Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Soll für kosten aufkommen Vermieter drückt sich

2. Dezember 2009 Thema abonnieren
 Von 
Blackstyle
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Soll für kosten aufkommen Vermieter drückt sich

Hallo ich habe folgendes Problem ich wohne in einer 72qm Wohnung im 2 Stock das Haus ist ca 50 Jahre alt und hat 8 Partein die Wohnungen werden 2010 saniert die Aussenfassade die schon lauter risse hat und schimmel wird erneuert nach 50jahre auch alle anderen parteien habe risse in Wänden.Es gibt noch 2 weiter Wohnblocks mit den selben Wohnungen also auch 50jahre alt in den das Haus eingesackt ist und sich jetzt die Türen und Decken sich gesenkt haben.Und wo ich ihn die Wohnung eingezogen bin hatte ich noch keine Schäde sichtbare war ja klar weil die Wohnung erst kurz davor neu gestrichen war .Nun ca 2 Jahre später bildeten sich riesen risse durch die halbe Wohnung .Habe Vermieter angerufen der mir paar Tage später 2 Handwerker vorbei schickte so jetzt fing der Schlamassel an das Ausmass war grösser als erwart

Wohnzimmer :ca 18qm risse ca 1meter an 2 Seiten verputzt

Bad ;ca 6qm riss an decke und oberhalb des türrahmensverputzt

Flur :ca 8qm 2 ca 1 meter Risse an 1 seiten Wand
verputzt

Abstellkammer ca.5qm risse an 2 seiten verputzt

Küche ;20qm 3 Risse und ca 3 qm Decke (Putz( kam runter muß dazu sagen das man die Deckenbalken sah stelle wurde verputzt wird jetzt am Umriss rostbraun.

Nun zu meinen eigentlichen Problem die Putzarbeiten würde fachgerecht ausgeführt .Jetzt gleichte meine Wohnung einer Baustelle es muß ja alles gestrichen werden ca 55qm kann ja nicht nur einfach drüber streichen wegen den farbunterschiede und das sieht ebenfalls nicht gut aus war auch der meinung es kommen noch Maler vorbei. .Ich meinen Vermieter Genossenschaft bei der Kundenbetreung angerufen am 24.11.09 erklärte mein Anliegen wegen streichen sie meinte ja am Telefon kann sie nichts sagen schickt mir den Hausmeister vorbei am 26.11.09 um 8:00 vorbei.Ok kein Thema also ich warte und warte ja es wird fast 9;00 kein Hausmeister in sicht ich genossenschaft angerufen und gefragt wann der hausmeister kommt einen Moment bitte also bei mir ist nicht vermerkt das der Hausmeister kommt meinte sie .Ich tief luft geholt und der Dame den Fall nochmal geschildert und gesagt das ich schon mal angerufen hab . Sie meinte ja ich rufe sie gleich wieder an,keine 2 Minuten später rief sie zurück und meint er kommt vorbei ich mich bedankt und gewarte.Er erschien auch ziemlich schnell ich ihn die ganzen mängel gezeigt und das ganze Ausmass.Ich fragte ihn wann die Maler arbeiten hier bei mir beginnen. Er meinte welche Maler arbeiten denn darauf hin sagte ich ja wegen den Rissen und der 2qm verputzten Decke muss dazu noch sagen die decke in der Küche ist schlimm 2qm verputzt alte Farbe vom vermieter splittet ab noch 2 bahnen tapet würden nicht entfernt nur drüber gestrichen öfters.
Ich erhielt als Antwort das wäre nicht sache des Vermieters darauf hin meinte ich das dies keine Schönheitsreperatur wäre und ich im internet öfters gelesen habe das der Vermieter für die entstehenden Kosten +Anstrich zu ständig ist.Er meint stimmt nicht bei der Farbe könnte man bisschen was zahlen wenn ich die Belege noch hätte aber mehr nicht.Ich meinte darauf wie er sich das vorstellt da körperlich eingeschränkt bin nach einem schulterbruch vor 2 Jahren und die Decken streichen für mich überhaupt nicht machbar sind.Und die küchendecke komplett abgespachtelt werden muß und komplett verputzt gehört überall splittert die alte farbe ab.Da meinte er zu mir naja die Decken verputzen wir und streichen die aber den rest müssen sie selbst machen.Was ist mit der farbe die müssen sie übernehmen dafür machen wir ja ihre decken .Da die Farbe ja gut decken muss und mindestens 2 anstriche drüber müssen wir das richtig teuer bei ca 55qm.Da ich nicht weiter weiß würde ich mich freuen ein paar gute Ratschläge zu bekommen.
Meine Fragen:

Da es ja nicht mein verschulden war bei den Rissen oder runter kommen der Decke wer muß für die kosten auf kommen Farbe,und streichen .Wohne auch noch keine 3 jahre drin. Auch geschlieferner Flurboden sackt bei der eingangs türe enorm ab man spürt schon den untergrund auch gemeldet abgewiesen ist normal .Kann von meiner 72,02 qm Wohnung nur insgesamt 30 qm nutzen seit 3 wochen und keiner fühlt sich verantwortlich mir zu helfen.
Würde mich über ein paar Tipps und Ratschläge freuen
Vielen Dank im voraus

-----------------
""

-- Editiert am 02.12.2009 11:11

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Barni Gröllheimer
Status:
Lehrling
(1441 Beiträge, 276x hilfreich)

Sorry aber der Text ist so beschissen geschrieben, keine Absätze etc. das tut in den Augen weh.

Bitte vernünftige Gliederung, Absätze dann vernünftige Antwort möglich, vorher nicht !

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12302.12.2009 12:42:52
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 1x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Heinz-J.
Status:
Schüler
(395 Beiträge, 55x hilfreich)

Blödsinn, Absätze wären schön, aber dieses ist kein Deutsch-Forum und wessen Herz voll ist, dem geht die Feder durch.
Also, natürlich muss der Vermieter auch die Malerarbeiten übernehmen.
Der Hausmeister kommt sich wohl ( wie fast alle ) wie King Georg vor. An den reparierten Stellen muss bis zum Wandanschluss neu gestrichen werden. Also was ist zu tun? Die Genossenschaft schriftlich auffordern, bis ( ca. 14 Tage ) den Neuanstrich vornehmen zu lassen, andernfalls würdest Du einen Kostenvoranschlag eines Malers einreichen, nach dieser Frist, und dann durch diesen den Schaden beheben lassen. Den Rechnungsbetrag würdest Du dann von der nächsten Mietzahlung, bzw. Zahlungen, kürzen. Sollst `mal sehen, wie schnell diese Stinkstiefel in die Gänge kommen. Aber bitte alles nur schriftlich. Wahrscheinlich wird der Klug*******r dann beauftragt Dir die Decke und die Wände zu streichen. Kein Wort der Freude an den, der liefert Dir dann nur Mist ab.

-----------------
"H.-J.Sp."

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Blackstyle
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo

Ich habe folgendes Problem ich wohne in einer 78qm Wohnung im 2 Stock.

Das Haus ist ca 50 Jahre alt und besteht aus 8 Partein.

Es gibt noch 2 weitere Wohnblocks die auch zahlreiche Mängel aufweisen von Rissen in den Wohnungenwänden.

Bei dem 1 Wohnblock hat sich die Aussenfassade nach ihnen verschoben so das einige Mieter

ihre eingangstüren usw nicht mehr richtig schliessen lassen .Diese Mängel werden 2010 durch
eine Sanierung und teilmodernisierung behoben.




Zu meinen Problem !!!!

Die Hausverwaltung schickten mir 2 Handwerker vorbei die die Risse fachgerecht verputzt
haben.Dazu kam unfreiwillig noch ca 3 qm deckenputz mit runter.Der sich jetzt Rostbraun verfärbt.


Mängelliste:

Wohnzimmer :ca 18qm risse ca 1meter an 2 Seiten verputzt

Bad ;ca 6qm riss an decke und oberhalb des türrahmensverputzt

Flur :ca 8qm 2 ca 1 meter Risse an 1 seiten Wand
verputzt

Abstellkammer ca.5qm risse an 2 seiten verputzt

Küche ;20qm 3 Risse und ca 3 qm Decke (Putz( kam runter muß dazu sagen das man die Deckenbalken sah stelle wurde verputzt wird jetzt am Umriss rostbraun.



Nun zu meinen eigentlichen Problem die Putzarbeiten würde fachgerecht ausgeführt .Jetzt gleichte meine Wohnung einer Baustelle es muß ja alles gestrichen werden.

Ich Reperaturservice angerufen wer nun für das streichen aufkommt kann man mir am Telefon keine Auskunft erteilen man schickt den Hausmeister vorbei.

Hausmeister kam und meinte dafür müsste ich selbst aufkommen und lässt da auch nicht mit sich reden .

Ich wohne noch keine 3 Jahre in der Wohnung meines erachtens handelt sich es hier nicht um schönheitsreperaturen die auf den mieter abgewälzt werden können.

Ich müsste ja mehr als einmal überschreichen was ins GELD GEHT:

Warte jetzt seit ca 3 Wochen das die Mängel behoben werden keine Reaktion auch nach mehrmaligen anrufen.

Wie soll ich jetzt weiter vorgehen frist setzten ???Habe keine Ahnung


Hoffe der Text ist jetzt besser geschrieben sorry geb mir mühe

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12311.12.2009 15:51:33
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 5x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5311 Beiträge, 1987x hilfreich)

Die hast die Wohnung (Malearbeiten) schon 3 Jahre abgwohnt. Bei starken Raucher ist eine Malerarbeiten bereits nach 3 Jahren fällig.

Im Grunde genommen muß der Vermieter Dir nur anteilige Kosten, anstatt "Neu für alt" erstatten.

-----------------
"28c7h49T"

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Heinz-J.
Status:
Schüler
(395 Beiträge, 55x hilfreich)

Lass Dich auf diese alte Masche nicht ein, so argumentieren "die" immer.
Nach der Reparatur hat der VM den Zustand wiederherzustellen, basta. Wenn es dann deutliche Farbunterschiede zu den anderen Wänden gibt, bis Du spätestens zum Auszug dran, jetzt lass die Genossenschaft ihre Arbeit machen und Dich hier nicht verunsichern.

-----------------
"H.-J.Sp."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.670 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen