Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.560
Registrierte
Nutzer

Schaden/Ferienwohnung/Haftpflicht

13. Mai 2012 Thema abonnieren
 Von 
brötchendienst
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 1x hilfreich)
Schaden/Ferienwohnung/Haftpflicht

Hallo.
Ich habe folgendes Problem:

Mein Bruder hatte für uns in den kleinen Ferien eine Überraschung parat.
Wir sollen doch für ein paar Tage zu Ihm runterfahren.
Da seine Wohnung zu klein ist hatte er eine Ferienwohnung für uns angemietet.
Wir fuhren somit hin und verlebten ein paar schöne Tage dort.
Als ich am letzten Tag die Endreinigung vornahm schob ich die Stühle auf die andere Seite um dort zu wischen. Hinter den Stühlen stand ein Fernseher.Als ich so wischte sah ich das unter dem Kinderhochstuhl noch etwas klebte.Als ich ihn anhob,kippte mir dieser ausversehen nach hinten, ausgerechnet in den Ferseher.Die Scheibe wurde zerkratzt.
Ich meldete es meiner Haftpflichtvers., die mir diesen Schaden jedoch ablehnten mit der Begründung, das sich der Versicherungsschutz auf nur nicht beweglichen Teilen erstreckt. Ich hab mal ein wenig darüber gegoogelt aber fand immer nur Wiedersprüchliches.
Meine Frage/n:

Ist das so rechtens?

Auf einer Seite habe ich folgendes gelesen, dort schrieb ein Anwalt:

Schäden an beweglichen Einrichtungsgegenständen (z. B. Mobiliar, Heimtextilien) in zu privaten Zwecken vorübergehend gemieteten Hotel- und Pensionszimmern, Ferienwohnungen und –häusern sowie Schiffkabinen sind mitversichert.
Voraussetzung für den Versicherungsschutz ist, dass der Schaden je Schadenereignis mindestens 100 Euro beträgt.

Stimmt das?

Und wie ist das nun ausserdem da mein Bruder den Mietvertrag unterschrieben hat?

(es soll nicht der Fernseher ersetzt werden sondern die Scheibe)
Lieben Gruß

-----------------
""

-- Editiert brötchendienst am 13.05.2012 10:41

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Liane46
Status:
Student
(2979 Beiträge, 1353x hilfreich)

:forum:

Hier wäre wohl ein Forum für Versicherungsrecht angebrachter.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Besserweiß
Status:
Praktikant
(723 Beiträge, 241x hilfreich)

Was der Anwalt schreibt kann richtig oder falsch sein.
Das kommt auf ihren Versicherungsvertrag an.

Die meisten schließen Schäden an gemieteten, geliehenen oder gepachteten Objekten aus.
D.h. die Ablehnung ihrer Versicherung ist korrekt.

Ihr Bruder haftet gegenüber dem Vermieter der Ferienwohnung.
Sie haften ihrem Bruder für dem ihm entstandenen Schaden.

-----------------
"Nur eigene Meinung und persönliche Erfahrung"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.790 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.570 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen