Vermieter senkt Warmwassertemperatur

28. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
Malu75
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Vermieter senkt Warmwassertemperatur

Hallo,
in unserem 5 Familienhaus hat der Vermieter jetzt das Warmwasser von bisher 60° auf 45° gesenkt.
Das hat zur folge, dass kaum noch heisses Wasser zu verfügung steht. Duscht irgendwo einer, muss man selber erstmal wieder 30min warten, obwohl ein 350l Frischwasserspeicher verbaut ist. Ein heißes Bad oder Dusche, ist unmöglich!
Sehr ärgerlich.
Jetzt hat ein Bekannter mir erzählt, dass sich sogenannte Legionellen bilden können. Das kommt überwiegen in einer Warmwasserleitung vor, da Warmwasser weniger gebraucht wird.
Auch Frischwasserspeicher sind davon betroffen.

Mein Vermieter interessiert es nicht, da er die Meinung vertritt, dass sich Legionellen nicht in einem Frischwasserspeicher bilden können und hat jetzt den Zugang zu Heizungsanlage abgeschlossen.

Gibt es ein Anrecht auf eine bestimmte Wassertemperatur, oder was kann man da gegen unternehmen?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31583 Beiträge, 5575x hilfreich)

ICH würde den Vermieter schriftlich und nachweislich auffordern, den Mangel WW-Temperatur zu beseitigen und eine sehr kurze Frist (zB max. 3 Tage) setzen, außerdem nach Fristablauf eine Mietminderung ansetzen.

ICH würde mir die Diskussion um die technische Vorschrift DIN 1988-200 und die Legionellen gegenüber dem Vermieter ersparen. Die Wassertemperatur an den Mischbatterien in der Wohnung muss mind. 55°C betragen.

Aus welchem Grund hat er überhaupt *gedrosselt*?

Zitat (von Malu75):
und hat jetzt den Zugang zu Heizungsanlage abgeschlossen.
Dagegen ist nichts einzuwenden. Mieter müssen keinen Zugang zur zentralen Heizungsanlage haben.
Sehr wohl aber haben sie Anspruch auf Heißwasser.

Da es allen 5 Mietparteien so geht, könnten alle 5 solche eine Mängelanzeige an den Vermieter richten.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118615 Beiträge, 39604x hilfreich)

Zitat (von Malu75):
Gibt es ein Anrecht auf eine bestimmte Wassertemperatur

Das AG Schöneberg meint 45 °C (102 C 55/94) und das AG Berlin-Mitte meint 40 °C bis 55 °C (Az.: 7 C 82/17).



Zitat (von Malu75):
da er die Meinung vertritt, dass sich Legionellen nicht in einem Frischwasserspeicher bilden können

Da Legionellen stagnierendes Wasser und so um die 42 °C als Wohlfühlumgebung benötigen, hat er damit nicht ganz unrecht.



Zitat (von Malu75):
hat jetzt den Zugang zu Heizungsanlage abgeschlossen.

Als Reaktion weil Unbefugte da rumgefummelt haben?
Er darf sein Eigentum vor fremden, unbefugten Zugriffen schützen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.949 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen