Teppich kaputt

4. September 2019 Thema abonnieren
 Von 
Grizzly1123
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Teppich kaputt

Hallo liebes Forum

vielleicht kann mir hier jemand kurz weiterhelfen.

folgende Sachlage kurz erklärt: Meine Fenster sind kaputt, so dass es immer rein regnet (war bereits Ist-Zustand bei Einzug "versteckter Mangel" den ich aber direkt bei Einzug bemerkte und auch kundig machte. Leider kam das erst bei der Wohnungsübergabe raus und die war 4 Tage nachdem ich den MV unterschrieb. Weil noch "Baumaßnahmen" in der Wohnung bestanden).

Der Vermieter weiß, dass die Fenster kaputt (nicht Bearbeitungsfähig) sind. Außerdem erinnere ich Ihn regelmäßig daran, wenn es regnet! Ebenso erwähnte ich immer, dass ich für eventuelle Schäden nicht hafte/haftbar gemacht werden kann.
Nun ist dieser Fall eingetreten. Es regnete stark herein, bis unter das Bett. Der Boden (Parkett), Fensterbänke etc. aufgeweicht. Inklusive mein Teppich, welchen ich entsorgen musste.
Ich würde nun gerne meinen Vermieter dafür haftbar machen und das Geld hierfür von Ihm erhalten. (Es handelt sich um einen einfachen Ikea Teppich). Ich sehe nicht ein, hierfür meine Hapftpflichtversicherung einzuschalten. Schließlich ist es eine Sache, vor der ich ständig warnte. Er möchte damit aber nichts zu tun haben und sagt ich soll den Schaden bei meiner HPV melden.
Ist er im Recht?

ich danke für die Antwort!

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
philosoph32
Status:
Lehrling
(1351 Beiträge, 154x hilfreich)

Zitat (von Grizzly1123):
Er möchte damit aber nichts zu tun haben und sagt ich soll den Schaden bei meiner HPV melden.
Ist er im Recht?


Das sagt Euch dann die Haftpflichtversicherung. Wenn Du dieser das genauso schilderst wie hier, wird diese sicherlich die Regulierung verweigern....

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Liane46
Status:
Student
(2979 Beiträge, 1380x hilfreich)

Zitat (von Grizzly1123):
Ich sehe nicht ein, hierfür meine Hapftpflichtversicherung einzuschalten.

Die wäre auch nicht zuständig, sondern die Hausratversicherung.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3095x hilfreich)
Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121848 Beiträge, 40075x hilfreich)

Zitat (von Grizzly1123):
Ich würde nun gerne meinen Vermieter dafür haftbar machen

Für die eigene Unfähigkeit wird weder der Vermieter noch eine Versicherung haften ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.614 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.733 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.