Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.241
Registrierte
Nutzer

Vermieter fordert komplette Renovierung der Wohnung sowie Miete

15. Juli 2022 Thema abonnieren
 Von 
Gönnjamin
Status:
Beginner
(52 Beiträge, 1x hilfreich)
Vermieter fordert komplette Renovierung der Wohnung sowie Miete

Hallo,

folgender Sachverhalt liegt vor:

Mein ehemaliger Vermieter hat sein Mietshaus an eine große Immobilienfirma verkauft, nun ist mein ehemaliger Vermieter zeitgleich Anwalt des jetzigen Vermieters wo das Mietverhältnis ende April endete mit folgenden Problemen:

Anfang Januar bin ich ausgezogen im Glauben die Kündigung kommt auch zu Februar beim ehemaligen Vermieter an, kam sie nicht somit konnte erst zum 30. April gekündigt werden.
Schön blöd, ich hatte per "normalen Brief" gekündigt, der Vermieter gab an keine Kündigung erhalten zu haben, dies ist jedoch eine Masche seitens des Vermieter wie mir andere Mieter berichteten, diese kosten wurden beglichen.

Wir haben uns nun in den Haaren was die Renovierung betrifft, 2018 bin ich dort mit folgender Anlage zum Mietvertrag eingezogen:

"Der Mieter übernimmt die Wohnung unrenoviert, hierzu wird ihn die Kaltmiete erlassen (300€) und er renoviert selber."



5 Jahre später soll ich nun nach Auszug die Wohnung komplett neu renovieren, wegen starker Verunreinigung durch Zigarettenkonsum..
Die Bude als ich sie übernommen habe, war ebenfalls zugequalmt, natürlich kein Grund die Wohnung so zu hinterlassen, deshalb war mein Vorschlag: Alle Tapeten werden entfernt, damit ist man nur bedingt einverstanden.

Man fordert die komplette Miete für April (Zurecht) sowie Mai (Wegen verspäteter Abgabe der Schlüssel) sowie für Juni.
Eine Klausel im Mietvertrag ist unwirksam, was die Renovierung betrifft.

Die Aprilmiete fordert er weil ich nur bis März bezahlt habe, die Maimiete weil, die Schlüssel verspätet abgegeben wurde und die Junimiete weil, er hier wohl den Leerstand bezahlt haben möchte.
Vermutlich auch weil die Wohnung so wie sie jetzt war nicht vermiete werden kann, jedoch waren Anwälte im Bereich Mietrecht Mangelware was Termine angeht, Wartezeiten von bis zu 3 Wochen etc.

Wie seht ihr das ? Was soll ich hier zahlen und was nicht?

Den April zahle ich, den Mai vermutlich auch und was ist mit dem Juni?

Man hatte mir eine Frist zur Beseitigung von Mängeln gesetzt bis 17. Juni jedoch war meine Beratung am 18. Juni, Streitgegenständlich sind nun die Miete für Mai und Juni, der Juni aber nur weil, hier unneinigkeit über die Renovierung herrscht.

Man hat mir ein "Vergleich" angeboten, Tapeten runter und die 3 o.g. Mieten Nachzahlen zzgl. offenen Nebenkosten.

Zugestimmt habe ich, das ich die Tapeten entfernen mit deren Kosten war ich nicht einverstanden.

Müsste ich die Junimiete komplett bezahlen?

Vielen Dank für Eure Antworten,





Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(104128 Beiträge, 37600x hilfreich)

Zitat (von Gönnjamin):
Man hatte mir eine Frist zur Beseitigung von Mängeln gesetzt bis 17. Juni jedoch war meine Beratung am 18. Juni,

Dein Problem ...



Zitat (von Gönnjamin):
jedoch waren Anwälte im Bereich Mietrecht Mangelware was Termine angeht, Wartezeiten von bis zu 3 Wochen etc.

Nö, überhaupt nicht.



Zitat (von Gönnjamin):
Müsste ich die Junimiete komplett bezahlen?

Würde ich aktuell so sehen, eventuell sogar noch mehr.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.944 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen