Vermieter beauftragt HZB und Mieter soll zahlen?

9. Juli 2013 Thema abonnieren
 Von 
MieterHH1
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Vermieter beauftragt HZB und Mieter soll zahlen?

Hallo,

wir haben eine Heiztherme (15 Jahr alt) in der Küche.
Diese muss ständig mit Wasser befüllt werden und der Kugelhahn, welcher dafür benutzt wird, ist wenn man die Schutzkappe abnimmt, undicht.
Diesen Mangel habe ich dem Vermieter ebenso wie den ständigen Druckverlust gemeldet.
Dieser hat eine Heizungsbaufirma beauftrag sich das anzusehen. Die haben mit mir einen Termin gemacht und den Kugelhahn ausgetauscht. Zudem wurde am Ausdehnungsgefäß der Vordruck wieder hergestellt.

Nun erhalte ich vom der Heizungsbaufirma eine auf mich ausgestellt Rechnung, mit dem Vermerk "laut Vermieter tragen Sie die Kosten"

Ist die Verrechnung einer Reparatur am Leitungssystem der Heizung Mieter Angelegenheit?
Kann der Vermieter jeden beauftragen und der Mieter muss das dann tragen?
Die Kosten sind nicht Marktüblich und der verbaute Kugelhahn mit 9,90€ zuzüglich Steuer fast dreimal so teuer.
Die Gesamtkosten belaufen sich auf 168,15 €.

-----------------
""

-- Editiert MieterHH1 am 09.07.2013 10:53

-- Editiert MieterHH1 am 09.07.2013 10:59

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7373 Beiträge, 1619x hilfreich)

Existiert im Mietvertrag eine Klausel über die Übernahme von Kosten im Bereich Kleinreparaturen durch den Mieter ?

Wenn ja, welche Grenzen sind dort genannt pro Einzelreparatur ??

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort


#3
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7373 Beiträge, 1619x hilfreich)

Eigentlich ja.

Leider bekommen wir hier aber nicht immer alle wichtigen Infos von Anfang an.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
MieterHH1
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

ich habe mal ein paar passagen aus dem Mietvertrag gezogen.:

17. zu § 12:
Der Vermieter weist den Mieter auf das Alter des Gebäudes und der gemieteten
Wohnung und auf die daraus resultierenden, ggfs. derzeit noch versteckten, Mängel
der Wohnung, insbesondere der Elektro- und Sanitäreinrichtungen, der Fenster, der
Wände, der Decken und des Fussboden hin. Der Mieter erklärt, dass er wegen der
hieraus sich ergebenden Mängel der Mietsache kein Gewährleistungsansprüche
(Mietminderung, Schadensersatz usw.) gegen den Vermieter erheben werde


Der Mieter verzichtet auf einen Energieausweis. Aufgrund der jungen Aufzeichnungen
zur Heiztherme u. Fassadendämmung liegen noch keine informativen Werte aktuell vor
. Die Angaben in der Vermietungsofferte beziehen sich auf Verbrauchswerte der
Vormieter .
Soweit der Hausverwaltung oder dem Vermieter nicht selbstständig u. unaufgefordert
der Nachweis zur regelmässigen , jährlichen Thermenwartung übermittelt wird
muss der erhöhte Verwaltungsaufwand mit 35,- € zzgl gesetzlicher Umsatzsteuer
vom Mieter geleistet werden – fällig ab dem 14. Monat nach der letzten Wartung
bzw. mit schriftlicher Erinnerung den Nachweis aufzugeben . (entsprechend § 2 der
BetrKV , Ziffer 4 )



4. Der Mieter führt kleine Instandhaltungen und die Behebung von Bagatellschäden
innerhalb der Mieträume aus. Diese Verpflichtung umfasst das Beheben kleiner
Schäden an den Installationsgegenständen für Elektrizität, Wasser und Gas, den Heiz und
Kocheinrichtungen, den Fenster- und Türverschlüssen.
Eine kleine Instandhaltung liegt vor, wenn die Kosten für die Schadensbeseitigung
jeweils anteilig Euro 180,00 zzgl.ges.MWSt. nicht übersteigen. Innerhalb von 12
Monaten ist der Aufwand für den Mieter auf Euro 350,00 zzgl. ges.MWSt. höchstens
jedoch 8% der jeweiligen Jahresnettokaltmiete begrenzt.


Bin ich dann aber nicht berechtigt den Installateur selber zu beauftragen?
Der Schaden war am Leitungssystem der Heizung. Nicht an der Therme. Dafür bin ich verantwortlich?


Danke für eure Hilfe


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort


#6
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7373 Beiträge, 1619x hilfreich)

Sehe ich genauso, zum Einen kann nur die Zahlungspflicht übertragen werden, zum Anderen ist der Wert in der Klausel (zzgl MwSt !!) zu hoch.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
MieterHH1
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Also der Kugelhahn befindet sich hinter einer Verkleidung durch eine Wartungstür 15x15 cm zugänglich. Da gehe ich nur ran wenn die Therme verfüllt werden muss.
Sehe ich das richtig, dass ich mit dem vom Vermieter bestellten Handwerker leben muss? Auch wenn er zu nicht Markt üblichen Preisen abrechnet?

Also Rechnung zu meiner Entlastung an den HZB zurück und und parallel den Vermieter informieren das die Rechnung so nicht gezahlt wird, da nicht durch mich beauftragt?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7373 Beiträge, 1619x hilfreich)

Ich würde sagen Rechnung zurück, weil Vermietersache

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118834 Beiträge, 39639x hilfreich)

quote:
Sehe ich das richtig, dass ich mit dem vom Vermieter bestellten Handwerker leben muss? Auch wenn er zu nicht Markt üblichen Preisen abrechnet

Ja

Mit wem der Vermieter zu welchen Bedingungen Verträge abschliest ist für den Mieter unerheblich soweit es ihn nicht betrifft.
Der Vermieter kann mit seinem Geld machen was er will.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.495 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.398 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen