Vermieter verlangt 300€ extra auf der grundmiete für unsere Sohn wer temporär bei uns wohnt

22. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
Fynn67
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Vermieter verlangt 300€ extra auf der grundmiete für unsere Sohn wer temporär bei uns wohnt

Hallo an Allen,

unsere Vermieterin verlangt 300€ monatlich extra von unsere Sohn wer temporär bei uns wohnt
nach seine Trennung.
Wir bezahlen 1100€ miete monatlich.
Wer kennt sich aus, darf Sie das verlangen?
Vielen dank

Fynn

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8401 Beiträge, 3761x hilfreich)

Grundsätzlich: Allein aus dem Einzug des Sohnes ergibt sich keine Berechtigung zu einer Mieterhöhung. Der Einzug von nahen Familienmitgliedern braucht auch keine Erlaubnis des Vermieters, aber er hat Anspruch darauf, dass man ihm das mitteilt.

Allerdings muss der vorhandene Wohnraum eine Überbelegung ausschließen und es auch kommt darauf an, wie die sog. Nebenkosten im Haus abgerechnet werden. Hat jeder Mieter eigene Zähler oder wird pro Kopf bzw. pauschal abgerechnet?

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Fynn67
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Miete ist für das Haus. Wir bezahlen Strom selbst.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8401 Beiträge, 3761x hilfreich)

Ihr habt das Haus komplett gemietet und tragt somit auch alle Kosten?

Dann kann der VM die Miete wg. des Einzugs eures Sohnes nicht erhöhen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Fynn67
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Sie will auch monantlich mehr Miete wegen den Wasser/Heitzung.
Ein Mieterhöhung haben wir nicht gehabt, den letzte 2 Jahren, so dass verstehe ich. Aber doch nicht 300€ extra für mein Kind? Dass bedeutet uber 500€ mehr monatlich!

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Fynn67
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von HeHe):
hr habt das Haus komplett gemietet und tragt somit auch alle Kosten?


Wir mieten einen Wohnung oben einen Betrieb (Ihren betrieb).
Wasser/Heitzung will Sie jetzt erhöhen, was ich verstehe, aber doch nicht soviel? 150/200€
Sie bezahlt toch weniger pro m3 wegen ihrer Betrieb?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31490 Beiträge, 5569x hilfreich)

Zitat (von Fynn67):
darf Sie das verlangen?
Sie verlangt es doch schon--- und schreibt euch etwas dazu.
Könntest du bitte einfach mal abschreiben, was genau die Vermieterin euch geschrieben hat?


Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Fynn67
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Könntest du bitte einfach mal abschreiben, was genau die Vermieterin euch geschrieben hat?


Nichts, einfach mitgeteilt das Sie das so will.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
hiphappy
Status:
Junior-Partner
(5513 Beiträge, 2492x hilfreich)

Dann teilt ihr einfach mit, dass ihr das nicht wollt.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Solan196
Status:
Master
(4288 Beiträge, 506x hilfreich)

Zitat (von Fynn67):
Zitat (von Anami):
Könntest du bitte einfach mal abschreiben, was genau die Vermieterin euch geschrieben hat?

Nichts, einfach mitgeteilt das Sie das so will.


Zitat (von hiphappy):
Dann teilt ihr einfach mit, dass ihr das nicht wollt.


Manchmal ist es hier recht kurzweilig :grins:

Zitat (von Fynn67):
Sie will auch monantlich mehr Miete wegen den Wasser/Heitzung.


Also will sie nicht mehr Miete, sondern die NK anheben. Was auch durchaus seine Berechtigung haben könnte, aber ohne zu wissen, was so vertraglich vereinbart wurde, kann man das nicht mal ansatzweise beurteilen.

Ich fände es schön, wenn man sich hier wenigstens etwas bemühen würde zusammenhängende Sätze zu schreiben.

Zitat (von Fynn67):
Könntest du bitte einfach mal abschreiben, was genau die Vermieterin euch geschrieben hat?


Nichts, einfach mitgeteilt das Sie das so will.


Sowas zum Beispiel: Amani möchte wissen, was in dem Schreiben stand WORT FÜR WORT.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Schalkefan
Status:
Lehrling
(1192 Beiträge, 188x hilfreich)

Ich habe das so verstanden dass es kein Schreiben gibt. Lediglich eine mündliche Aufforderung, mehr zu zahlen.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31490 Beiträge, 5569x hilfreich)

Zitat (von Fynn67):
Nichts, einfach mitgeteilt das Sie das so will.
Ach so. Und ich will, dass ab morgen früh...
Was bleibt?
Ja, einfach mitteilen darf sie das.
Mehr aber auch nicht.

Wenn die Vermieterin euch etwas dazu schreibt--- kannst du hier gern wieder nachfragen. Ich frag dann wieder nach dem Wortlaut dieses Schreibens. :wink: :grins:
Die Vermieterin kann doch hoffentlich schreiben, oder?

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Fynn67
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Solan196):
Sowas zum Beispiel: Amani möchte wissen, was in dem Schreiben stand WORT FÜR WORT.


Genau das was ich sage, Sie hat nichts geschrieben, einfach zu uns gesagt wie Sie es haben will.

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Solan196
Status:
Master
(4288 Beiträge, 506x hilfreich)

Zitat (von Fynn67):
Genau das was ich sage, Sie hat nichts geschrieben, einfach zu uns gesagt wie Sie es haben will.


Worte sind Schall und Rauch, das muss man nicht beachten.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.506 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen