Schimmel in der Wohnung - Falsches Lüftungsverhalten? Wie kann ich jetzt vorgehen?

17. Dezember 2007 Thema abonnieren
 Von 
Popon
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schimmel in der Wohnung - Falsches Lüftungsverhalten? Wie kann ich jetzt vorgehen?

Hallo miteinander,

bin neu hier und bräuchte eure Hilfe...

Bin vor einem Jahr in eine Wohnung eingezogen in der es schon bei meinen Vormietern geschimmelt hat.
Ich habe, bevor ich eingezogen bin, noch einmal den Vermieter gefragt was es mit dem Schimmel auf sich hat... Dieser reagierte ein wenig erbost und meinte dass die Vormieter schlecht gelüftet haben und er das Haus komplett renoviert hat...
Natürlich waren und sind es auch noch sehr übervorsichtig und lüften jeden Tag einmal morgens und einmal abends komplett für eine halbe stunde jeweils, in dem wir alle Fenster und Türen weit aufreissen. Trotzdem hat es in jedem Zimmer angefangen zu schimmeln...

Wie kann ich jetzt vorgehen? Ich habe zwei babies und möchte nicht in einer Schimmelwohnung wohnen...

Hab ich irgendwelche Rechte, da mir der Vermieter vorher schon versicherte das es keine Schimmelwohnung ist...
Zweimal im Jahr umzuziehen ist sehr teuer und ich weiß nicht ob ich es tragen kann... Aber ich muss ja auch umziehen...

Bitte umn schnelle Hilfe...
Danke im voraus

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ziege1990
Status:
Beginner
(69 Beiträge, 22x hilfreich)

hallo du, ich habe als ich 7 war auch in einer schimmeligen wohnung gewohnt und mein bruder hat dadurch astma gekriegt, meine mutter hat sofort fristlos gekündigt weil ihr die gesundheit meines bruders wichtiger war als irgendeine kündigungsfrist (ich muss dazu sagen der schimmel ist innerhalb weniger tage 3cm gewachsen)
als der vermieter die kündigung nicht akzeptieren wollte, drohte meine mutter damit die fotos die sie geschossen hat dem gesundheitsamt vorzulegen. dann hat er die kündigung komischer weise akzeptiert....
ich würde euch raten so schnell wie möglich umzuziehen damit deine kinder nicht auch krank werden oder du und deine frau. lieben gruß

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 541x hilfreich)

Aus einem zufälligen Ereignis, das zwanzig Jahre zurück liegt, kann man kein Rechtsinstitut basteln.

Eine fristlose Kündigung wird hier nicht durchgehen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Ziege1990
Status:
Beginner
(69 Beiträge, 22x hilfreich)

wer sagt denn das das 20jahre zurückliegt? das liegt genau 10jahre zurück Oo

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 2051x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2929x hilfreich)

Vermutlich ist bei der Sanierung einiges falsch gemacht worden und daher ist jetzt eine Schimmelproblematik da.
Bitte den Vermieter, dir mitzuteilen, wie du dein Lüftungsverhalten seiner Meinung nach gestalten sollst, um die Schimmelbildung zu verhindern.

Es ist tatsächlich so, dass man nach Einbau von Isolierfenstern sein Lüftungsverhalten ändern muss. Sind Eigentümer, haben neue Fenster und nach 1 Jahr Schimmelflecken (vorher 11 Jahre keine Probleme). Lüftungsverhalten zur Zeit: 3x täglich 10 Minuten Stoßlüften, zusätzlich beim Duschen schon das Fenster aufmachen. Besserung in Sicht.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.682 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.733 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen