-4x, Klopapierollenhalter 2x, Zahnputzbecherhalter 2x........

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11859 Beiträge, 3009x hilfreich)

Ist zwar ärgerlich fd Eigentümer, aber auch hier würde ich meinen, dass Bohrlöcher ... auch in Fliesen ... dazu gehören, also keine Sorgen machen, ich meine dazu gäbe es auch schon etliche Urteile.

Das gilt natürlich nur, wenn das Bad keine entsprechende Ausstattung hatte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
berlineagle
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Ist es Sinnvoll am Samstag meinen besten Freund als Zeugen mitzunehmen?

Kann er darauf bestehen das die Fließen ersetzt werden?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
philosoph32
Status:
Praktikant
(541 Beiträge, 48x hilfreich)

Zitat (von berlineagle):
Ist es Sinnvoll am Samstag meinen besten Freund als Zeugen mitzunehmen?

Kann er darauf bestehen das die Fließen ersetzt werden?

Ein Zeuge ist sicherlich sinnvoll.
Am Besten wäre es, vorher den Zustand der Wohnung mit dem Zeugen detailliert zu dokumentieren (Fotos) und am beim Übergabetermin keinerlei Verpflichtung zu unterschreiben.

Was die Fließen angeht sieht es ja eher so aus, als ob es im normalen Rahmen der Nutzung liegt, somit müsste der Vermieter das so hinnehmen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
berlineagle
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für eure Antworten. Für den Samstag fühle ich mich jetzt doch deutlich gestärkt. Ich werde es euch wissen lassen, wie der Termin am Samstag lief.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Leo4
Status:
Schüler
(387 Beiträge, 110x hilfreich)

Vielleicht hilft der Link.

https://www.juraforum.de/ratgeber/mieterrechte/bohrloecher




-- Editiert von Leo4 am 26.11.2019 12:35

Signatur:Meine persönliche Meinung.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(75870 Beiträge, 33121x hilfreich)

Zitat (von berlineagle):
Kann er darauf bestehen das die Fließen ersetzt werden?

,Klar. Bestehen kann man, denn bestehen kann man ja auf fast alles.
Probleme gibt es meist erst beim „bekommen" bzw. „durchsetzen", insbesondere wenn die Gegenseite nicht kooperativ ist und sich sträubt die Forderung zu erfüllen.

Falls dann – so wie hier – keine wirkliche Rechtsgrundlage für das verlangen erkennbar ist, tendieren die Erfolgsaussichten des Vermieters gegen 0.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
berlineagle
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Hab jetzt doch ein Foto gefunden auf dem ein paae Löcher in den Fließen zu sehen sind. Der Zeitstempel zeigt 4 Wochen nach Einzug an, könnte dies schon zuviel vergangene Zeit sein?

Und wie kann ich das Foto hier posten?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
berlineagle
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

So die Besichtigung und Übergabe ist gelaufen. Von der Beschädigung in den Fließen hat er nach Überzeugungsarbeit abgesehen.

Als Mangel ist jetzt noch Schimmel in den Silikonfugen geblieben, welche ich auch so anerkannt habe. Kann er deswegen überhaupt eine Forderung stellen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(75870 Beiträge, 33121x hilfreich)

Zitat (von berlineagle):
Kann er deswegen überhaupt eine Forderung stellen?

Dank dieser
Zitat (von berlineagle):
welche ich auch so anerkannt habe.

Ungeschicklichkeit, sicherlich.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11859 Beiträge, 3009x hilfreich)

Es ist ja eine Frage, wie hier was überhaupt anerkannt wurde. Schriftlich, mündlich, gedanklich, per Mail, man weiß es halt nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
berlineagle
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von AltesHaus):
Es ist ja eine Frage, wie hier was überhaupt anerkannt wurde. Schriftlich, mündlich, gedanklich, per Mail, man weiß es halt nicht.

Auf dem Übergabeprotokoll ist dies vermerkt worden, das Schimmel in den Silikonfugen ist. Das Protokoll habe ich unterschrieben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11859 Beiträge, 3009x hilfreich)

Das heißt ja jetzt erst mal nicht dass sie dich verursacht haben oder die Mangelbeseitigung finanzieren müssen, sondern lediglich es ist festgestellt worden dass Schimmel in den Silikonfugen ist. Das ist nicht ungewöhnlich für Mietwohnungen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 189.823 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.971 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.