Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
539.292
Registrierte
Nutzer

Schloßtausch durch Vermieter ( Räumungstrupp angedroht)

13.7.2005 Thema abonnieren Zum Thema: gekündigt halten
 Von 
BjörnZ
Status:
Frischling
(42 Beiträge, 25x hilfreich)
Schloßtausch durch Vermieter ( Räumungstrupp angedroht)

Hallo, ich habe von meinem alten Vermieter die kündigung erhalten weil ich im Mietrückstand lag. Ich könnte jetzt erklären wieso weshalb warum aber ich denke mal das macht es nur komplizierter. Jedenfalls sind wir dann ausgezogen und haben noch ein paar Sachen in der whg liegen gehabt. Als wir dann am nächsten Tag mit dem Umzug fortfahren wollten haben wir festellen müssen das der Vermieter das Schloß gewechselt hat und wir nicht mehr in die Whg. kamen. Daraufhin haben wir versucht mit ihm Kontakt aufzunehmen um Zuganeg zu der Whg. zu erhalten. ( Telefonisch sowie schriftlich ) doch darauf kam keine Reaktion. Heute kam allerdings ein Schreiben von ihm mit dem Angebot einer Räumungsfirma welche alle Sachen entsorgen sollen. Nun halt die Frage komme ich noch irgendwie an diese Sachen ran? Und wenn ja wie da er sich ja nicht meldet. Es handelt sich nämlich nicht gerade um unwichtige Gegenstände.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
gekündigt halten


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Coxy
Status:
Schüler
(469 Beiträge, 49x hilfreich)

Zu wann hat euch der Vermieter denn gekündigt ?

Wenn er zum 31.7. gekündigt hat, dann hatte er jetzt noch kein Recht die Wohnung zu betreten, geschweige denn das Schloss auszutauschen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Knuba
Status:
Praktikant
(848 Beiträge, 178x hilfreich)

Hat er dem Mieter fristlos gekündigt, sieht das anders aus. Was ich nicht verstehe ist, wenn der VM mit einer Räumungsfirma die Wohnung leeren will, wieso läßt er das nicht den Mieter selber machen, der ja in die Wohnung deshalb noch mal rein möchte.

Ein Räumungsunternehmen wird oft genommen, wenn der Mieter verschwunden ist, oder die Wohnung verwüst hinterlassen hat. Der Mieter ist aber da.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
BjörnZ
Status:
Frischling
(42 Beiträge, 25x hilfreich)

Hallo, also zu meiem Erstaunen hat die die Vermietergesellschaft eben gemaledet nachdem ich Ihnen einen halben Roman auf den AB gesprochen habe und auch mit der Räumungsfirma gesprochen habe. Jedenfalls hat er zugestimmt das ich nächste Woche noch einmal einen Tag zur Verfügung bekomme um die Whg. leer zu machen. Hat sich also alles erledigt danke trotzdem

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Odil
Status:
Student
(2166 Beiträge, 744x hilfreich)

@Franceska

Natürlich (!)
ist das *Entrümpeln* der Wohnung
klar Sache der Vermieters. (wenn der Vormieter die Wohnung eben nicht vorschriftlmäßig hinterlässen hat)

Als Mieterin würdest Du ja auch darauf
bestehen, eine sauberer und leere Wohnung
vorzufinden.
Dieser Vermieter war etwas zu schnell, denke ich,
wenn es wirklich so ist, dass schon am nächsten Tag alles weg war.

Aber - es gibt Urteile, wo Mieter, wenn sie ihre
Wohnung nicht ausgeräumt hatten, auch weiterhin die Miete zu zahlen hatten.
Und natürlich auch die Kosten für das Ausräumen.
Das ist auch in Ordnung,
Dies nur npch mal als Info.

Aber für Björn hat sich die Sache ja nun erledigt.

-- Editiert von Odil am 13.07.2005 15:45:30

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Rechtsanwalt Alexander Birmili
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

sehr geehrte damen und herren,

zufällig habe ich diesen thread gelesen und kann mitteilen, dass das verhalten des vermieters keineswegs in ordnung war. das austauschen des schlosses durch den vermieter, egal ob mietvertrag beendet ist oder nicht, stellt eine maßnahme des faustrechts, genauer gesagt "verbotene eigenmacht" dar. mit einer einstweiligen verfügung "setzt" jeder richter in deutschland auf kosten des vermieters den mieter wieder in den besitz. auch der vermieter muss beachten, dass das gewaltmonopol beim staat liegt, sprich der vermieter eine räumungsklage bei gericht einreichen muss. diese geht aber natürlich zumindest bei zahlungsverzug zu lasten des mieters. der vermieter dürfte sich der nötigung und des hausfriedensbruchs strafbar gemacht haben. nur zur info.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 187.626 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.