Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
539.648
Registrierte
Nutzer

Untermieter - Nebenkostenendabrechnung und co.

 Von 
incredible20000
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Untermieter - Nebenkostenendabrechnung und co.

Hallo,


Habe knapp 15 Monate als Untermeiter in einer WG gewohnt mit einem Hauptmieter – die WG ist Ende letztenMonats aufgelößt wurden zwecks persönlicher Differenzen und Umzug des Hauptmieters (Hauptmieter lebt jetzt alleine in günstigerer Gegend).

Diesbezüglich kamen bei mir die Nebenkostenendabrechnungen für Wasser/Abwasser – Strom – Heizung. an Mit der Aufforderung die Hälfte daran zu bezahlen da wir „gemeinsam" die Wohnung genutzt haben.

Leider haben wir davor keinen Untermietvertrag gemacht und ich habe mich Anteilig an der Miete mit einem Festbetrag beteiligt.

Bei der Wasserabrechunung wurden keine Angaben bezüglich der Nebenkostenvorauszahlung durch meinen Anteil gemacht . Bei Heizung und Strom ist eine monatliche Vorauszahlung enthalten in der Rechnung und die Mehrkosten werden durch uns beide geteilt.

Nach seiner Aufforderungen habe Ich ihm geantwortet da ich gerne eine Endabrechnung hätte was durch meinen monatlichen Beitrag (Miete + Nebenkosten) anteilig bezahlt wurde und Ihn darauf hingewiesen er sollte keine Kosten hinzufügen die nicht mich Betreffen (Beispiel GEZ – die ich selbst voll bezahle) – da wir beide in der Wohnung gewohnt haben und ich „nur" für die Service / nebenkosten zahle die ich auch genutzt habe.

Nun erhalte Ich seit einer Woche keine antwort auf mein schreiben und frage mich ob ich erst das Geld bezahlen soll und auf eine allgemeine Endabrechnung von ihm warten muss ?


-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Abrechnung Frage Nachzahlung Hauptmieter


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
incredible20000
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Könnte mir dort jemand weiterhelfen ?

Danke im voraus.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#3
 Von 
RMHV
Status:
Lehrling
(1059 Beiträge, 427x hilfreich)

quote:
Wenn eine Nebenkostenabrechnung Mängel enthält, muss keine Nachzahlung geleistet werden. Erst, nachdem die Mängel beseitigt sind und die Abrechnung korrekt ist, wird eine Nachzahlung fällig.
von Gilhorn am 03.06.2011 10:11

Das ist typisches Geschwätz von Mietervereinen und wird auch durch die ständige reflexartige Wiederholung nicht sinnvoller.

Etwas mehr Hirn wird man schon investieren müssen.

Es fängt mit der Frage der formalen Ordnungsmäßigkeit einer Abrechnung an. Ist die Abrechnung formal nicht ordnungsgemäß, gibt es keine Abrechnung als Grundlage irgendwelcher Ansprüche. Soweit noch richtig...
Liegt allerdings eine formal ordnungsgemäße Abrechnung vor, muss der Mieter inhaltliche Fehler innerhalb der Einwendungsfrist beanstanden. Selbstverständlich kann sich die Beanstandung nicht auf "zu viel" beschränken. Es wird schon eine substantiierte Begründung zu liefern sein, mit der an Ende der Betrag feststeht, der nach Ansicht des Mieters falsch ist. In aller Regel wird es danach keinen Anspruch mehr auf eine korrigierte Abrechnung geben. Der Anspruch auf eine korrigierte Abrechnung wird nur in Fällen bestehen, in denen dem Mieter die Berechnung des zutreffenden Betrags nicht möglich ist.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#5
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2447x hilfreich)


Hier ist doch die Frage, ob TE überhaupt BK zahlen muss.

Laut § 556 BGB nur, wenn das ausdrücklich vereinbart ist, sonst nicht.

Schriftlichen MV gibt es hier nicht.

quote:
... ich habe mich Anteilig an der Miete mit einem Festbetrag beteiligt.


Fraglich, was man daraus ableiten kann. Im Zweifel ist damit alles abgegolten, auch die NK.

Wenn es hart auf hart geht, wird der Haupt-M die anteiligen NK nicht durchsetzen können.

Vor dem Hintergrund sollte sich eine vernünftige Lösung finden.

-----------------
""

-- Editiert am 03.06.2011 12:41

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#7
 Von 
incredible20000
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo zusammen,

Danke für die Antworten.

Für mich steht Die Frage noch offen wie Ich weiteragieren soll/kann da ich vom Hauptmieter keine Nebenkostenabrechnung bekomme was durch meinen Anteil gezahlt wurde und bis jetzt auch keiner zahlungsaufforderung von Ihm nachgekommen bin.

Für Rat/Hilfe bedanke ich mich im voraus!

Gruß


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(74335 Beiträge, 32890x hilfreich)

Du musst dich eintscheiden:
Entweder du zahlst was er will - dann hast du höchstwarscheinlich Ruhe.

Oder du zahlst nichts und greifst die Abrechnung substantiert mit gerichtsfestem Zustellnachweis an - dann hast du etwas Arbeit.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 187.796 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.183 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.