Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.494
Registrierte
Nutzer

Schimmel in der Mietwohnung

2. März 2009 Thema abonnieren
 Von 
AstraPower
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schimmel in der Mietwohnung

Hallo zusammen,

Wir haben ein drei Zimmer Wohnung und haben im Kinderzimmer, Schlafzimmer, Wohnzimmer und Badezimmer Schimmel.

Im Schlafzimmer und Kinderzimmer ist der Schimmel am schlimmsten da die Wände richtig Feucht und der Schimmel hat schon Haare. Die Vermieterin hat uns ein Heftchen zugeschickt mit Tipps zum richtig heizen und lüften. Da aber unser Nachbar im Erdgeschoss das gleiche Problem an den gleichen Wänden hat glauben wir nicht daran das es von "falschen" Lüften kommt.

So und jetzt meine Fragen.

Wie sieht es mit einer Mietkürzung aus?

Wie verhält es sich mit der Kündigungsfrist?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Rockhouse
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Du musst die Mangel schriftlich melden und sämtliche mit Schimmel befallenen Räume benennen, auch deren Ausmass. In dem Brief muss der Vermieter aufgefordert werden, den Schimmel bis spätestens xx.xx.xxxx zu beseitigen. Im Winter gibt es nur das Problem, dass jetzt eine Samierung nicht viel nützt, Diese Schäden müssen im Frühjahr/Sommer beseitigt werden.
Dem Vermieter mitteilen, dass sämtliche Mietzahlungen unter Vorbehalt geschehen und eine Mietminderung von EURO ??? ab sofort vorgenommen wird.

Zur Mietminderung: Räume, die wegen starken Schimmelbefalls nicht mehr benutzbar sind (Gesamtkaltmiete : Gesamtwohnfläche x der Wohnfläche des nichts nutzbaren Raumes = Mietminderung. In den anderen Räumen gilt, dass je nach Befall die Mietminderung erfolgt. Kleine Schimmelschäden mit 5 % der Gesamtkaltmiete, wenn alle Räume Schimmel haben, sonst ein Raum ausrechnen und dann hiervon anteilig 10 % , bei größeren 20 %.

Wichtig ist, dass in den Brief erklärt, dass "ausdrücklich vorbehalten bleibt, eine höhere Mietminderung ab Wirksamkeit der Mietminderung zu erheben".

Ein Hinweis an den Vermieter. Überstreichen hilft nicht. Diese Wohnung muss möglicherweise ausgetrocknet werden, andererseits, was Du darstellst scheint eher ein Bauschaden zu sein oder Wassereinwirkungen von aussen. Hier muss notfalls der Gips von den Wänden, dann eine Trocknung und danach eine Spezialbehandlung gegen Schimmel. Aber zu diesem bauseitigen Problem melden sich möglicherweise einige, die mehr vom Bau verstehen als ich.

Und ich hoffe du bist im Mieterverein, das würde sehr helfen.

lieben Gruß Daniel

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.764 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.570 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen