Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
580.157
Registrierte
Nutzer

Störende Badewanne

 Von 
pa451882-76
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 3x hilfreich)
Störende Badewanne

Hallo, darf man eine Whirlpoolbadewanne, die der Mieter nicht akzeptiert (Hygiene, Lautstärke und Wasserverbrauch) als Vermieter entfernen? Eine Dusche ist vorhanden. Droht Mietminderung oder hilft man dem Mieter ein Ärgernis zu beseitigen und somit ein Problem zu lösen?

-- Editiert von pa451882-76 am 23.04.2019 21:31

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Mieter Vermieter Mietminderung Problem


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(87845 Beiträge, 35096x hilfreich)

Kommt ganz darauf an wie die Nichtakzeptanz aussieht, ob die Wanne Teil der Mietsache ist, ob der Mieter geneigt wäre, eine entsprechende Änderung des Mietvertrages zu akzeptieren ...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
pa451882-76
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 3x hilfreich)

Teil des Mietvertrages ist ein Bad. Ohne nähere Beschreibung. Die Badewanne war da natürlich von Anfang an drin. Was mir nicht bewusst war, ist dass man wenn man sie nicht reinigen will mit aggressiven Substanzen, dass sie versottet und dann zum Problem wird. Ich möchte ja lediglich zufriedene Mieter und kein Biotop im Bad, was eventuell sogar gesundheitsschädlich ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
HeHe
Status:
Schlichter
(7822 Beiträge, 3489x hilfreich)

Der Mieter hat die Wohnung mit dieser Wanne angemietet, muss sie also akzeptieren wie sie da steht.

Zitat:
Droht Mietminderung oder hilft man dem Mieter ein Ärgernis zu beseitigen und somit ein Problem zu lösen?

Ist es nun der Wunsch des Mieters, dass die Wanne ersatzlos entfernt wird (wg. Reinigungsaufwand)?



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11828 Beiträge, 3088x hilfreich)

Wanne stehen lassen. Was soll der Unfug? Der Mieter muss sie ja nicht nutzen, davon ausgehend, dass die Wanne bei Einzug schon da war, droht auch keine Mietminderung, also keine rechtmäßige .... wenn das Ding ordnungsgemäß funktioniert.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 210.526 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
87.762 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen