Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Teppich bezahlen

16. Mai 2005 Thema abonnieren
 Von 
lilly123
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)
Teppich bezahlen

Mein Vermieter hat heute meinen Bekannten abgefangen im Haus und ihm mitgeteilt, das er ein Stück Teppich im Hausflur, das jeder Witterung ausgesetzt, wo 4 Mietparteien drüberlaufen, vion mir bezahlt haben will über meine Haftpflicht, 40 €ca., weil beim renovieren leichte flecken drauf gekommen sind. Ich habe ihn gereinigt, auf einmal sind auf wundersame Weise mehrere Flecken dazu gekommen, ich bin nicht bereit das zu zahlen, da ich beim ersten mal weigern schon stress mit ihm hatte, das stück teppich ist ca. 2x2 Meter, billiger brauner Teppich, bei einem Teppichverkäufer würde es 10€ als Rest kosten.

Meine Frage nun, muss ich den Teppich zahlen? Kann er das einfach tun? Muss ich ihm meine Verischerung mitteilen? Ohne das er es mit mir abgesprochen hat? Soviel wie ich weiß werden Haftpflichschäden nur gezahlt wenn beide Parteien mit einverstanden sind. Und ich zahl doch den Knazz anderer nicht mit schon gar nicht für das Geld.

Werd alles knippsen und einem Anwalt zeigen.

Trotzdem wäre ich jedem Tip sehr sehr dankbar.

LG

Lilly

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1076x hilfreich)

Es kostet doch keinen einzigen Cent, ihn die Versicherung bekannt zu geben.
Ob die überhaupt zahlt, ist eine andere Sache, aber für Dich ist dann der Ärger erledigt.
Gruß

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
lilly123
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

theoretisch wird ich es zahlen, aber nicht wsenn mutwillig sanktioniert wird und zus. flecken auf den teppich kommen, ich meine, er hat im März versucht mich fristlos zu kündigen - schlug dank Anwalt fehl, nun denk ich mal kommt er auf die tour, ich meine ich habe ihm nichts getan, habe lediglich die 3 mieterhöhungen des jahres nicht gezahlt, was auch nicht rechtens ist laut mieterbund, tja und ich denk mal nun versucht er es so, ich hab keinen pf. mietschulden, a b e r bin hochschwanger und seit er das weiß.....ich will hier aber nich raus, und denke mal nun gehts so los.


Denn für Schäden trage ich immer die Haftung aber wirklich nur für meine und erwähnenswerte, als nächstes muss ich den Beton vor der Tür erneuern weil mein Absatz nen Kratzer hinterlassen hat...lach

trotzdem dankeeeeeeeee

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Engelchen*
Status:
Beginner
(129 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo Lilly,

wegen 40 € würde ich nicht gleich zum Anwalt rennen. Auch wenn du im Recht bist.

Liebe Grüße,
Engelchen

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
kdw
Status:
Schüler
(246 Beiträge, 29x hilfreich)

Hallo Lilly 123,
ich hab jetzt einen ähnlichen Fall,nämlich habe ich beim umkippen der Leiter in der Mietwohnung die Tür beschädigt,Loch in der Pappe,nicht weiter schlimm (100 Euro),habe eine erweiterte Haushaltversicherung bei einer renomierten Versicherung,die schreibt mir- Haftpflichtversichert ist alles,außer Schäden dem Vermieter gegenüber.Ich weiß,das löst zwar nicht Ihr Problem,allerdings sollten Sie sich zunächst erkundigen ob Sie tatsächlich Haftplicht versichert sind in vollem Umfang,oder so wie ich,der nur gedacht hat das er versichert wäre.Das kuriose beim durchlesen der Police,ich bin ehrlich ,hab die erweiterte Hausratversicherung die Haftplicht mit einschließt über 10 Jahre ,aber den Kram habe ich nie richtig durchgelesen,da hab ich erstmal festgestellt,das zwar bis zu einem Jahr Auslandsaufenthalt versichert ist,steht ganz groß vorne drauf-letztendlich aber wenn man sich dort eine Wohnung mietet man das selbe Problem hat.Das Entscheidende dabei ist nicht,das ich jetzt festgestellt habe das ich mangelhaft Haftpflicht versichert bin die 100 Euro zahle ich aus eigener Tasche,sondern das Entscheidende ist,das zum Glück nichts größeres passiert ist und hoffentlich lesen das viele die dann auch mal in ihre Police reinschauen.Um zu dem Teppich zurück zu kommen sollten Sie Ihrem Vermieter schriftlich mitteilen,das Sie für die normale Benützung der Mietsache ein Entgeld entrichten und das weitergehende Vereinbarungen im Mietvertrag geregelt sind und wie er darauf kommt einen Teppich der durch 4 Mietparteien begangen wird sich von mir per Vorschlag über die Haftpflicht bezahlen zu lassen.Ja,und dann muß er erstmal reagieren.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
grueneu
Status:
Beginner
(69 Beiträge, 12x hilfreich)

hallo lilly...

...kann es sein, dass ich etwas überlesen habe???. Du hast keinen Pfennig Mietschulden !!!...aber die Mieterhöhungen hast du nicht bezahlt...oder ???. Dein Vermieter sieht das anscheinend anders.
Mein Tip...fang für 10 € keinen Streit an.
(Der ungerechteste Frieden ist besser...als der gerechteste Krieg)

Gruß grueneu

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Gast
Status:
Praktikant
(533 Beiträge, 140x hilfreich)

defenetiv nicht zahlen.
Erst Kaufquittung mit
Datum verlangen zur
Ermittlung des "Restzeitwertes" des Teppichs. Diese beträgt 10Jahre. Pro Jahr mindert
sich der Restwert des Teppichs also um 10%.
Hat er z.B. tatsächlich einen Kaufbeleg über diesen
offensichtlichen "Verschnitt" (hat er eh nicht,weil Abfall) und
sollte dieser tatsächlich
40€ gekostet haben und ist 3Jahre alt, währen das noch 28€ Restwert.
Diese nur gegen Quittung und von ihm unterschriebenen Schadensbericht aushändigen! Dieses an die Haftpflicht. Dazu ein
Schreiben,das Flecken dazugekommen und schon vorhanden gewesen,
und von 4 Mietparteien genutzt wurde.
Da Sie mit Ãœbergabe an die Haftpflicht auch
die Rechtsmittel an diese übertragen, wird die
Haftpflicht vom Vermieter
Schadensersatz für die
ungerechtfertigte Forderung verlangen...
und Prozesse führen. Sie wird dies nicht mehr belasten. Und das wird
teuer für Ihren Vermieter.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.729 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen