Vermieter und andere psychische Krankheiten

27. September 2016 Thema abonnieren
 Von 
amz450642-51
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Vermieter und andere psychische Krankheiten

Hallo zusammen.
Ich hoffe diese verrückte Überschrift kann widerspiegeln was in den folgenden Zeilen verfasst wird.
Leider muss ich etwas ausholen um euch einen möglichst detaillierten Überblick bieten zu können.

Ich habe vor 5 Jahren einen wohl großen Fehler begannen und bin mit meiner damaligen Freundin in eine Mietswohnung von einem Freund meiner Eltern gezogen.

Bis zum Auszug meiner Ex Freundin vor zwei Jahren war das Mietverhältnis weitgehend harmonisch was Wir sicherlich damit begünstigt haben, die Dinge die uns bei Einzug versprochen wurden niemals vom Vermieter einzufordern (Balkon Boden, Markise, einige kl. Modernisierungen) aber uns im Gegenzug strikt an den Mietvertrag gehalten haben (Schwäbische Kehrwoche) und die 2 Mieterhöhungen wortlos hingenommen haben.

Die Probleme beginnen wohl damit das meiner damaligen Freundin Teile der Kaution ohne mein Wissen ausbezahlt wurden und das ohne die Wohnung zu begehen. Sie steht auch nach wie vor im Mietvertrag was vermutlich auch nichtig ist?

Leider war dieser Zeitraum auch Anbeginn meiner psych. Erkrankung und der Verlauf des Mietverhältnises hat eine Genesung sicherlich nicht begünstigt.
Aufgrund einer Angststörung und meiner damaligen Arbeitszeiten war es mir dann zusätzlich oft nicht möglich die "Schwäbische" - Kehrwoche zur Zufriedenheit meines Vermieters auszuführen wozu es dann letztendlich auch zur Kündigung von Seiten des Vermieters kam. Da ich zu diesem Zeitpunkt allerdings auf ärztlichen Rat bereits nach Wohnungen suchte konnte ich zum Glück umgehend einen Auszug bewerkstelligen und wohne seither in einem WG ähnlichen Verhältnis. In einer Nacht und Nebel Aktion waren die wichtigsten Dinge schnell gepackt und konnte so die alte Wohnung erstmal zurück lassen und neue Kraft finden. Ich habe die Wohnung bewusst fast 2 Monate unberührt gelassen und konsequent die volle miete weiter bezahlt. Zu meinem Glück wurde ich in dieser Zeit auch vom Vermieter in ruhe gelassen den ich hatte täglich sorge das nun Wohnungsbesichtigungen und Renovierungsarbeiten meinen Frieden stören sollten. Natürlich ist es auf dem Land auch nicht so einfach einen Nachmieter zu finden.

Jetzt aber, nachdem ich die letzte Miete überwiesen habe und es zur schlüsselübergabe hin geht steigt der Aggressionspegel so massiv das ich den restlichen Umzug von Freunden bewerkstelligen lassen musste. Mittlerweile ist es mir leider kaum mehr möglich dem Vermieter gegenüber zu stehen. Da er mich nicht nur mehrmals verbal fertig gemacht hat sondern nun auch versucht mit spontan Besichtigung sich Zutritt zu verschaffen. Diese meldet er dann stündlich vorher via Mailbox an. So kam es auch dazu das er bereits 2 mal in der Wohnung gegen meinen Willen war. Leider bin ich nicht fähig wirklich dagegen anzugehen und ich will ja auch wirklich nur diese Wohnung endlich los werden. Ich habe den Schlüsseltermin bereits rot im kalender. Trotzdem habe ich nun Angst das der Vermieter weiterhin versucht mir zu schaden. Ich kann mir sehr gut vorstellen das er noch gar keinen Nachmieter in Aussicht hat und er hinterher sagt das ich daran schuld sei weil ich seine spontan Besichtigungen nicht eingehen konnte. Mit ner Kautionsrückzahlung rechne ich ja schon gar nicht mehr.

Im Grunde wäre eine vorzeitige Begehung ja auch in meinem Sinne da ich ja sowieso seit Anfang der Frist in der neuen Wohnung wohne. Wäre das Verhältnis besser wäre es mir viel eher möglich gewesen die Wohnung zu räumen den der Vermieter setzt ja selbst voraus das die Wohnung leer und besenrein sein muss.

Ich hoffe das gibt einen kleinen Einblick auf mein Mietchaos und ihr könnt mir weiterhelfen wie es ratsam wäre es sich jetzt noch zu verhalten. In 3 Tagen ist schlüsselübergabe :???:

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(36004 Beiträge, 13463x hilfreich)

Nun ja, dann übergibst Du die Wohnung so, wie vertraglich vorgesehen (besenrein, renoviert, was auch immer), auf jeden Fall geräumt. Wo ist das Problem?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
amz450642-51
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Das Problem ist das wie erwartet der VM nun die verpatzen spontan Besichtungen als Grund vorschiebt keinen Nachmieter zu finden. Er sich Mittlerweile komplett quer stellt und nur noch mit mir kommunizieren will. (bisher hat das weitgehend eine Vertrauensperson sehr gut für mich übernommen.) Somit will er mich auf zukünftige Besichtigungen zwingen obwohl mündlich vereinbart war das ich diesen Ort nicht mehr aufsuchen muss. Außerdem hat er mir zusätzlich telefonisch mit einer Klage gedroht das ich für Mietausfall aufkommen soll. Bin mit meinen nerven am Ende und habe Angst vor einem Prozess.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
3,141592653
Status:
Lehrling
(1718 Beiträge, 978x hilfreich)

Wirf doch die Schlüssel im Beisein von Zeugen (!!) in seinen Briefkasten.
Dazu muss die Wohung aber im vertragsgemäßen Zustand sein, was auch sehr gut dokumentiert sein sollte, etwa durch Zeugen, Bilder, Videos, etc.

Danach den Kontakt mit dem Vermieter abbrechen und nur noch auf eventuelle "offizielle" Post reagieren.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
mgrasek100
Status:
Praktikant
(502 Beiträge, 179x hilfreich)

Ich versteh das Problem net ??

Man hat Pflichten nach Treu und Glauben.
Der Vermieter hat ein Recht auf Besichtigung auch zum Zwecke eines Nachmieters.

Das einzige was nicht ok ist, ist wohl die kurze Ankündigung und die Kündigung ist auch seltsam aber wenn du dir a) die Kündigung gefallen lässt b) einfach dem Vermieter einen Schlüssel gibst und c ) so kurze Vorankündigungen zwecks Besichtigung durch eine Vertretung zulässt, bist du wohl selbst schuld, dass wäre doch alles nicht nötig gewesen

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Junior-Partner
(5224 Beiträge, 1766x hilfreich)

Zitat:
Das Problem ist das wie erwartet der VM nun die verpatzen spontan Besichtungen als Grund vorschiebt keinen Nachmieter zu finden.


Er müßte ja im Streitfall beweisen, daß er seinen Besichtungswunsch

1. überhaupt
2. rechtzeitig

angekündigt hat. Daran dürfte es nach deiner Darstellung schon scheitern, wenn er nur SMS vorweisen kann "will heute Besichtigung".

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(36004 Beiträge, 13463x hilfreich)

Ich glaube, wir haben hier ein anderes Problem. Das Mietverhältnis endet am 30. September, also übermorgen, wenn ich das richtig sehe. Dann muss er im Augenblick doch nur dafür sorgen, dass die Wohnung übermorgen geräumt ist, in vertragsgemäßem Zustand. Das sollte er sauber dokumentieren. Dann den Schlüssel in den Briefkasten des Vermieters und dann abwarten, was passiert.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
-Laie-
Status:
Wissender
(15095 Beiträge, 5594x hilfreich)

Ich lese das so, dass die Wohnung doch bereits geräumt ist:

Zitat (von amz450642-51):
Jetzt aber, nachdem ich die letzte Miete überwiesen habe und es zur schlüsselübergabe hin geht steigt der Aggressionspegel so massiv das ich den restlichen Umzug von Freunden bewerkstelligen lassen musste.


Worin lag denn das Problem dem VM einfach zu erlauben die leere Wohnung zu betreten um Nachmietern diese zeigen zu können? Möchte man dem VM eine auswischen?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.287 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.671 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen