Türrahmen löst sich

14. Mai 2020 Thema abonnieren
 Von 
Lilex
Status:
Schüler
(272 Beiträge, 109x hilfreich)
Türrahmen löst sich

Auch hier ein Hallo,

vor kurzem hatte ich Maler da und beim Ablösen der alten Tapete haben wir gemerkt, dass sich der eine Türrahmen löst aus der Wand. Er ist sehr locker, ich glaube, den könnte ein kleines Kind einfach abziehen. Oben steht er ca. 1,5 cm vor, so dass man das Mauerwerk sehen kann.

Dazu 3 Fragen:
1. Ist das ein Mietmängel, auf dessen Behebung ich Anspruch habe? (Mietwohnung mit privatem VM)
2. Wenn ich beim Putzen des Rahmens bzw. durch das Öffnen und Schließen der Tür noch mehr kaputt mache, bin ich dann regresspflichtig?

Vielen Dank schonmal :-)

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32582 Beiträge, 5709x hilfreich)

Könnte eine nicht gut befestigte Türzarge sein. Wie alt ist die Tür?
Wenn der Maler fertig ist, hält die Tapete und/oder Farbe den Rahmen wieder. ;)
Wirklich.
Oder eine Silikonfuge hält ihn fest.
Kein Mietmangel.
Nicht mit fließend Wasser putzen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Lilex
Status:
Schüler
(272 Beiträge, 109x hilfreich)

Ich weiß nicht genau, wie alt die Tür ist. Ich lebe jetzt 11 Jahre in der Wohnung, vorher stand sie 5 Jahre leer.

Der Maler ist ja fertig, aber nix hält ;-)

Silikon - ok. Nur lebe ich alleine und habe null Plan von sowas. Müsste ja dann einen Handwerker beauftragen (hab niemand, der mir das für lau machen könnte). Das sollte doch dann aber der VM bezahlen, oder?

Signatur:

"Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir Was" sondern bei "So ist es"!"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Liane46
Status:
Student
(2979 Beiträge, 1380x hilfreich)

Zitat (von Lilex):
auf dessen Behebung ich Anspruch habe?

Du solltest auf jeden Fall den Vermieter beweisbar informieren, dann muss er sich kümmern und auf seine Kosten einen Handwerker beauftragen.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Lilex
Status:
Schüler
(272 Beiträge, 109x hilfreich)

Danke, Liane46, ich werde ein Einschreiben schicken.

Signatur:

"Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir Was" sondern bei "So ist es"!"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32582 Beiträge, 5709x hilfreich)

Zitat (von Lilex):
vor kurzem hatte ich Maler da
Ich nahm an, der Maler wüsste das.
Aber gern kannst du das dem Vermieter schreiben. Ja.
Es könnte auch eine Kleinreparatur im Zusammenhang mit deinen Malerarbeiten sein. Evtl. findet sich in deinem Mietvertrag die Klausel dazu und wie viel du max. selbst für solche zahlen müsstest.

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Liane46
Status:
Student
(2979 Beiträge, 1380x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Es könnte auch eine Kleinreparatur im Zusammenhang mit deinen Malerarbeiten sein.

Kleinreparatur? Ich glaub mein Hamster bohnert! Kleinreparaturen, die ein Mieter zu tragen hat, haben nichts mit lockeren Türrahmen zu tun. Nichts! Und im Mietvertrag wird sich auch nichts dazu finden.

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32582 Beiträge, 5709x hilfreich)

Zitat (von Liane46):
Und im Mietvertrag wird sich auch nichts dazu finden.
Nichts zu Kleinreparaturen?
Was meinst du, steht im Mietvertrag?
Was gehört zu Kleinreparaturen? bzw. was nicht?

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Liane46
Status:
Student
(2979 Beiträge, 1380x hilfreich)

Zitat (von Anami):
bzw. was nicht?

In sämtlichen Aufstellungen, was zu den Kleinreparaturen zählt, habe ich bis heute nichts von einem gelockertem Türrahmen gelesen.
https://www.mietrecht.org/kleinreparaturen/kleinreparaturklausel-im-mietvertrag/

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Lilex
Status:
Schüler
(272 Beiträge, 109x hilfreich)

Bitte nicht streiten ;-) Im MV steht, dass ich KR bis zu 70 € pro Reparatur übernehmen muss. Ich vermute aber, dass so eine Befestigung etwas mehr kosten könnte. Ich werde auf jeden Fall eine Mängelanzeige per Einschreiben losschicken. Dann werde ich ja sehen, was passiert. Im Falle meines VM vermute ich aber, dass gar nichts passiert oder sie den Mangel nicht anerkennen. Aber mal abwarten.

Der Maler war ein noch sehr junger Mann. Sehr nett und freundlich, aber ich denke, ihm fehlt da noch Erfahrung.

LG

Signatur:

"Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir Was" sondern bei "So ist es"!"

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32582 Beiträge, 5709x hilfreich)

Erstmal dem Vermieter schreiben, ist doch nicht verkehrt.

Vielleicht stellst du mal ein Foto von dem gelockerten Türrahmen ein?
Es gibt so viele verschiedene und oft stellt sich jeder was anderes drunter vor.
Die, die ich mir vorstelle und die ich kenne, haben beim Einbau entweder zuwenig *Montageschaum* gesehen oder dieser ist inzwischen mürbe geworden...und andere Befestigungen hat man evtl. gespart?

Bilderdienst aus dem Netz nehmen....
Und es gibt doch tatsächlich sogar ein Türen-Wiki... :grins:
https://www.deinetuer.de/wiki/zargen_arten

Wir streiten nicht. Liane kann ihren Hamster unendlich lang bohnern lassen. ;)
Ein Türrahmen ist allerdings dem unmittelbaren häufigen Zugriff des Mieters ausgesetzt. Garantiert häufiger als Verschlussvorrichtungen von Fensterläden.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3093x hilfreich)

Zitat (von Lilex):
Im MV steht, dass ich KR bis zu 70 € pro Reparatur übernehmen muss
Zitat (von Lilex):
Ich vermute aber, dass so eine Befestigung etwas mehr kosten könnte

Wenn die Reparatur mehr als 70 Euro kostet, können Sie sich freuen - denn dann muß der Vermieter die Reparatur komplett bezahlen. Sie müssen sich dann auch nicht daran beteiligen, auch nicht mit diesen 70 Euro.

Ich würde einen losen Türrahmen allerdings auch nicht als Kostenfaktor bei den Kleinreparaturen sehen. Die Türklinke ja, aber der Türrahmen? Was macht der Mieter denn so vieles am oder mit dem Türrahmen?

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32582 Beiträge, 5709x hilfreich)

Zitat (von fb367463-2):
Was macht der Mieter denn so vieles am oder mit dem Türrahmen?
Bei jedem Tür-Öffnen und Schließen wird auch der Türrahmen/Zarge/Blende *mit bewegt*, natürlich im minimalen Bereich, wenn alles korrekt befestigt ist.
Auf jeden Fall kommt man in einer Wohnung mit evtl. 4-5 Zimmertüren und der Bewegung des Türblattes und der Türklinke auch mit Rahmen/Zarge/Blende/Türblatt in Kontakt. Jedesmal. Selbst, wenn man den Rahmen oder die Blende nicht berührt.
Was sich da beim TE bzw. seiner Tür gelöst hat, dürfte die Zargenabdeckung sein. Nennt sich Zierbekleidung oder Blende:

https://www.youtube.com/watch?v=vDasqSKfHyk
ab Minute 4, denn es ist ja nur der Rahmen/die Blende locker bzw. lose, wenn ich den TE richtig verstanden habe.

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Lolle
Status:
Bachelor
(3431 Beiträge, 1951x hilfreich)

Zitat (von Lilex):
dass sich der eine Türrahmen löst aus der Wand.
Könnte sein, dass das etwas ist, was ich selbst schonmal in einer gemieteten Wohnung hatte.
Das wär nicht schlimm - Montage schludrig oder (in meinem Fall) sogar beabsichtigt (Türe war gerade frisch eingebaut)

Handelt es sich um eine Holztüre? mit Holzzarge? und aufliegender Holzverblendung?
es gibt da 2 Seiten

die Seite mit dem Türscharnier am Zargenrahmen > das muss fest sitzen, sonst kommt dir irgendwann mal das Türblatt entgegen ;)

dann die andere Seite > quasi nur eine Verzierung = Blendrahmen > dieser Rahmen wird in eine Nut an der fest montierten Zarge eingesteckt und sollte eigentlich mit Holzleim befestigt werden
wenn das so ordnungsgemäß montiert wird, bekommt man das Ding aber auch nicht mehr ab, ohne das man das ganze Werk zerfleddert
andererseits möchte man sich vielleicht offenhalten nochmal etwas "nachzuschäumen" - an der Befestigung nachzuarbeiten, nachzujustieren
deswegen wird das manchmal bewusst nicht bombenfest verbunden

Zitat (von Lilex):
Dazu 3 Fragen:
1. Ist das ein Mietmängel, auf dessen Behebung ich Anspruch habe? (Mietwohnung mit privatem VM)
2. Wenn ich beim Putzen des Rahmens bzw. durch das Öffnen und Schließen der Tür noch mehr kaputt mache, bin ich dann regresspflichtig?


Ein Mietmangel, ist ein Mangel, der den Gebrauch beeinträchtigt.
> Ist das so?

Andererseits hat der Mieter die Pflicht Mängel oder aber auch Umstände, die eine Maßnahme zum Schutz der Mietsache gegen eine nicht vorhergesehene Gefahr erforderlich machen, dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen = BGB § 536 c

Nur kann das ein Mieter ja oft gar nicht einschätzen, ob da eine Maßnahme zum Schutz der Mietsache erforderlich ist.

Deswegen:
Melde deine Feststellung auf jeden Fall deinem Vermieter.
Du musst dabei ja auch nicht gleich mit der Keule "Mängelbeseitigung" einfordern.
Ggf. einfach nur "rein vorsorglich, damit alles seine Ordnung hat und damit es dir nicht vielleicht mal angelastet wird (das kaputt gemacht zu haben)".
Das sollte eigentlich jeder vernünftige Vermieter verstehen.

Signatur:

Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen - D Hildebrand

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.629 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.983 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen