Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.494
Registrierte
Nutzer

Vermieter verlangt Kosten für Instandhaltung

9. Juli 2014 Thema abonnieren
 Von 
Krira87
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 2x hilfreich)
Vermieter verlangt Kosten für Instandhaltung

Guten Tag,

am vergangenen Wochenende wurde in dem Wohnhaus, in dem ich ein 1-Zimmer-Apartment miete, randaliert. Dabei wurden mehrere Eingangstüren auf meinem Stockwerk beschädigt. Der Täter ist unbekannt!

Es wurde versucht, meine Eingangstür einzutreten, sodass sie jetzt verzogen ist und das unterer Schanier abzubrechen droht. Die Tür lässt sich nur mit Gewalt schließen und öffnen und steht auch einen Spalt offen.

Der Vermieter verlangte darauf hin, den Schaden bei meiner (nichtvorhandenen) Hausratsversicherung zu melden bzw. die Kosten für eine neue Eingangstüre selbst zu übernehmen.

Da ich mir keine Mitgliedschaft beim Miterschutzbund leisten kann, und die Verantwortung für die Reperatur eindeutig beim Vermieter sehe, würde ich um Rat bitten, wie ich in der Sache vorgehen soll?

In meiner Rage habe ich dem Vermieter gedroht, keine Miete mehr zu zahlen, bis die Reperatur vollzogen ist. Ist das soweit in Ordnung?

Vielen Dank für die Hilfe
Krira

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3595 Beiträge, 1455x hilfreich)

Ich sehe keine Pflicht deinerseits, irgend etwas von den Kosten zu tragen, jedoch hast du ein Mietminderungsrecht, bis der Schaden behoben ist.

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Junior-Partner
(5203 Beiträge, 1762x hilfreich)

quote:
Der Vermieter verlangte darauf hin, den Schaden bei meiner (nichtvorhandenen) Hausratsversicherung zu melden bzw. die Kosten für eine neue Eingangstüre selbst zu übernehmen.


Für Schäden an der Wohnungstür, die der M nicht zu vertreten hat, ist immer noch der VM zuständig.

quote:
In meiner Rage habe ich dem Vermieter gedroht, keine Miete mehr zu zahlen, bis die Reperatur vollzogen ist. Ist das soweit in Ordnung?


Nein, allenfalls eine Minderung wäre denkbar, die kann aber hier nicht 100% betragen, oder ist die Wohnung frei zugänglich für jedermann?

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Anitari
Status:
Bachelor
(3205 Beiträge, 1436x hilfreich)

quote:
Der Vermieter verlangte darauf hin, den Schaden bei meiner (nichtvorhandenen) Hausratsversicherung zu melden bzw. die Kosten für eine neue Eingangstüre selbst zu übernehmen.


Netter Versuch den Schaden nicht über die Gebäudeversicherung, falls überhaupt vorhanden, abwickeln zu lassen bzw. selbst die Kosten dafür zu tragen.

quote:
In meiner Rage habe ich dem Vermieter gedroht, keine Miete mehr zu zahlen, bis die Reperatur vollzogen ist. Ist das soweit in Ordnung?


Jein. Gar keine Miete zahlen geht nicht, bestenfalls die Miete angemessen mindern. Das von der Bruttomiete und ab Tag des Mangels.

Dabei wirst Du aber um fachliche Hilfe nicht herum kommen. Denn als Laie kann man bei Mietminderung viel falsch machen und hat schnell Mietschulden am Hals.



-----------------
" "

2x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Krira87
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 2x hilfreich)

Danke für die Tipps.

Ich habe den Vermieter nochmal angesprochen und siehe da,die Tür wird nun auf seine Kosten ausgetauscht!

Trotzdem danke für die Hilfe!

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Lolle
Status:
Bachelor
(3432 Beiträge, 1926x hilfreich)

Schön, dass das dann doch noch so problemlos ablief.

Vielleicht mal noch 'nen kleinen Tipp an den Vermieter, seine (alte) Gebäudeversicherung zu überprüfen?
In den alten Verträgen sind standardmässig nur Schäden durch erfolgreiche Einbrüche versichert.
In den neueren Verträgen (ggf. für kleinen Mehrpreis) sind auch Schäden durch Vandalismus, erfolglose Einbruchversuche abgedeckt - z.B. hier



-----------------
"Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen D Hildebrandt"

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.786 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.570 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen