Vermieter untersagt Information an Wohnungsinteressenten

18. August 2008 Thema abonnieren
 Von 
olledo
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)
Vermieter untersagt Information an Wohnungsinteressenten

Hallo zusammen,

bin ganz neu hier und habe eine Frage in der Hoffnung auf kompetente Hilfe ...

Sachverhalt:
Wir haben unsere Wohnung fristgerecht - und vom Vermieter bestätigt - gekündigt.

Es finden z.Zt. Besichtigungen statt und wir weisen die Interessenten (bisher 2) darauf hin, dass die Nachbarn unter uns rauchen und mit Geruchsbelästigung zu rechnen ist, die wir persönlich als sehr störend empfinden. Dies ist schlicht und ergreifend ein Fakt.

Diesen Hinweis empfinden wir als unsere Pflicht, insbesondere dann, wenn die Interessenten - wie wir - Kinder haben. Beide bisherigen Interessenten sind daraufhin abgesprungen.

Unser Vermieter hat uns nun aufgefordert dies zu unterlassen und gedroht uns, falls die Wohnung aufgrund unserer Hinweise nicht weitervermietet werden kann, den Mietausfall bei uns einzufordern. Ich nehme an, er denkt dabei an die hinterlegte Kaution ...

Fragen:
Darf mir der Vermieter die Hinweise untersagen?
Kann er Schadenersatz einfordern, falls die Wohnung leer bleibt?
Falls ja, darf er die Kaution heranziehen?

Spontan würde ich sagen wir leben in einem freien Land und niemand kann mich zwingen Tatsachen zu verschwiegen ... aber habe ich damit auch Recht?

Danke im voraus,

Olledo

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



35 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7258 Beiträge, 1589x hilfreich)

Also,

der VM könnte tatsächlich Schadenersatz verlangen. An Eurer Stelle würde ich den Mietinteressenten dann halt mitteilen, daß der VM Euch untersagt hat, Auskünfte zu geben.

Gruß´

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 419x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
olledo
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

@Morthingale
Nein, wir möchten nicht dass alle Interessenten abspringen - schliesslich bedeutet jede weitere Besichtigung auch für uns Aufwand - wir wollen aber, dass die Leute bescheid wissen. Manchen Nichtraucher störts vll. nicht und falls mal ein Raucher dabei ist, umso besser ...

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1905 Beiträge, 266x hilfreich)

Was gehts Euch an ?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
olledo
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

@det11
Naja, also ich als Interessent wäre dafür dankbar ...

Hat noch jemand Anregungen/Tipps zur Sache?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1905 Beiträge, 266x hilfreich)

...Naja, also ich als Interessent wäre dafür dankbar ...

aha.

Dann zu den Fragen :

Darf mir der Vermieter die Hinweise untersagen?

Darf er. Bis hin zur Einstweiligen Verfügung

Kann er Schadenersatz einfordern, falls die
Wohnung leer bleibt?

Ohja

Falls ja, darf er die Kaution heranziehen?

Ohja

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7258 Beiträge, 1589x hilfreich)

wir weisen die Interessenten (bisher 2) darauf hin,

Ihr dürft sicherlich Fragen beantworten, aber "auf etwas hinweisen", was objektiv EUCH (!) stört finde ich (selber Mieter) etwas zu weit gehend.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12321.12.2010 11:06:01
Status:
Lehrling
(1893 Beiträge, 173x hilfreich)

jede weitere Besichtigung auch für uns Aufwand
Dann schreibt dem Vermieter einen netten Brief, dass ihr für Wohnungsbesichtigungen gerne an einem Tag in der Woche (z.B. Dienstag) in einem bestimmten, aber angemessenen, Zeitfenster zur Verfügung steht. In der restlichen Zeit seid ihr beschäftigt/abwesend. Der Vermieter darf im Übrigen nur mit euch oder mit eurer Zustimmung zu vorher fest vereinbarten Zeiten in die Wohnung. Alles andere läuft dann unter dem Stichpunkt Hausfriedensbruch.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4228 Beiträge, 1175x hilfreich)

War er nicht anwesend bei den Besichtigungen?

Wenn euch jemand fragt, warum ihr auszieht, dann dürft ihr selbstverständlich den Grund nennen, auch wenn dieser lapidar erscheint. Das darf euch der VM nicht ankreiden.

Wenn ihr aber die Wohnung absichtlich so schlecht macht, damit der VM so schnell keinen neuen Mieter bekommt, dann habt ihr ein Problem.

Ich als VM würde, wenn ich das mit bekommen hätte, keine Besichtigungen mehr durchführen, solange ihr in dieser Wohnung seid.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Enduristi
Status:
Lehrling
(1151 Beiträge, 211x hilfreich)

Bin auch gerade in einer ähnlichen Situation. Wir haben gekündigt (Umzug ins Eigenheim!) und es finden Besichtigungen statt. Auch unsere Wohnung hat extreme Mängel die bis jetzt nicht behoben wurden. Wir mindern schon seit fast drei Jahren die Miete. Hab auch lange überlegt ob ich den Interessenten mal sagen soll was Sache ist. Hab mich aber dagegen entschieden, da mir das Theater welches ich dann wieder hätte nicht mehr antun will. Bin froh mit meinem VM nie wieder was zu tun zu haben bzw. nie wieder mit irgendwelchen VM etwas zu tun zu haben. :grins:

Deshalb mein Tipp, lasst es bleiben, bringt nur Ärger und Scherereien. Zieht aus und seid froh dass ihr es hinter euch habt. Den Ärger den ihr euch dafür einhandelt dankt euch niemand!

-----------------
" :grins: Morthingale, Blockwart, hanibal2102, det11 sind VM. Wie ihr Beiträge dieser zu bewerten habt bleibt euch als Mietern überlassen. :grins: "

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
olledo
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

@Enduristi
Danke für den Tip. Wahrscheinlich werde ich es auch so angehen, aber interessiert hätte mich schon, ob mein Vermieter mir verbieten kann objektive Tatsachen zu erwähnen - und das im Haus geraucht wird ist eine unbestrittene Tatsache. Ob das allerdings eine objektive, subjektive oder gar keine Beeinträchtigung der Mietsache darstellt ist wohl völlig unklar … zumindest objektiv ;)

Danke auch für den Hinweis zu den anderen Forenteilnehmern ... dachte ich mir schon :grins:

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 419x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
olledo
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

@Dinsche
Läuft alles über Makler. Terminsachen sind aber auch nicht das Problem. Wir machen die Wohnung auch nicht absichtlich schlecht um dem VM zu schaden, auch wenn er das vll. denkt ... oder der ein oder andere hier ;) . Sagen wir so: wir lügen nicht, verschweigen aber auch nichts.

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
SueCologne
Status:
Lehrling
(1910 Beiträge, 424x hilfreich)

Ich denke, der Nichtraucher, den das interessiert, wird von selbst den Vermieter fragen. Wenn der dazu falsche Angaben macht wird das für ihn zum Problem.
Bei so einem Vorspiel darf sich aber auch der VM nicht wundern, wenn Du auf Nachfrage bei einer Besichtigung sagst, dass der VM Dir dazu jegliche Aussage bzw. Meinungsäußerung verboten hat mit dem Hinweis auf eine Schadenersatzklage bei Nichtvermietung.
Das rückt doch den Vermieter ins richtige Licht und diese Aussage wird er Dir wohl nicht verbieten können!

-----------------
"MfG
Susanne

Das Kind hat seinen Verstand meistens vom Vater, weil die Mutter ihren noch besitzt."

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4228 Beiträge, 1175x hilfreich)

Wie gesagt... Wenn man mich fragt, warum ich ausziehe, dann sag ich das, und das darf ich auch. Wenn man mich fragt, ob und was mich als Mieter gestört hat, dann sag ich das ebenso.

Also nein, der VM darf euch das nicht verbieten, es sei denn, es stellt sich heraus, dass ihr mutwillig hetzt, damit Interessenten abspringen.

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7258 Beiträge, 1589x hilfreich)

Ich sehe daß ja auch so, nur noch mal am Rande:

Beim Ausgangsposting klingt es so, als ob die jetzigen Mieter sagen "Übrigens wollten wir Ihnen noch sagen, daß der Rauch vom Mieter unter uns unheimlich störend ist."

Und das geht denke ich zu weit. Auf eine ehrliche Frage eine ehrliche Antwort zu geben ist völlig ok.

gruß

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 419x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
olledo
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

"...es sei denn, es stellt sich heraus, dass ihr mutwillig hetzt, damit Interessenten abspringen."

... also die Beweisführung möchte ich sehen :grins: .

Spaß beiseite, so ist das nicht. Das eine Interessentenpaar hatte ein chronisch krankes Kind mit multiplen Allergien, das arme Ding ... da kommt man von Eltern zu Eltern natürlich ins Gespräch und selbstverständlich haben wir das Problem geschildert. Interessent weg, VM sauer aber mein Gewissen ist rein ... das nur zur Info an alle VM die Fragen stellen wie "Was gehts Euch an?"

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
guest123-1956
Status:
Praktikant
(737 Beiträge, 102x hilfreich)

Bin froh mit meinem VM nie wieder was zu tun zu haben bzw. nie wieder mit irgendwelchen VM etwas zu tun zu haben.

Endu, als Ersatz darfst Du dann die Handweker betrachten und die Schäden in deinem Haus.
Vielleicht mutierst Du bald ja selbst zum bösen raffgierigen VM?

Naja, das Haus haste jetzt Trolli voraus.

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
olledo
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke an alle für die wertvollen Beiträge zu meiner Frage ...

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
Interessierter Laie
Status:
Lehrling
(1620 Beiträge, 300x hilfreich)

Mal andersherum gefragt:
Wenn ich das von der Familie mit dem kranken Kind lese, dann halte ich zumindest die Frage für zulässig, ob ein der Rauchproblematik auf Nachfrage nicht zu Schadensersatzansprüchen der Nachmieter gegen unseren Fragestller hätten führen können.
Jedenfalls würde ich dem VM sehr deutlich meine Meinung sagen, wenn er deswegen Ärger macht. Ein vernünftiger VM will zufriedene Mieter. Der will seine Wohnung nicht wie ein alter Roßtäuscher an den Mann bringen.

Ansonsten bin ich aber schon auch der Meinung, dass man nicht ungefragt eine Litanei über die vermeintlichen Nachteile der Wohnug loslassen sollte.

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
GlobalPlayer21
Status:
Beginner
(115 Beiträge, 27x hilfreich)

Ihr habt doch gekündigt, und die Wohnung ist Eigentum des Vermieters, und hat berechtigrtes Interesse daran das seine Wohnung weitervermietet wird.
Ob die nächsten Mieter mit den Mängeln in der Wohnung Probleme haben, ist doch denen Ihre Sache, das werden sie dann mit dme Vermieter klären.Was beschäftigst du dich überhaupt damit?Da ist es klar und der Vermieter hat auch das Recht dazu, euch dies zu untersagen, da er dadurch seien Wohnjng nicht weitervermieten kann.

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 419x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
olledo
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

"Was beschäftigst du dich überhaupt damit?"

Ich denke die Frage ist bereits beantwortet. Ich habe nie von Mängeln gesprochen ...

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
GlobalPlayer21
Status:
Beginner
(115 Beiträge, 27x hilfreich)

Das was du oben geschildert hast, nennt man "Mangel an der Mietsache"(ist natürlich auslegungssache, ob es dann tatsächlich einer ist)

0x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
olledo
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Sorry, aber da liegst Du falsch ...

Ich habe eine Tatsache beschrieben, keinen Mangel, so wie:

- der Boden ist Laminat
- die Küche nehme ich mit
- die Badfliesen sind teilweise rissig
- die Wände sind hellhörig
- der Nachbar raucht ...

... Du verstehst?

0x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
guest123-1956
Status:
Praktikant
(737 Beiträge, 102x hilfreich)

- der Boden ist Laminat
- die Küche nehme ich mit
- die Badfliesen sind teilweise rissig
- die Wände sind hellhörig
- der Nachbar raucht ...

Was sollte denn auch nur einen Mangel hier darstellen?

0x Hilfreiche Antwort

#28
 Von 
olledo
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Das gibts doch nicht ...

Ich würde sagen, wir lassen das jetzt ... ich habe einige interessante Meinungen erhalten und bedanke mich nochmal bei allen Teilnehmern. Der Thread ist von meiner Seite geschlossen.

Grüße,
Olledo

0x Hilfreiche Antwort

#29
 Von 
guest123-2016
Status:
Lehrling
(1048 Beiträge, 230x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#30
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 419x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.787 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12