Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.740
Registrierte
Nutzer

Unrenovierte Küche / Fliesen überklebt / telefonische Zusage

 Von 
guest-12316.01.2018 22:20:57
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 2x hilfreich)
Unrenovierte Küche / Fliesen überklebt / telefonische Zusage

Hallo,

ich interessiere mich für eure Meinungen zu folgendem Fall:

Die Küche war beim Einzug unrenoviert. Die Fliesen waren vergilbt und die Wohnungsgesellschaft wollte sie auswechseln, was aber ein paar Wochen gedauert hätte. Der Mieter fragte telefonisch an, ob er die Fliesen nicht ebenso gut überkleben könne, da er nun die Küchenhelfer hätte und in einigen Wochen nicht mehr. Der Vermieter sagte zu.
Nun beim Auszug gibt es natürlich keinen Beweis für dieses Telefonat.
Der Küchenhelfer klebte seinerzeit Holz auf die Fliesen und darauf PVC. Was richtig toll aussieht, bekommt man jetzt aber nicht mehr wirklich ab. (Wortlaut Küchenhelfer, da kannst du einen LKW vorspannen...)

Was ist nun die richtige Vorgehensweise vom Mieter? Darf er das Angeklebte abreisen und damit evtl die Fliesen beschädigen?
Wäre es evtl sogar sinnvoller, die Fliesen komplett abzuschlagen, schließlich war die Küche eh unrenoviert.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vermieter Mieter richtig unrenoviert


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12309.11.2018 09:43:45
Status:
Lehrling
(1619 Beiträge, 538x hilfreich)

Zitat (von Sternenflieger):
Was ist nun die richtige Vorgehensweise vom Mieter?

Im Rahmen einer Vorbegehung mit dem Vermieter sprechen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12316.01.2018 22:20:57
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von Tasti123):
Zitat (von Sternenflieger):
Was ist nun die richtige Vorgehensweise vom Mieter?

Im Rahmen einer Vorbegehung mit dem Vermieter sprechen.

Ok und der rechtliche Aspekt? Wenn der Mieter nun schon gehandelt hat und die Fliesen sind mehr oder weniger mitabgerissen? Heißt unrenoviert auch, dass man selber die alten Fliesen abkloppen darf? Wenn man die Theorie nimmt, ausziehen wie man eingezogen ist, entspricht das ja nun nicht mehr dieser Theorie :-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12316.01.2018 22:20:57
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von Tasti123):
Zitat (von Sternenflieger):
Was ist nun die richtige Vorgehensweise vom Mieter?

Im Rahmen einer Vorbegehung mit dem Vermieter sprechen.

Ok und der rechtliche Aspekt? Wenn der Mieter nun schon gehandelt hat und die Fliesen sind mehr oder weniger mitabgerissen? Heißt unrenoviert auch, dass man selber die alten Fliesen abkloppen darf? Wenn man die Theorie nimmt, ausziehen wie man eingezogen ist, entspricht das ja nun nicht mehr dieser Theorie :-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(32351 Beiträge, 11471x hilfreich)

Zitat:
Wenn der Mieter nun schon gehandelt hat und die Fliesen sind mehr oder weniger mitabgerissen?

Dann ist jetzt Schadenersatz fällig. Allerdings könnte der Mieter Glück haben, dass der Schadenersatz 0€ beträgt, weil die Fliesen ohnehin erneuert worden wären.

Zitat:
Heißt unrenoviert auch, dass man selber die alten Fliesen abkloppen darf?

Nein.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
AltesHaus
Status:
Schlichter
(7779 Beiträge, 2418x hilfreich)

Zitat (von Tasti123):
Zitat (von Sternenflieger):
Was ist nun die richtige Vorgehensweise vom Mieter?

Im Rahmen einer Vorbegehung mit dem Vermieter sprechen.

Das ist der sauberste Weg und alles Besprochene sollte auch schriftlich festgehalten werden, da das gesprochene Worte "Schall und Rauch" ist.

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur, wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen