Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.422
Registrierte
Nutzer

Untermietvertrag welche Kündigungsfrist gilt

 Von 
guest-12327.03.2019 19:41:24
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Untermietvertrag welche Kündigungsfrist gilt

Ich habe einen Untermietvertrag für ein unmöbliertes Zimmer auf unbestimmte geschlossen mit dem Vermerk mindestens für 1 Jahr. Das möblierte Wohnzimmer darf ich mitnutzen, Telefon,Waschmaschine usw auch. Die Kündigungsfrist beträgt für mich 3 Monate und für den Hauptmieter nach den gesetzlichen Vorschriften und für möblierten Wohnraum bis zum 15ten zum Ablauf des gleichen Monates. Meine Frage:
1. ich möchte dort nicht mehr einziehen und sie pocht auf Erfüllung des Vertrages. zu wann kann ich frühestens kündigen?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Jahr kündigen Frage Untermietvertrag


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10463 Beiträge, 2817x hilfreich)

Zitat (von nilswagner123):
mit dem Vermerk mindestens für 1 Jahr.

Bitte diesen "Vermerk" mal wortwörtlich hier einstellen, danach richtet sich dann das Weitere

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
der_böse_Vermieter
Status:
Schüler
(398 Beiträge, 176x hilfreich)

na wenn der vermerk' mind ein jahr 'ist, dann ist das wohl unwirksam
denn damit wäre das ausserordentliche kündigungsrecht mit ausgeschlossen.

Da das nicht sein darf wäre das ganze unwirksam.

die Kündigungsfrist betrüge dann die normalen 3 Monate



-- Editiert von der_böse_Vermieter am 19.02.2019 14:56

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10463 Beiträge, 2817x hilfreich)

Zitat (von der_böse_Vermieter):
na wenn der vermerk' mind ein jahr 'ist, dann ist das wohl unwirksam
denn damit wäre das ausserordentliche kündigungsrecht mit ausgeschlossen.

Da das nicht sein darf wäre das ganze unwirksam.

die Kündigungsfrist betrüge dann die normalen 3 Monate


-- Editiert von der_böse_Vermieter am 19.02.2019 14:56



Bei soviel *Lfölasj fvöpawecrus y* ... sollten SIE doch erst mal abwarten bevor SIE so ein Statement auf den Weg schicken ....

-- Editiert von AltesHaus am 19.02.2019 15:01

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anitari
Status:
Student
(2689 Beiträge, 1308x hilfreich)

Zitat (von nilswagner123):
Die Kündigungsfrist beträgt für mich 3 Monate und für den Hauptmieter nach den gesetzlichen Vorschriften und für möblierten Wohnraum bis zum 15ten zum Ablauf des gleichen Monates.

Ach der berühmte Untermietvertrag aus dem Netz.

Bei Anmietung Zimmer unmöbliert gelten dieselben Kündigungsfristen wie bei jedem anderen Mietverhältnis.

3 Monate, auch für den Vermieter bei Wohndauer des Mieters bis 5 Jahre.

Zitat (von nilswagner123):
mit dem Vermerk mindestens für 1 Jahr.

Dazu bitte mal den exkaten Wortlaut wie er im Vertrag steht.

Zitat (von nilswagner123):
Das möblierte Wohnzimmer darf ich mitnutzen,

Speilt keine Rolle. Entscheidend ist ob die Mietsache (das Zimmer) möbliert ist oder nicht.

Signatur: „Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von „Das sage ich meiner Mama"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.756 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.606 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.